Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018224444) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR BILDKORREKTUR
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche

Verfahren zur Bildbearbeitung, umfassend:

Identifizieren einer Fluktuationssignatur im Ortsfrequenzraum basierend auf der Abfolge von Bildern, und

Restaurieren mindestens eines Bildes der Abfolge von Bildern auf Basis der detektierten Fluktuationssignatur.

Verfahren nach Anspruch 1 , wobei die Fluktuationssignatur auf Basis eines Vergleichs der Fluktuationssignatur im Ortsfrequenzraum auf Basis der Abfolge von Bildern mit einer oder mehreren gespeicherten Fluktuationssignaturen identifiziert wird.

Verfahren nach Anspruch 2, wobei das Restaurieren auf Basis einer der ein oder mehreren gespeicherten Fluktuationssignaturen zugeordneten Restaurationsinformation geschieht.

Verfahren nach einem der Ansprüche 1 -3, wobei die Fluktuationssignatur eine Mehrzahl von komplexwertigen Punkten aufweist, wobei jeder Punkt einem Bild der Abfolge von Bildern zugeordnet ist.

Verfahren nach einem der Ansprüche 1 -4, weiter umfassend:

Unterteilen der Bilder in eine oder mehrere Kacheln,

Transformieren der Kacheln in den Ortsfrequenzraum,

Identifizieren von linearen Verschiebungen in den Kacheln,

Kompensieren zumindest eines Teils der identifizierten linearen Verschiebungen, und Rücktransformieren der Kacheln in den Ortsraum,

wobei das Unterteilen, das Transformieren, das Identifizieren, das Kompensieren und das

Rücktransformieren N N > 1 , wiederholt wird,

wobei die identifizierten linearen Verschiebungen gespeichert werden,

wobei die Fluktuationssignatur auf den Verschiebungen basiert.

6. Verfahren nach Anspruch 5, wobei das Identifizieren der linearen Verschiebung ein

Ermitteln eines Proportionalitätsfaktors im Ortsfrequenzraum ein Fitten einer Ebene im Ortsfrequenzraum umfasst.

7. Verfahren nach Anspruch 5, wobei das Fitten auf Basis von Differenzen von Bild zu Bild der Abfolge von Bildern vorgenommen wird.

8. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 -7, weiter umfassend, Anwenden eines Wiener Filters, falls die Fluktuationssignatur nicht identifizierbar ist.

9. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 -8, wobei ein oder mehrere Verfahrensschritte des Verfahrens dynamisch in Abhängigkeit von den Kacheln und/oder einem Inhalt der Bilder angepasst werden.

10. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 -9, umfassend ein Mitteln im Ortsfrequenzraum über mehrere Bilder.

1 1 . Vorrichtung zur Bildbearbeitung, umfassend:

eine Recheneinrichtung mit mindestens einem Prozessor (13) und einem Speicher (14), wobei in dem Speicher (14) eine Abfolge von Bildern speicherbar ist, wobei der Prozessor eingerichtet ist, folgende Schritte durchzuführen:

Identifzieren einer Fluktuationssignatur im Ortsfrequenzraum basierend auf der Abfolge von Bildern, und

Restaurieren mindestens eines Bildes der Abfolge von Bildern auf Basis der detektierten Fluktuationssignatur.

12. Vorrichtung nach Anspruch 1 1 , wobei die Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens nach einem der Ansprüche 1 -10 eingerichtet ist.

13. Vorrichtung nach Anspruch 1 1 oder 12, weiter umfassend ein optisches System (16) und eine mit dem optischen System (16) gekoppelte Kameraeinrichtung (10) zum Aufnehmen der Abfolge von Bildern.

14. Computerprogramm mit einem Programmcode, der, wenn er auf einer Recheneinrichtung (1 1 ) ausgeführt wird, das Verfahren nach einem der Ansprüche 1 -10 durchführt.