Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018224258) ANTRIEBSSTRANG UND BETRIEBSVERFAHREN FÜR EIN HYBRIDFAHRZEUG MIT EINEM FREILAUFGESCHALTETEN VORWÄRTSGANG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/224258 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/062706
Veröffentlichungsdatum: 13.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 16.05.2018
IPC:
B60K 6/383 ,B60K 6/547 ,B60W 30/18 (2012.01) ,B60K 6/48 ,B60W 20/30 (2016.01) ,B60W 20/14 (2016.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22
gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die speziell für HEVs ausgebildet sind
38
gekennzeichnet durch Kupplungen im Antriebsstrang
383
Freilaufkupplungen oder Freilaufeinrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
50
Struktur des Antriebsstrangs, gekennzeichnet durch die Anordnung oder Art der Getriebeeinheiten
54
Getriebe mit veränderlicher Übersetzung
547
wobei das Getriebe ein Stufengetriebe ist
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30
Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
18
Antreiben des Fahrzeuges
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
42
gekennzeichnet durch die Struktur des Hybridelektrofahrzeugs
48
paralleler Typ
[IPC code unknown for B60W 20/30][IPC code unknown for B60W 20/14]
Anmelder:
VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Berliner Ring 2 38440 Wolfsburg, DE
Erfinder:
VÖGE, Wolfgang; DE
ZIMMERMANN, Jannis; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 209 765.509.06.2017DE
Titel (EN) DRIVE TRAIN AND OPERATING METHOD FOR A HYBRID VEHICLE WITH AN OVERRUN-ENABLED FORWARD GEAR
(FR) CHAÎNE CINÉMATIQUE ET PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT D’UN VÉHICULE HYBRIDE MUNI D’UN RAPPORT DE MARCHE AVANT EN ROUE LIBRE
(DE) ANTRIEBSSTRANG UND BETRIEBSVERFAHREN FÜR EIN HYBRIDFAHRZEUG MIT EINEM FREILAUFGESCHALTETEN VORWÄRTSGANG
Zusammenfassung:
(EN) Drive train and operating method for a hybrid vehicle with an overrun-enabled forward gear. The invention relates to a drive train for a hybrid vehicle comprising an internal combustion engine (VKM), comprising a transmission (G), and comprising an electric machine (EM), wherein the electric machine (EM) is arranged between the internal combustion engine (VKM) and the transmission (G). The drive train can be provided in a simple, economical and/or space-saving manner in that the transmission (G) comprises at least one overrun-enabled forward gear (1GF) transmitting traction torque only and at least one overrun-free forward gear (2G). A hybrid vehicle can be operated with a drive train of this kind easily and efficiently in that, when an overrun-enabled forward gear (1GF) transmitting only traction torque is engaged and whilst the vehicle speed (v F ) lies below a certain engagement speed (v 2G ) for an overrun-free forward gear (2G) and at least one criterion for the presence of a driving toque is established or satisfied, the transmission is shifted into the overrun-free forward gear (2G).
(FR) L’invention concerne une chaîne cinématique et un procédé de fonctionnement d’un véhicule hybride muni d’un rapport de marche avant en roue libre. La chaîne cinématique de véhicule hybride selon l’invention comporte un moteur à combustion interne (VKM), une boîte de vitesses (G) et un moteur électrique (EM), le moteur électrique (EM) étant agencé entre le moteur à combustion interne (VKM) et la boîte de vitesses (G). La chaîne cinématique peut être réalisée de manière simple, peu coûteuse et/ou peu encombrante du fait que la boîte de vitesses (G) comprend au moins un rapport de marche avant en roue libre (1GF) ne transmettant que le couple de traction, et au moins un rapport de marche avant sans roue libre (2G). Une chaîne cinématique de ce type permet à un véhicule hybride de fonctionner de manière simple et efficace du fait que, lorsque le rapport de marche avant en roue libre (1GF) ne transmettant que le couple de traction est engagé, et alors que la vitesse du véhicule (vF) est inférieure à une vitesse d'engagement prédéterminée (v2G) du rapport de marche avant sans roue libre (2G) et qu’au moins un critère de présence d’un couple de décélération est constaté ou rempli, le rapport de marche avant sans roue libre (2G) est passé.
(DE) Antriebsstrang und Betriebsverfahren für ein Hybridfahrzeug mit einem freilaufgeschalteten Vorwärtsgang Die Erfindung betrifft einen Antriebsstrang für ein Hybridfahrzeug mit einer Verbrennungskraftmaschine (VKM), mit einem Getriebe (G) und mit einer Elektromaschine (EM), wobei die Elektromaschine (EM) zwischen der Verbrennungskraftmaschine (VKM) und dem Getriebe (G) angeordnet ist. Der Antriebsstrang kann auf einfache, kostengünstige und/oder bauraumsparende Weise dadurch realisiert werden, dass das Getriebe (G) mindestens einen freilaufgeschalteten, lediglich zugmomentübertragenden Vorwärtsgang (1GF) und mindestens einen freilauffreien Vorwärtsgang (2G) umfasst. Auf einfache und effiziente Weise kann ein Hybridfahrzeug mit einem derartigen Antriebsstrang dadurch betrieben werden, dass, wenn ein freilaufgeschalteter, lediglich zugmomentübertragender Vorwärtsgang (1GF) eingelegt ist und während die Fahrzeuggeschwindigkeit (v F ) unter einer bestimmten Einlegegeschwindigkeit (v 2G ) für einen freilauffreien Vorwärtsgang (2G) liegt und mindestens ein Kriterium für das Vorliegen eines Schubmoments ermittelt bzw. erfüllt wird, dann in den freilauffreien Vorwärtsgang (2G) geschaltet wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)