Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018228792) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM SCHLAGVERFESTIGEN VON ÜBERGANGSRADIEN EINER KURBELWELLE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/228792 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/063691
Veröffentlichungsdatum: 20.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 24.05.2018
IPC:
B23P 9/04 (2006.01) ,C21D 7/04 (2006.01) ,B24B 39/04 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
P
Sonstige Metallbearbeitung; kombinierte Bearbeitungsvorgänge; Universalwerkzeugmaschinen
9
Mechanisches Behandeln oder Fertigbearbeiten von Oberflächen, mit oder ohne Kalibrieren, hauptsächlich zum Erhöhen der Verschleiß- oder Schlagfestigkeit, z.B. Glätten oder Aufrauen von Turbinenschaufeln oder Lagern; anderweitig nicht vorgesehene Besonderheiten solcher Oberflächen ohne Angabe ihrer Behandlung
04
Behandeln oder Fertigbearbeiten durch Hämmern oder wiederholte Druckanwendung
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
7
Verändern der physikalischen Eigenschaften von Eisen oder Stahl durch Verformen
02
durch Kaltverformen
04
der Oberfläche
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
39
Maschinen oder Einrichtungen zum Prägepolieren, d.h. Verwenden von Druckgliedern zum Glätten der Oberflächenzone; Zubehör hierfür
04
zum Bearbeiten von äußeren rotationssymmetrischen Oberflächen
Anmelder:
MASCHINENFABRIK ALFING KESSLER GMBH [DE/DE]; Auguste-Kessler-Str. 20 73433 Aalen, DE
Erfinder:
REEB, Alfons; DE
SCHMIDT, Jochen; DE
GRIMM, Konrad; DE
Vertreter:
LORENZ, Markus; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 113 070.514.06.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR IMPACT-SOLIDIFYING TRANSITION RADII OF A CRANKSHAFT
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR LA CONSOLIDATION PAR PERCUSSION DE RAYONS DE TRANSITION D'UN VILEBREQUIN
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM SCHLAGVERFESTIGEN VON ÜBERGANGSRADIEN EINER KURBELWELLE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for impact-solidifying transition radii (8) of a crankshaft (4), in particular transition radii (8) between connecting rod bearing journals (5) and crank webs (7) and/or transition radii (8) between main bearing journals (6) and the crank webs (7) of the crankshaft (4). It is thereby provided that differently sized impact forces (FS) are introduced into at least two transition radii (8).
(FR) L'invention concerne un procédé pour la consolidation par percussion de rayons de transition (8) d'un vilebrequin (4), en particulier de rayons de transition (8) entre des tourillons de coussinet de bielle (5) et des bras de manivelle (7) et/ou de rayons de transition (8) entre des tourillons de montage principaux (6) et les bras de manivelle (7) du vilebrequin (4). Selon l'invention, des forces de percussion (FS) plus ou moins importantes sont appliquées dans au moins deux rayons de transition (8).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Schlagverfestigen von Übergangsradien (8) einer Kurbelwelle (4), insbesondere von Übergangsradien (8) zwischen Pleuellagerzapfen (5) und Kurbelwangen (7) und/oder Übergangsradien (8) zwischen Hauptlagerzapfen (6) und den Kurbelwangen (7) der Kurbelwelle (4). Dabei ist vorgesehen, dass in wenigstens zwei Übergangsradien (8) unterschiedlich große Schlagkräfte (FS) eingebracht werden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)