Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018234105) VERFAHREN UND FERTIGUNGSANLAGE ZUR HERSTELLUNG VON FAHRZEUGEN UND OBERFLÄCHENBEHANDLUNGSANLAGE ZUR OBERFLÄCHENBEHANDLUNG VON FAHRZEUGKAROSSERIEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/234105 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/065528
Veröffentlichungsdatum: 27.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 12.06.2018
IPC:
B62D 65/18 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
65
Formgestaltung, Herstellung, z.B. Zusammenbau, Erleichterung der Demontage oder bauliche Veränderung von Motorfahrzeugen oder Anhängern, soweit nicht anderweitig vorgesehen
18
Transport-, Schlitten- oder Fördersysteme, besonders ausgebildet für Montagestraßen von Motorfahrzeugen und Anhängern
Anmelder:
EISENMANN SE [DE/DE]; Tübinger Straße 81 71032 Böblingen, DE
Erfinder:
VON KRAULAND, Matthias; CH
Vertreter:
OSTERTAG & PARTNER PATENTANWÄLTE MBB; Epplestraße 14 70597 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 113 343.719.06.2017DE
Titel (EN) METHOD AND PRODUCTION FACILITY FOR PRODUCING VEHICLES, AND SURFACE TREATMENT SYSTEM FOR TREATING THE SURFACE OF VEHICLE BODIES
(FR) PROCÉDÉ ET INSTALLATION DE PRODUCTION DE VÉHICULES ET INSTALLATION DE TRAITEMENT DE SURFACE DE CARROSSERIES DE VÉHICULE
(DE) VERFAHREN UND FERTIGUNGSANLAGE ZUR HERSTELLUNG VON FAHRZEUGEN UND OBERFLÄCHENBEHANDLUNGSANLAGE ZUR OBERFLÄCHENBEHANDLUNG VON FAHRZEUGKAROSSERIEN
Zusammenfassung:
(EN) In a method for producing vehicles, vehicle bodies (10) are conveyed through multiple treatment devices (20.i-j; 66, 66', 66") in order to carry out multiple work steps (12.i, 14.i, 18.i, 20.i). In two successive work steps (12.i, 12.i+1; 14.i, 14.i+1; 18.i, 18.i+1; 20.i, 20.i+1), work processes of different types are carried out on the vehicle bodies (10). The vehicle bodies (10) are conveyed at least from a corrosion protection treatment process to a final assembly process in a surface treatment system (16) for treating the surface of the vehicle bodies (10) at least along some regions by means of a driverless transport system (22) that comprises a plurality of floor-bound transport carriages (28) which travel on a travel floor (30) and each of which carries a dedicated drive system (40) and is driven and moved independently of one another. Furthermore, a surface treatment system is provided for treating the surface of vehicle bodies (10) using multiple treatment devices (20.i-j; 66, 66', 66'), wherein a driverless transport system (22) is provided that comprises a plurality of floor-bound transport carriages (28), on each of which a respective vehicle body (10) is secured and which travel on a travel floor (30), and each transport carriage (28) carries a dedicated drive system (40) and can be driven and moved independently of one another. A production facility for producing vehicles comprises such a surface treatment system (16).
(FR) Dans un procédé de production de véhicules, des carrosseries (10) sont acheminés pour réaliser plusieurs étapes de travail (12.i, 14.i, 18.i, 20.i) au moyen de plusieurs dispositifs de traitement (20.i-j ; 66, 66’, 66’’). Dans deux étapes de travail successives (12.i, 12.i+1 ; 14.i, 14.i+1 ; 18.i, 18.i+1, 20.i, 20.i+1), des travaux de divers types sont effectués sur les carrosseries (10). Les carrosseries (10) sont acheminées, au moins d’un traitement anticorrosion à un assemblage final dans une installation de traitement de surface (16) pour traiter la surface des carrosseries (10), au moins par endroits avec un système de transport automatiques (22) qui comprend une pluralité de chariots de transport au sol (28) qui se déplacent sur un sol (30) et qui comportent chacun leur propre système d’entraînement (40) et sont entraînés et déplacés indépendamment les uns des autres. En outre, l’invention concerne un système de traitement de surface destiné à traiter la surface de carrosseries (10) et comprenant une pluralité de dispositifs de traitement (20.i-j ; 66, 66’, 66’’). Un système de transport automatique (22) est prévu qui comprend une pluralité de chariot de transport au sol (28) à chacun desquels une carrosserie (10) peut être fixée et qui se déplacent sur un sol (30). Les chariots de transport (28) comportent chacun leur propre système d’entraînement (40) et peuvent être entraînés et déplacés indépendamment les uns des autres. Une installation de production de véhicules comprend une telle installation de traitement de surface (16).
(DE) Bei einem Verfahren zur Herstellung von Fahrzeugen werden Fahrzeugkarosserien (10) für die Durchführung von mehreren Arbeitsschritten (12.i, 14.i, 18.i, 20.i) durch mehrere Behandlungseinrichtungen (20.i-j; 66, 66', 66") gefördert, wobei bei zwei aufeinanderfolgenden Arbeitsschritten (12.i, 12.i+1; 14.i, 14.i+1; 18.i, 18.i+1; 20.i, 20.i+1) Arbeiten unterschiedlicher Art an den Fahrzeugkarosserien (10) durchgeführt werden. Die Fahrzeugkarosserien (10) werden mindestens von einer Korrosionsschutzbehandlung bis zu einer Endmontage in einer Oberflächenbehandlungsanlage (16) zur Oberflächenbehandlung der Fahrzeugkarosserien (10) zumindest bereichsweise mit einem fahrerlosen Transportsystem (22) gefördert, welches eine Vielzahl von flurgebundenen Transportwagen (28) umfasst, die auf einem Fahrboden (30) fahren und die jeweils ein eigenes Antriebssystem (40) mit sich führen und unabhängig voneinander angetrieben und verfahren werden. Außerdem ist ein Oberflächenbehandlungsanlage zur Oberflächenbehandlung von Fahrzeugkarosserien (10) mit mehreren Behandlungseinrichtungen (20.i-j; 66, 66', 66') angegeben, wobei ein fahrerloses Transportsystem (22) vorgesehen ist, welches eine Vielzahl von flurgebundenen Transportwagen (28) umfasst, an welchen jeweils eine Fahrzeugkarosserie (10) befestigbar ist und welche auf einem Fahrboden (30) fahren, wobei die Transportwagen (28) jeweils ein eigenes Antriebssystem (40) mit sich führen und unabhängig voneinander antreibbar und verfahrbar sind. Eine Fertigungsanlage zur Herstellung von Fahrzeugen umfasst eine solche Oberflächenbehandlungsanlage (16).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)