Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018224400) VERFAHREN ZUR FESTSTOFFENTLEERUNG EINER ZENTRIFUGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/224400 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/064429
Veröffentlichungsdatum: 13.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 01.06.2018
IPC:
B04B 1/14 (2006.01) ,B04B 11/04 (2006.01) ,B04B 9/10 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
04
Mit Zentrifugalkräften arbeitende Apparate oder Maschinen zum Durchführen physikalischer oder chemischer Verfahren
B
Zentrifugen
1
Zentrifugen mit umlaufenden Vollmantel-Trommeln zum Trennen von überwiegend flüssigen Mischungen mit oder ohne feste Teilchen
10
mit Entleerungsöffnungen in der Ebene des größten Durchmessers der Trommel
14
mit periodischer Entleerung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
04
Mit Zentrifugalkräften arbeitende Apparate oder Maschinen zum Durchführen physikalischer oder chemischer Verfahren
B
Zentrifugen
11
Zuführen, Beschicken oder Entleeren der Trommeln
04
Periodisches Zuführen oder Entleeren; Steueranordnungen dafür
B Arbeitsverfahren; Transportieren
04
Mit Zentrifugalkräften arbeitende Apparate oder Maschinen zum Durchführen physikalischer oder chemischer Verfahren
B
Zentrifugen
9
Antriebe, in besonderer Weise für Zentrifugen ausgebildet; Anordnung oder Aufstellung von Übersetzungsgetrieben; Lagern oder Auswuchten umlaufender Trommeln
10
Antriebssteuerung; Regeln der Geschwindigkeit
Anmelder:
GEA MECHANICAL EQUIPMENT GMBH [DE/DE]; Werner-Habig-Str. 1 59302 Oelde, DE
Erfinder:
ROTERMUND, Ulrich; DE
Vertreter:
SPECHT, Peter; DE
DANTZ, Jan; DE
KLEINE, Hubertus; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 112 553.107.06.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR EMPTYING SOLIDS FROM A CENTRIFUGE
(FR) PROCÉDÉ DE VIDANGE DE MATIÈRE SOLIDE D'UNE CENTRIFUGEUSE
(DE) VERFAHREN ZUR FESTSTOFFENTLEERUNG EINER ZENTRIFUGE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method by means of which a flowable starting product (AP) is clarified of solids F by means of a self-emptying centrifuge in continuous operation in a centrifugal field in the rotating drum (1), wherein a continuous draining of at least one clarified liquid phase occurs and wherein solids emptying occurs repeatedly by means of outlet openings (5), which are intermittently opened and closed, characterized by at least the following steps, to be carried out during the solids emptying: 100: initiating the emptying of solids from the drum (1) of the centrifuge; 200: reducing the speed of the drum (1) of the centrifuge; 300: emptying the solids (F) from the solids collection chamber (8) of the drum (1) after lowering the speed of the drum (1); 400: ending the emptying of the solids (F) from the drum (1).
(FR) La présente invention concerne un procédé au moyen duquel un produit de départ (AP) coulant est purifié de matières solides (F) au moyen d'une centrifugeuse à vidange automatique fonctionnant en continu dans un champ centrifuge dans un tambour (1) rotatif, une sortie en continu d'au moins une phase liquide purifiée s'effectuant et, au moyen des ouvertures de sortie (5) destinées à être ouvertes et fermées en discontinu, des vidanges de matière solide s’effectuant de manière répétée et ledit procédé est caractérisé par au moins les étapes suivantes destinées à être effectuées lors de la vidange de matière solide : 100 : le déclenchement de la vidange de matière solide du tambour (1) de la centrifugeuse ; 200 : la réduction de la vitesse de rotation du tambour (1) de la centrifugeuse ; 300 : la vidange de la matière solide (F) d'un espace de collecte de matière solide (8) du tambour (1) après abaissement de la vitesse de rotation du tambour (1) ; 400 : l’arrêt de la vidange de matière solide de la matière solide (F) du tambour (1).
(DE) Ein Verfahren, mit dem ein fließfähiges Ausgangsprodukt (AP) mit einer selbstentleerenden Zentrifuge in einem kontinuierlichen Betrieb in einem Zentrifugalfeld in der sich drehenden Trommel (1) von Feststoffen F geklärt wird, wobei ein kontinuierliches Auslassen wenigstens einer geklärten Flüssigkeitsphase erfolgt und wobei mit diskontinuierlich zu öffnenden und zu verschließenden Auslassöffnungen (5) wiederholt Feststoffentleerungen erfolgen, zeichnet sich durch zumindest folgende bei der Feststoffentleerung zu durchlaufende Schritte aus: 100: Initiieren der Feststoffentleerung der Trommel (1) der Zentrifuge; 200: Reduzieren der Drehzahl der Trommel (1) der Zentrifuge; 300: Entleeren des Feststoffs (F) aus dem Feststoffsammelraum (8) der Trommel (1) nach Absenken der Drehzahl der Trommel (1); 400: Beenden der Feststoffentleerung des Feststoffs (F) aus der Trommel (1).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)