Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018228757) VERFAHREN, COMPUTER-PROGRAMM-PRODUKT UND BAHNFAHRZEUG, INSBESONDERE SCHIENENFAHRZEUG, ZUR FAHRSPURERKENNUNG IM BAHNVERKEHR, INSBESONDERE ZUR GLEISERKENNUNG IM SCHIENENVERKEHR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/228757 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/062225
Veröffentlichungsdatum: 20.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 11.05.2018
IPC:
B61L 3/00 (2006.01) ,B61L 25/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
L
Leiten des Eisenbahnverkehrs; Sicherungstechnik für den Eisenbahnverkehr
3
Vorrichtungen entlang der Strecke zum Steuern von Vorrichtungen auf dem Fahrzeug oder Zug, z.B. zum Auslösen der Bremse, zum Betätigen eines Warnsignals
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
L
Leiten des Eisenbahnverkehrs; Sicherungstechnik für den Eisenbahnverkehr
25
Aufzeichnen oder Anzeigen der Fahrorte oder Kennungen von Fahrzeugen oder Zügen oder der Stellung von Gleiseinrichtungen
02
Anzeigen oder Aufzeichnen der Fahrorte oder Kennungen von Fahrzeugen oder Zügen
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Werner-von-Siemens-Straße 1 80333 München, DE
Erfinder:
SCHÖNBERGER, Andreas; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 210 131.816.06.2017DE
Titel (EN) METHOD, COMPUTER PROGRAM PRODUCT, AND TRACK-BOUND VEHICLE, IN PARTICULAR RAILWAY VEHICLE, FOR RUNNING TRACK RECOGNITION IN TRACK-BOUND TRAFFIC, IN PARTICULAR FOR TRACK RECOGNITION IN RAIL TRAFFIC
(FR) PROCÉDÉ, PRODUIT PROGRAMME INFORMATIQUE, ET VÉHICULE SUR VOIE, EN PARTICULIER VÉHICULE FERROVIAIRE, POUR LA DÉTECTION DE VOIE EN MATIÈRE DE TRAFIC SUR VOIE, EN PARTICULIER POUR LA DÉTECTION DE VOIE FERRÉE EN MATIÈRE DE TRAFIC FERROVIAIRE
(DE) VERFAHREN, COMPUTER-PROGRAMM-PRODUKT UND BAHNFAHRZEUG, INSBESONDERE SCHIENENFAHRZEUG, ZUR FAHRSPURERKENNUNG IM BAHNVERKEHR, INSBESONDERE ZUR GLEISERKENNUNG IM SCHIENENVERKEHR
Zusammenfassung:
(EN) In order to be able to automatically recognise running tracks (FS) in track-bound traffic (BVK), in particular tracks in railway traffic (SVK), it is proposed: a. to determine ACTUAL routes (SVIST, SV1IST) on the basis of a plurality of measured location coordinates (OKgem), which are measured or detected for example by means of satellite-assisted position determination systems, such as GPS, Galileo or Glonass, and are present in the form of GPS, Galileo or Glonass coordinates, alone or together with at least one further plurality of stored correction data (KD) for the position coordinates (OKgem) and/or generated, exactly localised position coordinates (OKexlo); b. to provide route/vehicle information (SVFZI) that includes both track-specific and vehicle-specific data and also data regarding TARGET routes (SVSOLL, SV1SOLL, SV2SOLL) given by tracks (FS, FS1, FS2) and correlating to the ACTUAL routes (SVIST, SV1IST); c. in order to recognise, from a plurality of tracks in the track-bound traffic adjacent to one another on the basis of the position coordinates and route, a track (FS1) specifying a dedicated TARGET route by a route-based lane comparison, to examine whether, for a considered, variably changeable route time window (SVZF), an ACTUAL route (SV1IST) determined in a dedicated manner in respect of the track to be recognised is distanced less far from the dedicated ACTUAL route (SV1IST) of the track in the middle than from another TARGET route (SV2SOLL) of a further track (FS2) of the three adjacent tracks.
(FR) Pour permettre de reconnaître automatiquement les voies (FS) dans le trafic ferroviaire (SVK), en particulier les voies ferrées dans le trafic ferroviaire (SVK), l'invention propose les étapes suivantes : a. les tronçons IST (SVIST, SV1IST) sur la base d'un grand nombre de coordonnées spatiales mesurées (OKgem), qui sont déterminées par exemple par des systèmes de positionnement par satellite comme par ex. GPS, Galileo ou Glonass et sont présentes sous la forme de coordonnées GPS, Galileo ou Glonass, seules ou avec au moins une autre pluralité de données de correction (KD) mémorisées des coordonnées spatiales(OKgem) et/ou des coordonnées spatiales (OKexlo) exactement localisées, générées, b. fournir des informations sur les tronçons/véhicules (SVFZI), y compris des données spécifiques aux voies et aux véhicules, ainsi que des données sur les tronçons cibles (SVSOL, SV1SOLL, SV2SOLL) données par voies (FS, FS1, FS2) et correspondant aux tronçons réels (SVIST, SV1IST), c. pour la reconnaissance d'une voie (FS1) indiquant un tronçon SOLL dédié à partir de plusieurs voies adjacentes en termes de tronçon ou de coordonnés spatiales, par exemple après un changement de voie, examiner si, pour une fenêtre temporelle de profil de tronçon variable (SVZF) observée, un profil de tronçon IST (SV1IST) dédié par rapport à la voie à détecter est moins éloigné par rapport au profil de tronçon SOLL dédié (SV1SOLL) de la voie, en moyenne, qu'à un autre tronçon SOLL (SV2SOLL) d'une autre voie (FS2) des 3 voies adjacentes.
(DE) Um Fahrspuren (FS) im Bahnverkehr (BVK), insbesondere Gleise im Schienenverkehr (SVK), automatisch erkennen zu können, wird es vorgeschlagen a. IST-Streckenverläufe (SVIST, SV1IST) auf Basis einer Vielzahl von gemessenen Ortskoordinaten (OKgem), die z.B. mittels satellitengestützter Positionsbestimmungssysteme wie z.B. GPS, Galileo oder Glonass gemessen oder erfasst werden und in Gestalt von GPS-, Galileo- oder Glonass-Koordinaten vorliegen, alleine oder zusammen mit zumindest einer weiteren Vielzahl von gespeicherten Korrekturdaten (KD) der Ortskoordinaten (OKgem) und/oder erzeugten, exakt lokalisierten Ortskoordinaten (OKexlo) zu ermitteln, b. Streckenverlaufs-/Fahrzeuginformationen (SVFZI) bereitzustellen, die sowohl fahrspurspezifische und fahrzeugspezifische Daten als auch Daten von durch Fahrspuren (FS, FS1, FS2) gegebenen, zu den IST-Streckenverläufen (SVIST, SV1IST) korrelierenden SOLL-Streckenverläufen (SVSOLL, SV1SOLL, SV2SOLL) beinhalten, c. zur Erkennung einer einen dedizierten SOLL-Streckenverlauf angebenden Fahrspur (FS1) aus mehreren, z.B. nach einem Fahrspurwechsel, ortskoordinaten- und streckenverlaufsmäßig benachbarten, Fahrspuren im Bahnverkehr durch einen streckenverlaufsbezogenen Fahrspurabgleich zu untersuchen, ob für ein betrachtetes, variabel veränderbares Streckenverlauf-Zeitfenster (SVZF) ein in Bezug auf die zu erkennenden Fahrspur dezidiert ermittelter IST-Streckenverlauf (SV1IST) zu dem dedizierten SOLL-Streckenverlauf (SV1SOLL) der Fahrspur im Mittel weniger weit entfernt ist als zu einem anderen SOLL-Streckenverlauf (SV2SOLL) einer weiteren Fahrspur (FS2) der 3 benachbarten Fahrspuren.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)