Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018234257) VERFAHREN ZUR VERIFIZIERUNG DES ERFOLGS VON EINZELZELLAUSSAATEN IN NANOWELLARRAYS SOWIE VORRICHTUNG UND NANOWELLARRAY
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/234257 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/066158
Veröffentlichungsdatum: 27.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 18.06.2018
IPC:
G01N 21/64 (2006.01) ,G06T 7/00 (2017.01) ,G01N 21/25 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21
Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Lichts
62
Systeme, in welchen das untersuchte Material so angeregt wird, dass es Licht emittiert oder die Wellenlänge des auffallenden Lichts ändert
63
optisch angeregt
64
Fluoreszenz; Phosphoreszenz
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
T
Bilddatenverarbeitung oder Bilddatenerzeugung allgemein
7
Bildanalyse, z.B. um von einem bitweise organisierten Bild zu einem nicht bitweise organisierten Bild zu gelangen
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21
Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Lichts
17
Systeme, in denen einfallendes Licht durch die Eigenschaften des untersuchten Materials beeinflusst wird
25
Farbe; Spektraleigenschaften, d.h. Vergleich der Materialeffekte bei Licht von zwei oder mehr Wellenlängen oder Wellenlängenbereichen
Anmelder:
ALS AUTOMATED LAB SOLUTIONS GMBH [DE/DE]; Otto-Eppenstein-Straße 30 07745 Jena, DE
Erfinder:
EBERHARDT, Jens; DE
UHLIG, Katharina; DE
NELEP, Constantin; FR
BORNMANN, Gerd; DE
WINKLER, Karsten; DE
Vertreter:
CARLSOHN, Marc; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 113 454.919.06.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR VERIFYING THE SUCCESS OF SINGLE CELL SEEDING IN NANOWELL ARRAYS, AND DEVICE AND NANOWELL ARRAY
(FR) PROCÉDÉ DE VÉRIFICATION DU SUCCÈS D’ENSEMENCEMENTS CELLULES INDIVIDUELLES DANS DES RÉSEAUX DE NANO-PUITS AINSI QUE DISPOSITIF ET RÉSEAU DE NANO-PUITS
(DE) VERFAHREN ZUR VERIFIZIERUNG DES ERFOLGS VON EINZELZELLAUSSAATEN IN NANOWELLARRAYS SOWIE VORRICHTUNG UND NANOWELLARRAY
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for verifying the success of single cell seeding in nanowell arrays (9), comprising the steps: - illumination of a nanowell array (9) seeded with individual biological cells (2), the nanowell array (9) having a number of nanowells (17) in which a maximum of one cell (2) should be contained after the seeding process, by means of at least one illumination- or stimulation beam and spatially-resolved recording, as image data, of a detection beam, caused by the illumination- and/or stimulation beam, - evaluation of the image data with regard to the presence of exactly one cell (2) in each nanowell (17), - evaluation of the image data with regard to the presence of cells (2) in spaces (18) between the nanowells (17), and - storage of the positions of those nanowells (17) in which there is not exactly one cell (2) and those spaces (18) in which cells (2) are present. The invention also relates to a device for carrying out the method and to nanowell arrays (9).
(FR) L’invention concerne un procédé de vérification du succès d’ensemencements cellules individuelles dans des réseaux de nano-puits (9). Le procédé comprend les étapes suivantes: éclairer un réseau de nano-puits (9) ensemencé avec des cellules biologiques individuelles (2), le réseau de nano-puits (9) comportant un certain nombre de nano-puits (17) qui doivent contenir, après l’ensemencement, au maximum une cellule biologique (2), avec au moins un rayonnement d’éclairage et/ou d’excitation et détecter avec résolution spatiale en tant que données d’image, un rayonnement de détection généré par le rayonnement d’éclairage et/ou d’excitation, - évaluer les données d’image en termes de présence d’exactement une cellule (2) dans les nano-puits respectifs (17), - évaluer les données d’image termes de présence de cellules (2) dans des espaces intermédiaires (18) entre les nano-puits (14) 17), et - mémoriser les positions des nano-puits (17) dans lesquels plus d’une seule cellule (2) sont présentes, ainsi que les espaces intermédiaires (18) dans lesquels des cellules (2) sont présentes. L’invention concerne en outre un dispositif de mise en œuvre du procédé ainsi que des réseaux de nano-puits (9).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Verifizierung des Erfolgs von Einzelzellaussaaten in Nanowellarrays (9), umfassend die Schritte: - Beleuchten eines mit einzelnen biologischen Zellen (2) besäten Nanowellarrays (9), wobei das Nanowellarray (9) eine Anzahl von Nanowells (17) aufweist, in denen nach der Aussaat jeweils höchstens eine biologische Zelle (2) enthalten sein soll, mit mindestens einer Beleuchtungs- und/oder Anregungsstrahlung und ortsaufgelöstes Erfassen einer durch die Beleuchtungs- und/oder Anregungsstrahlung bewirkten Detektionsstrahlung als Bilddaten, - Auswerten der Bilddaten hinsichtlich des Vorhandenseins genau einer Zelle (2) in den jeweiligen Nanowells (17), - Auswerten der Bilddaten hinsichtlich des Vorhandenseins von Zellen (2) in Zwischenräumen (18) zwischen den Nanowells (17), und - Abspeichern der Positionen derjenigen Nanowells (17), in denen nicht genau eine Zelle (2) vorhanden ist sowie derjenigen Zwischenräume (18), in denen Zellen (2) vorhanden sind. Die Erfindung betrifft weiterhin eine Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens sowie Nanowellarrays (9).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)