Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018229244) PUMPENANORDNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/229244 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/065928
Veröffentlichungsdatum: 20.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 15.06.2018
IPC:
F01C 21/02 (2006.01) ,F04C 2/08 (2006.01) ,F04C 2/10 (2006.01) ,F04C 15/00 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
C
Rotationskolben- oder Schwenkkolbenmaschinen, Rotationskolben- oder Schwenkkolbenkraftmaschinen
21
Einzelheiten oder Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F01C1/-F01C20/106
02
Lageranordnungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
C
Rotationskolben- oder Schwenkkolbenmaschinen [Kraft- und Arbeitsmaschinen] für Flüssigkeiten; Rotationskolben- oder Schwenkkolbenarbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
2
Rotationskolbenkraft- oder -arbeitsmaschinen oder Rotationskolbenpumpen
08
mit Kämmeingriff, d.h. die Eingriffskörper stehen in ähnlichem Eingriff wie bei Zahnradgetrieben
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
C
Rotationskolben- oder Schwenkkolbenmaschinen [Kraft- und Arbeitsmaschinen] für Flüssigkeiten; Rotationskolben- oder Schwenkkolbenarbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
2
Rotationskolbenkraft- oder -arbeitsmaschinen oder Rotationskolbenpumpen
08
mit Kämmeingriff, d.h. die Eingriffskörper stehen in ähnlichem Eingriff wie bei Zahnradgetrieben
10
Innenachsige Maschinen, bei denen der äußere Eingriffskörper mehr Zähne oder Zähnen äquivalente Teile, wie z.B. Walzen, hat als der innere Eingriffskörper
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
C
Rotationskolben- oder Schwenkkolbenmaschinen [Kraft- und Arbeitsmaschinen] für Flüssigkeiten; Rotationskolben- oder Schwenkkolbenarbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
15
Einzelheiten oder Zubehör für Arbeitsmaschinen, Pumpen oder Pumpenanlagen, soweit nicht in den Gruppen F04C2/-F04C14/154
Anmelder:
GKN SINTER METALS AG [IT/IT]; Fabrikstraße 5 39031 Bruneck, IT
Erfinder:
STEINER, Arno; IT
HECHER, Heinrich; IT
INNERBICHLER, Matthias; IT
DE NICOLÒ, Alessandro; IT
FRANCESCHI, Omar; IT
MALOGOWSKI, Tomasz; IT
Vertreter:
KREUELS, Justus; DE
Prioritätsdaten:
10201700006743816.06.2017IT
Titel (EN) PUMP ASSEMBLY
(FR) DISPOSITIF DE POMPE
(DE) PUMPENANORDNUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a pump assembly (1) which comprises at least one housing (2) and two gears (6, 7) as transfer means and a drive shaft (15). The housing (2) comprises at least one base (3) and a cover element (4) which can be connected together in order to form a pressure chamber (5). Each of the two gears (6, 7) has a toothing (8) on the outer circumferential surface and engage into one another via the toothing (8) in order to transfer a fluid. The gears (6, 7) are arranged in the pressure chamber (5) between the base (3) and the cover element (4) along an axial direction (9). The drive shaft (15) extends along the axial direction (9) into the housing (2) via an opening (16) in the cover element (4). The first gear (6) is arranged on a first bearing bush (10), wherein the first bearing bush (10) is mounted solely in the base (3), and the first gear (6) is connected to the drive shaft (15) via a formfitting connection in the circumferential direction (25).
(FR) L'invention concerne un dispositif de pompe (1) qui comprend au moins un boîtier (2) et deux roues dentées (6,7) en tant que moyens de transport ainsi qu'un arbre d'entraînement (15). Le boîtier (2) comprend au moins une plaque de base (3) et un élément de couverture (4) qui peuvent être reliés ensemble pour former un espace de pression (5). Les deux roues dentées (6,7) comportent respectivement sur une surface périphérique extérieure une denture (8) et s'imbriquent par l'intermédiaire de la denture (8) pour le transport d'un fluide. Les roues dentées (6,7) sont disposées suivant une direction axiale (9) entre la plaque de base (3) et l'élément de couverture (4) dans l'espace de pression (5). L'arbre d'entraînement (15) s'étend suivant la direction axiale (9) par une ouverture (16) dans l'élément de couverture (4) dans le boîtier (2). La première roue dentée (6) est disposée sur un premier coussinet (10), le premier coussinet (10) étant seulement logé dans la plaque de base (3). La première roue dentée (6) est reliée avec l'arbre d'entraînement (15) par une liaison par complémentarité de forme dans une direction circonférentielle (25).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Pumpenanordnung (1), die zumindest ein Gehäuse (2) und zwei Zahnräder (6, 7) als Fördermittel sowie eine Antriebswelle (15) umfasst. Das Gehäuse (2) umfasst zumindest eine Grundplatte (3) und ein Deckelelement (4), die miteinander verbindbar sind zur Ausbildung eines Druckraums (5). Die zwei Zahnräder (6, 7) weisen jeweils an einer äußeren Umfangsfläche eine Verzahnung (8) auf und greifen über die Verzahnung (8) zur Förderung eines Fluids ineinander. Die Zahnräder (6, 7) sind entlang einer axialen Richtung (9) zwischen der Grundplatte (3) und dem Deckelelement (4) in dem Druckraum (5) angeordnet. Die Antriebswelle (15) erstreckt sich entlang der axialen Richtung (9) über eine Öffnung (16) in dem Deckelelement (4) in das Gehäuse (2) hinein. Das erste Zahnrad (6) ist auf einer ersten Lagerbuchse (10) angeordnet, wobei die erste Lagerbuchse (10) nur in der Grundplatte (3) gelagert ist. Das erste Zahnrad (6) ist über eine in einer Umfangsrichtung (25) formschlüssige Verbindung mit der Antriebswelle (15) verbunden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)