Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018228817) FÜHRUNGSDRAHT FÜR MINIMALINVASIVE EINGRIFFE SOWIE VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES FÜHRUNGSDRAHTES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/228817 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/064118
Veröffentlichungsdatum: 20.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 29.05.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 19.12.2018
IPC:
A61M 25/09 (2006.01) ,A61M 25/01 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
25
Katheter; Hohlsonden
01
Einführen, Lenken, Vorschieben, Anordnen oder Halten von Kathetern
09
Führungsdrähte
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
25
Katheter; Hohlsonden
01
Einführen, Lenken, Vorschieben, Anordnen oder Halten von Kathetern
Anmelder:
NANO4IMAGING GMBH [DE/DE]; Life Science Center Merowingerplatz 1 40225 Düsseldorf, DE
Erfinder:
BORM, Paul J. A.; NL
MANEGOLD, Christoph R.; DE
CREMERS, Jozef G. O.; NL
Vertreter:
NAEVEN, Ralf; DE
Prioritätsdaten:
17176412.916.06.2017EP
Titel (EN) GUIDE WIRE FOR MINIMALLY INVASIVE OPERATIONS AND METHOD FOR PRODUCING A GUIDE WIRE
(FR) FIL-GUIDE POUR DES INTERVENTIONS INVASIVES MINIMALES AINSI QUE PROCÉDÉ POUR LA FABRICATION D'UN FIL-GUIDE
(DE) FÜHRUNGSDRAHT FÜR MINIMALINVASIVE EINGRIFFE SOWIE VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES FÜHRUNGSDRAHTES
Zusammenfassung:
(EN) A guide wire for minimally invasive operations with a distal wire end piece (3, 11) connected to a wire main piece (2), wherein the guide wire (1, 10) has, at least in the distal wire end piece (3, 11), an inner shaft (4, 14) and at least one protective layer enclosing the inner shaft (4, 14), the inner shaft (4, 14) comprises a first fibre composite material and, at least in the distal wire end piece (3, 11), the inner shaft (4, 14) has a plurality of weakened points (8, 18), which are created by mechanical interventions, is characterised <b>in that</b> the weakened points (8, 18) are created by buckling load, bending load and/or breaking load. Correspondingly, for a method for producing a guide wire of this kind it is proposed that the weakened points (8, 18) are created by buckling load, bending load and/or breaking load.
(FR) L'invention concerne un fil-guide pour des interventions invasives minimales, présentant une partie d'extrémité distale (3, 11) de fil reliée à une partie principale de fil (2), le fil-guide (1, 10) présentant au moins dans la partie d'extrémité distale (3, 11) de fil une tige interne (4, 14) et au moins une couche de protection entourant la tige interne (4, 14), la tige interne (4, 14) présentant un premier matériau composite fibreux et la tige interne (4, 14), présentant au moins dans la partie d'extrémité distale (3, 11) de fil, une multitude de zones d'affaiblissement (8, 18) qui sont réalisées par des interventions mécaniques, caractérisé en ce que les zones d'affaiblissement (8, 18) sont produites par une sollicitation par pliage, par flexion et/ou par rupture. Par conséquent, pour un procédé pour la fabrication d'un tel fil-guide, les zones d'affaiblissement (8, 18) sont produites par une sollicitation par pliage, par flexion et/ou par rupture.
(DE) Ein Führungsdraht für minimalinvasive Eingriffe mit einem an einem Drahthauptstück (2) anschließenden distalen Drahtendstück (3, 11), wobei der Führungsdraht (1, 10) zumindest in dem distalen Drahtendstück (3, 11) einen inneren Schaft (4, 14) und mindestens eine den inneren Schaft (4, 14) umhüllende Schutzschicht aufweist, der innere Schaft (4, 14) ein erstes Faserverbundmaterial aufweist, und zumindest im distalen Drahtendstück (3, 11) der innere Schaft (4, 14) eine Vielzahl von Schwächungsstellen (8, 18) aufweist, welche durch mechanische Eingriffe erzeugt sind, kennzeichnet sich dadurch, dass die Schwächungsstellen (8, 18) durch Knickbelastung, Biegebelastung und/oder Brechbelastung erzeugt sind. Dementsprechend wird für ein Verfahren zur Herstellung eines solchen Führungsdrahtes vorgeschlagen, die Schwächungsstellen (8, 18) durch Knickbelastung, Biegebelastung und/oder Brechbelastung zu erzeugen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)