Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018224410) SCHNEIDEVORRICHTUNG ZUR BEARBEITUNG VON PRODUKTEINHEITEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/224410 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/064540
Veröffentlichungsdatum: 13.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 01.06.2018
IPC:
B26D 3/30 (2006.01) ,B26D 7/06 (2006.01) ,B26D 1/553 (2006.01) ,B26D 1/58 (2006.01) ,A23N 5/00 (2006.01) ,B26D 1/45 (2006.01) ,B26D 7/08 (2006.01) ,B26D 1/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
3
Schneiden von Werkstücken, gekennzeichnet durch die Art des ausgeführten Schnittes; Vorrichtungen hierfür
30
Halbierungsvorrichtungen, z.B. zum Halbieren von Törtchen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
7
Einzelheiten von Vorrichtungen zum Schneiden, Ausschneiden, Ausstanzen, Lochen, Perforieren oder zum Trennen durch andere Mittel als durch Schneiden
06
Anordnungen zum Vorschieben oder Fördern der Werkstücke von anderer Form als Tafel-, Gewebe- oder Fadenform
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
1
Durchschneiden von Werkstücken, gekennzeichnet durch die Art oder die Bewegung des Schneidwerkzeuges; Vorrichtungen oder Maschinen hierfür; Schneidwerkzeuge hierfür
01
das Schneidwerkzeug, das sich nicht mit dem Werkstück bewegt, umfasst
547
mit einem drahtähnlichen Schneidwerkzeug
553
mit mehreren drahtähnlichen Schneidwerkzeugen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
1
Durchschneiden von Werkstücken, gekennzeichnet durch die Art oder die Bewegung des Schneidwerkzeuges; Vorrichtungen oder Maschinen hierfür; Schneidwerkzeuge hierfür
56
mit einem Schneidwerkzeug, das mit dem Werkstück wandert, z.B. mitlaufender Schneider
58
und an einem beweglichen Arm oder Ähnlichem befestigt ist
A Täglicher Lebensbedarf
23
Lebensmittel; ihre Behandlung, soweit nicht in anderen Klassen vorgesehen
N
Maschinen oder Vorrichtungen zum Behandeln geernteter Früchte, Gemüse oder Blumenzwiebeln in großen Mengen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Schälen von Gemüse oder Früchten in großen Mengen; Vorrichtungen zum Bereiten von Tierfutter
5
Maschinen zum Enthäuten, Enthülsen oder Knacken von Nüssen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
1
Durchschneiden von Werkstücken, gekennzeichnet durch die Art oder die Bewegung des Schneidwerkzeuges; Vorrichtungen oder Maschinen hierfür; Schneidwerkzeuge hierfür
01
das Schneidwerkzeug, das sich nicht mit dem Werkstück bewegt, umfasst
45
mit einem Schneidwerkzeug, dessen Bewegung von keiner der vorangegangenen Gruppen umfasst ist
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
7
Einzelheiten von Vorrichtungen zum Schneiden, Ausschneiden, Ausstanzen, Lochen, Perforieren oder zum Trennen durch andere Mittel als durch Schneiden
08
Mittel zum Behandeln des Werkstücks oder des Schneidwerkzeuges zur Erleichterung des Schneidens
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
1
Durchschneiden von Werkstücken, gekennzeichnet durch die Art oder die Bewegung des Schneidwerkzeuges; Vorrichtungen oder Maschinen hierfür; Schneidwerkzeuge hierfür
Anmelder:
A O SCHALLINOX GMBH [CH/CH]; Käsereistrasse 7 8581 Schocherswil, CH
Erfinder:
CARRASCO, César; CH
Vertreter:
RUTZ, Peter; CH
Prioritätsdaten:
17174864.307.06.2017EP
Titel (DE) SCHNEIDEVORRICHTUNG ZUR BEARBEITUNG VON PRODUKTEINHEITEN
(EN) CUTTING DEVICE FOR MACHINING PRODUCT UNITS
(FR) DISPOSITIF DE COUPE POUR LE TRAITEMENT D’UNITÉS DE PRODUIT
Zusammenfassung:
(DE) Die Vorrichtung (1) umfasst wenigstens eine innerhalb eines Arbeitsraums (500) bewegbare Klinge (11) zum Schneiden von Produkteinheiten (8) und eine Fördervorrichtung (5), in der die Produkteinheiten (8) vereinzelt in den Arbeitsraum (500) der Klinge (11) förderbar sind. Erfindungsgemäss ist vorgesehen, dass die Fördervorrichtung (5) wenigstens einen der Klinge (11) zugeordneten zweiteiligen Förderkanal (51 A; 51 B) aufweist, in dem auf einer Seite erste Förderelemente (511A, 512A) und auf der anderen Seite zweite Förderelemente (511B, 512B), die einander paarweise zugeordnet sind, geführt sind, wobei die ersten und zweiten Förderelemente (511A, 512A; 511B, 512B) je eine Ausnehmung (5180) aufweisen, die zur anteilsweisen Aufnahme eines vereinzelten Nahrungsmittelprodukts (8) vorgesehen sind, und dass die einander zugewandten Seiten der ersten und zweiten Förderelemente (511A, 512A; 511B, 512B) den dazwischen frei liegenden Arbeitsraum (500) begrenzen, sodass die Klinge (11) innerhalb des Arbeitsraums (500) teilweise oder ganz durch die beidseits des Arbeitsraums (500) in den einander zugehörigen ersten und zweiten Förderelementen (511A, 512A; 511B, 512B) gehaltenen Produkteinheiten (8) hinein oder hindurch führbar ist.
(EN) The invention relates to a device (1) comprising at least one blade (11) which can be moved within a working area (500) for cutting product units (8) and a conveyor device (5) in which the product units (8) can be conveyed individually into the working area (500) of the blade (11). According to the invention, the conveyor device (5) has at least one two-part conveyor channel (51A; 51B) which is paired with the blade (11) and in which first conveyor elements (511A, 512A) are guided on one side and second conveyor elements (511B, 512B) are guided on the other side, said conveyor elements being associated with one another in pairs. The first and second conveyor elements (511A, 512A; 511B, 512B) have a respective recess (5180) which is provided for partly receiving an individualized food product (8), and the mutually facing sides of the first and second conveyor elements (511A, 512A; 511B, 512B) delimit the working area (500) which lies freely therebetween such that the blade (11) can be guided within the working area (500) completely or partly into or through product units (8) being held on both sides of the working area (500) in the mutually corresponding first and second conveyor elements (511A, 512A; 511B, 512B).
(FR) Dispositif (1) comprenant au moins une lame (11) mobile à l’intérieur de l’espace de travail (500), pour la coupe d’unités de produit (8) et un dispositif de transport (5) dans lequel les unités de produit (8) peuvent être transportées individuellement à l’intérieur de l’espace de travail (500) de la lame (11). Le dispositif de transport (5) selon l’invention comprend au moins un canal de transport en deux parties (51 A ; 51 B),associé à la lame (11), dans lequel sont conduits d’un côté des premiers éléments de transport (511A, 512A) et de l’autre côté des deuxièmes éléments de transport (511B, 512B), associés les uns aux autres par paires, les premiers et deuxièmes éléments de transport (511A, 512A ; 511B, 512B) présentant chacun une cavité (5180) prévue pour la réception partielle d’un seul produit alimentaire (8) et les côtés des premiers et deuxièmes éléments de transport (511A, 512A; 511B, 512B) se faisant face limitant l’espace de travail (500) situé de manière dégagée entre eux, de telle façon que la lame (11) située à l’intérieur de l’espace de travail (500) puisse être déplacée entièrement ou partiellement à travers les unités de produit (8) tenues des deux côtés de l’espace de travail (500) dans les premiers et deuxièmes éléments de transport (511A, 512A; 511B, 512B) associés les uns aux autres.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)