Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018224666) DUAL-POLARISIERTER KREUZDIPOL UND ANTENNENANORDNUNG MIT ZWEI SOLCHEN DUAL-POLARISIERTEN KREUZDIPOLEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/224666 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/065207
Veröffentlichungsdatum: 13.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 08.06.2018
IPC:
H01Q 1/24 (2006.01) ,H01Q 9/20 (2006.01) ,H01Q 9/28 (2006.01) ,H01Q 21/24 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
Q
Antennen
1
Einzelheiten von Antennen oder Maßnahmen in Verbindung mit Antennen
12
Träger; Befestigungsvorrichtungen
22
durch bauliche Vereinigung mit einem anderen Gerät oder Gegenstand
24
mit einem Empfangsgerät
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
Q
Antennen
9
Elektrisch kurze Antennen, deren Abmessungen nicht größer sind als zweimal die Betriebswellenlänge und die aus leitenden aktiven Strahlungselementen bestehen
04
Resonanzfähige Antennen
16
mit Speisung zwischen den äußeren Enden der Antenne, z.B. mittengespeister Dipol
20
Zwei kollineare, im wesentlichen gerade aktive Elemente; im wesentlichen gerades, einstückiges aktives Element
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
Q
Antennen
9
Elektrisch kurze Antennen, deren Abmessungen nicht größer sind als zweimal die Betriebswellenlänge und die aus leitenden aktiven Strahlungselementen bestehen
04
Resonanzfähige Antennen
16
mit Speisung zwischen den äußeren Enden der Antenne, z.B. mittengespeister Dipol
28
Konische, zylindrische, käfig-, streifen-, gitterförmige oder ähnliche Elemente mit ausgedehnter Strahlungsfläche; Elemente aus zwei gleichachsigen, konischen Flächen mit benachbarten Scheiteln, die durch Zweidrahtleitungen gespeist werden
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
Q
Antennen
21
Strahlergruppen oder Antennensysteme
24
Kombinationen von in verschiedenen Richtungen polarisierten Antenneneinheiten zum Senden oder Empfangen von zirkular oder elliptisch polarisierten Wellen oder von in beliebiger Richtung linear polarisierten Wellen
Anmelder:
KATHREIN SE [DE/DE]; Anton-Kathrein-Str. 1-3 83022 Rosenheim, DE
Erfinder:
FLEANCU, Dan; DE
VOLLMER, Andreas; DE
Vertreter:
FLACH, Dieter; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 112 811.509.06.2017DE
10 2017 116 920.226.07.2017DE
Titel (EN) DUAL-POLARISED CROSSED DIPOLE AND ANTENNA ARRANGEMENT HAVING TWO SUCH DUAL-POLARISED CROSSED DIPOLES
(FR) ENSEMBLE DIPÔLE CROISÉ À DOUBLE POLARISATION ET ANTENNE COMPRENANT DEUX DIPÔLES CROISÉS À DOUBLE POLARISATION
(DE) DUAL-POLARISIERTER KREUZDIPOL UND ANTENNENANORDNUNG MIT ZWEI SOLCHEN DUAL-POLARISIERTEN KREUZDIPOLEN
Zusammenfassung:
(EN) A dual-polarised crossed dipole (1) comprises a first and a second dipole antenna element (2, 3). Each dipole antenna element (2, 3) comprises two dipole halves (2a, 2b, 3a, 3b), each having an earth connector (4, 8), a signal connector (6, 10), a dipole earth wing (5, 9) and a dipole signal wing (7, 11). The signal connector (6) of the first dipole antenna element (2) runs parallel to the earth connector (4) of the first dipole antenna element (2), and the signal connector (10) of the second dipole antenna element (3) runs parallel to the earth connector (8) of the second dipole antenna element (3). The dipole signal wing (7) and the dipole earth wing (5) of the first dipole antenna element (2) run in opposite directions. The same applies to the dipole signal wing (11) and the dipole earth wing (9) of the second dipole antenna element (3). Each dipole half (2a, 2b, 3a, 3b) is of single-part design in each case. The dipole signal wing (11) of the second dipole antenna element (3) passes through beneath the dipole signal wing (7) of the first dipole antenna element (2), or the dipole earth wing (9) of the second dipole antenna element (3) passes through beneath the dipole earth wing (5) of the first dipole antenna element (2).
(FR) Dipôle croisé à double polarisation (1) comprenant une première et une deuxième antennes rayonnantes dipôles (2, 3). Chaque antenne rayonnante dipôle (2, 3) comprend deux moitiés dipôles (2a, 2b, 3a, 3b) comportant chacune un support de mise à la terre (4, 8), un support de connexion de signaux (6, 10), une aile de mise à la terre dipôle (5, 9) et une aile de signaux dipôle (7, 11). Le support de connexion de signaux (6) de la première antenne rayonnante dipôle (2) est parallèle au support de connexion de mise à la terre (4) de la première antenne rayonnante dipôle (2) et le support de connexion de signaux (10) de la deuxième antenne rayonnante dipôle (3) est parallèle au support de connexion de mise à la terre (8) de la deuxième antenne rayonnante dipôle (3). L'aile de signaux dipôle (7) et l'aile de mise à la terre dipôle (5) de la première antenne rayonnante dipôle (2) fonctionnent en sens inverse. Il en va de même pour l'aile de signaux dipôle (11) et l'aile de mise à la terre dipôle (9) de la deuxième antenne rayonnante dipôle (3). Chaque moitié dipôle (2a, 20 2b, 3a, 3b) est constituée d'une seule partie. L'aile de signaux dipôle (11) de la deuxième antenne rayonnante dipôle (3) passe sous l'aile de signaux dipôle (7) de la première antenne rayonnante dipôle (2) ou l'aile de mise à la terre dipôle (9) de la deuxième antenne rayonnante dipôle (3) passe sous l'aile de mise à la terre dipôle (5) de la première antenne rayonnante dipôle (2).
(DE) Ein Dual-polarisierter Kreuzdipol (1) umfasst einen ersten und einen zweiten Dipolstrahler (2, 3). Jeder Dipolstrahler (2, 3) umfasst zwei Dipolhälften (2a, 2b, 3a, 3b) mit je einem Masseanschlussträger (4, 8), einem Signalanschlussträger (6, 10), einem Dipolmasseflügel (5, 9) und einem Dipolsignalflügel (7, 11). Der Signalanschlussträger (6) des ersten Dipolstrahlers (2) verläuft parallel zum Masseanschlussträger (4) des ersten Dipolstrahlers (2) und der Signalanschlussträger (10) des zweiten Dipolstrahlers (3) verläuft parallel zum Masseanschlussträger (8) des zweiten Dipolstrahlers (3). Der Dipolsignalflügel (7) und der Dipolmasseflügel (5) des ersten Dipolstrahlers (2) verlaufen in entgegengesetzter Richtung. Gleiches gilt für den Dipolsignalflügel (11) und den Dipolmasseflügel (9) des zweiten Dipolstrahlers (3). Jede Dipolhälfte (2a, 20 2b, 3a, 3b) ist jeweils einteilig ausgebildet. Der Dipolsignalflügel (11) des zweiten Dipolstrahlers (3) taucht unter dem Dipolsignalflügel (7) des ersten Dipolstrahlers (2) hindurch, oder der Dipolmasseflügel (9) des zweiten Dipolstrahlers (3) taucht unter dem Dipolmasseflügel (5) des ersten Dipolstrahlers (2) hindurch.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)