Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018233767) BESCHICHTUNG ODER MIT EINER BESCHICHTUNG VERSEHENER KÖRPER SOWIE VERFAHREN ZU DEREN HERSTELLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/233767 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100571
Veröffentlichungsdatum: 27.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 19.06.2018
IPC:
B05D 5/08 (2006.01) ,A61L 27/04 (2006.01) ,A61L 27/34 (2006.01) ,A61L 27/50 (2006.01) ,A61L 33/00 (2006.01) ,B82Y 30/00 (2011.01) ,C08G 79/025 (2016.01) ,C08L 85/02 (2006.01) ,B05D 1/18 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
D
Verfahren zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
5
Verfahren zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen zum Erreichen eines besonderen Oberflächen-Effekts oder -Finishs oder einer besonderen Oberflächenstruktur
08
zum Erreichen einer Oberfläche mit niedrigem Reibungs- oder Adhäsionskoeffizienten
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
L
Verfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
27
Materialien für Prothesen oder zum Überziehen von Prothesen
02
Anorganische Materialien
04
Metalle oder Legierungen
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
L
Verfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
27
Materialien für Prothesen oder zum Überziehen von Prothesen
28
Materialien zum Überziehen von Prothesen
34
Makromolekulare Materialien
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
L
Verfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
27
Materialien für Prothesen oder zum Überziehen von Prothesen
50
Materialien, die durch ihre Funktion oder physikalischen Eigenschaften gekennzeichnet sind
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
L
Verfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
33
Antithrombotische Behandlung von chirurgischen Artikeln, z.B. Nahtmaterialien, Kathetern, Prothesen, oder von Artikeln für die Handhabung oder Behandlung von Blut; Materialien für eine solche antithrombotische Behandlung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
82
Nanotechnik
Y
Bestimmter Gebrauch oder bestimmte Anwendung von Nanostrukturen; Messung oder Analyse von Nanostrukturen; Herstellung oder Behandlung von Nanostrukturen
30
Nanotechnologie für Werkstoffe oder die Oberflächenwissenschaften, z.B. Nanoverbundwerkstoffe
[IPC code unknown for C08G 79/025]
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
L
Massen auf Basis makromolekularer Verbindungen
85
Massen auf Basis von makromolekularen Verbindungen, die durch Reaktionen erhalten werden, die in der Hauptkette des Makromoleküls eine Bindung bilden, die andere Atome als Silicium, Schwefel, Stickstoff, Sauerstoff und Kohlenstoff enthält; Massen auf Basis von Derivaten solcher Polymere
02
Phosphor enthaltend
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
D
Verfahren zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
1
Verfahren zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen
18
durch Eintauchen
Anmelder:
UNIVERSITÄT DES SAARLANDES [DE/DE]; Campus 66123 Saarbrücken, DE
Erfinder:
HAIDAR, Ayman; DE
VEITH, Michael; DE
AKTAS, Cenk; DE
ABDUL-KHALIQ, Hashim; DE
AWADELKAREEM, Ali A.; DE
Vertreter:
PATENTANWÄLTE BERNHARDT|WOLFF PARTNERSCHAFT MBB; Europaallee 17 66113 Saarbrücken, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 113 758.021.06.2017DE
Titel (EN) COATING OR BODY PROVIDED WITH A COATING, AND METHOD FOR PRODUCING SAME
(FR) REVÊTEMENT OU CORPS REVÊTU ET PROCÉDÉ POUR SA FABRICATION
(DE) BESCHICHTUNG ODER MIT EINER BESCHICHTUNG VERSEHENER KÖRPER SOWIE VERFAHREN ZU DEREN HERSTELLUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a coating or a body provided with a coating. The coating is at least partly made of a composite material which comprises a porous support that has a metal core surrounded with a metal oxide. According to the invention, a polyphosphazene is bonded to the support. Expediently, the polyphosphazene is chemically bonded to the support, preferably via a covalent bond, and has poly(bis(trifluoroethoxy)phosphazene (PTFEP). In one embodiment of the invention, the support has a plurality of nanowires which are crosslinked preferably with one another. The metal of the metal oxide and the metal of the core are expediently a metal of the third main group, preferably the metal of the core is aluminum or gallium, and the metal oxide is aluminum oxide or gallium oxide. In one embodiment of the invention, the polyphosphazene coats the support, in particular the nanowires, in a thin layer such that the structure formed by the nanowires remains at least on the surface of the coating. The invention further relates to a method for producing the coating or the body.
(FR) L'invention concerne un revêtement ou un corps revêtu, le revêtement étant au moins partiellement constitué d'un matériau composite comprenant un support poreux qui comporte un noyau métallique enrobé d'un oxyde métallique. Selon l'invention, un polyphosphazène est lié au support. De manière appropriée, le polyphosphazène est chimiquement lié au support, de préférence par une liaison covalente, et contient du polytrifluoroéthoxy-phosphazène (PTFEP). Dans un mode de réalisation de l'invention, le support possède une pluralité de nanofils, de préférence agencés en réseau. Judicieusement, le métal de l'oxyde métallique et le métal du noyau sont un métal du groupe principal III, le métal du noyau étant l'aluminium ou le gallium et l'oxyde métallique étant l'alumine ou l'oxyde de gallium, de préférence. Dans un mode de réalisation de l'invention, le polyphosphazène recouvre le support et recouvre en particulier les nanofils en une couche tellement mince que la structure formée par les nanofils est retenue au moins au niveau de la surface du revêtement. L'invention concerne en outre un procédé de fabrication du revêtement ou du corps.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Beschichtung oder einen mit einer Beschichtung versehenen Körper, wobei die Beschichtung zumindest teilweise aus einem Verbundwerkstoff gebildet ist, welcher einen porösen Träger umfasst, der einen metallischen Kern, der mit einem Metalloxid ummantelt ist, aufweist. Erfindungs- gemäß ist an den Träger ein Polyphosphazen gebunden. Zweckmäßigerweise ist das Polyphosphazen chemisch, vorzugsweise über eine kovalente Bindung, an den Träger gebunden und weist Poly-Trifluoroefhoxy-Phosphazene (PTFEP) auf. In einer Ausgestaltung der Erfindung weist der Träger eine Vielzahl von, vorzugsweise untereinander vernetzten, Nanodrähten auf. Das Metall des Metalloxids und das Metall des Kerns sind zweckmäßigerweise ein Metall der III. Haupfgruppe, wobei vorzugsweise das das Metall des Kerns Aluminium oder Gallium ist und das Metalloxid Aluminiumoxid oder Galliumoxid ist. In einer Ausführungsform der Erfindung belegt das Polyphosphazen den Träger, insbesondere die Nanodrähte, in einer derart dünnen Schicht belegt, dass zumindest an der Oberfläche der Beschichfung die durch die Nanodrähte gebildete Struktur erhalten bleibt. Die Erfindung betrifft ferner ein Verfahren zur Herstellung der Beschichfung oder des Körpers.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)