Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018224427) HYDRODYNAMISCHE KUPPLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/224427 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/064590
Veröffentlichungsdatum: 13.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 04.06.2018
IPC:
F16D 33/18 (2006.01) ,F16D 33/06 (2006.01) ,F16D 33/20 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
33
Flüssigkeitskupplungen mit Strömungsmittelumlauf [hydrodynamische Kupplungen]
18
Einzelheiten
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
33
Flüssigkeitskupplungen mit Strömungsmittelumlauf [hydrodynamische Kupplungen]
06
die durch Ändern der Flüssigkeitsmenge im Arbeitskreislauf geregelt werden
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
33
Flüssigkeitskupplungen mit Strömungsmittelumlauf [hydrodynamische Kupplungen]
18
Einzelheiten
20
Ausbildung von Pumpen- oder Turbinenrädern, Schaufeln oder Kanälen
Anmelder:
VOITH PATENT GMBH [DE/DE]; Sankt Pöltener Straße 43 89522 Heidenheim, DE
Erfinder:
SCHIEDER, Achim, Paul; DE
FRENZ, Hartmut; DE
BÄURLEN, Uwe; DE
BAUSCH, Christian; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 112 581.708.06.2017DE
Titel (EN) HYDRODYNAMIC COUPLING
(FR) ACCOUPLEMENT HYDRODYNAMIQUE
(DE) HYDRODYNAMISCHE KUPPLUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a hydrodynamic coupling, comprising a primary bladed rotor wheel (2) and a secondary bladed rotor wheel (3), which are designed in such a way that the two rotor wheels (2, 3) are rotatably mounted and form a working chamber that can be filled with oil, in which working chamber torque can be transferred from the one rotor wheel (2) to the other rotor wheel (3) by forming a flow, and comprising a coupling shell (4), which is connected to one of the rotor wheels (3) in the region of the outer circumference of said rotor wheel by means of a connection surface (16) and thus can rotate with said rotor wheel (3) and forms a closed inner chamber therewith, in which inner chamber the other rotor wheel (2) is located, at least one oil outlet (8) being present, via which oil can flow to the outside from the inner chamber of the coupling, one or more pockets (7) being present in the region of the connection surface (16) between the coupling shell (4) and the rotor wheel (3) connected to the coupling shell, which pockets each have at least one oil outlet (8) and each have at least one connection bore (17) to an intermediate chamber between the coupling shell (4) and the rotor wheel (2) not connected to the coupling shell, and the pockets (7) being designed in such a way that the oil can flow out of the working chamber (6) through the pocket (7) into the oil outlet (8) and in so doing must flow through the pocket (7) at least partly in the radial direction (R).
(FR) Accouplement hydrodynamique comprenant une roue mobile à aubes primaire (2) et une roue mobile à aubes secondaire (3) qui sont conçues de telle sorte que les deux roues mobiles (2, 3) sont montées de manière rotative et forment un espace de travail qui peut être rempli d'huile et dans lequel le couple peut être transmis d'une roue mobile (2) à l'autre roue mobile (3) en formant un écoulement, comprenant en outre une coquille d'accouplement (4) qui est reliée à l'une des roues mobiles (3) dans la zone de sa circonférence extérieure par l'intermédiaire d'une surface de liaison (16) et peut ainsi tourner avec la roue mobile (3) et forme avec celle-ci un espace intérieur fermé dans lequel se trouve l'autre roue mobile (2). Selon l'invention, au moins une sortie d'huile (8) est disponible et l'huile peut s'écouler vers l'extérieur depuis l'espace intérieur de l'accouplement en passant par ladite sortie, une ou plusieurs poches (7) sont présentes dans la zone de la surface de liaison (16) entre l'enveloppe d'accouplement (4) et la roue mobile (3) reliée à la coquille d'accouplement. Ces poches présentent chacune au moins une sortie d'huile (8) et au moins un alésage de raccordement (17) vers un espace intermédiaire entre la coque d'embrayage (4) et la roue (2) qui n'est pas relié à la coquille d'accouplement, et les poches (7) sont conçues de telle sorte que l'huile peut s'écouler de l'espace de travail (6) vers la sortie d'huile (8) en passant par la poche (7) et peut ainsi circuler au moins partiellement dans le sens radial (R) en passant par la poche (7).
(DE) Hydrodynamische Kupplung aufweisend ein primäres beschaufeltes Laufrad (2) und ein sekundäres beschaufeltes Laufrad (3), die derart gestaltet sind, dass die beiden Laufräder (2,3) rotierbar gelagert sind und einen mit Öl befüllbaren Arbeitsraum bilden, in dem durch Ausbildung einer Strömung Drehmoment von dem einen Laufrad (2) auf das andere Laufrad (3) übertragen werden kann, weiterhin aufweisend eine Kupplungsschale (4), die mit einem der Laufräder (3) im Bereich dessen Außenumfangs über eine Verbindungsfläche (16) verbunden ist und so mit dem Laufrad (3) rotieren kann und mit diesem einen geschlossenen Innenraum bildet, in dem sich das andere Laufrad (2) befindet, wobei zumindest ein Öl-Auslass (8) vorhanden ist, über den Öl aus dem Innenraum der Kupplung nach außen abströmen kann, wobei im Bereich der Verbindungsfläche (16) zwischen der Kupplungsschale (4) und dem mit der Kupplungsschale verbundenen Laufrad (3) eine oder mehrere Taschen (7) vorhanden sind, die jeweils zumindest einen Öl-Auslass (8) aufweisen und die jeweils zumindest eine Verbindungsbohrung (17) zu einem Zwischenraum zwischen der Kupplungsschale (4) und dem nicht mit der Kupplungsschale verbundenen Laufrad (2) aufweisen, und wobei die Taschen (7) so gestaltet sind, dass das Öl aus dem Arbeitsraum (6) durch die Tasche (7) in den Öl-Auslass (8) abströmen kann und dabei zumindest teilweise in radialer Richtung (R) durch die Tasche (7) strömen muss.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)