Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018224208) VARIABLER ELEKTRISCHER WIDERSTAND UND VERFAHREN ZUM ERKENNEN EINES VERSCHLEIßES AN EINEM SCHLEIFERKONTAKT DES VARIABLEN WIDERSTANDES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/224208 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/059757
Veröffentlichungsdatum: 13.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 17.04.2018
IPC:
G01F 23/36 (2006.01) ,H01C 10/30 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
F
Messen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
23
Anzeigen oder Messen eines Flüssigkeitsstandes oder des Standes eines fließfähigen festen Materials, z.B. Anzeigen in Mengeneinheiten, Anzeigen durch Alarm
30
durch Schwimmer
32
unter Verwendung von drehbaren Armen oder anderen drehbar gelagerten Übertragungselementen
36
unter Verwendung von elektrisch betätigten Anzeigevorrichtungen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
C
Widerstände
10
Einstellbare Widerstände
30
mit an dem Widerstandskörper entlang gleitendem Stromabnehmer
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
TESAR, Petr; CZ
HYNEK, Jan; CZ
Prioritätsdaten:
10 2017 209 497.406.06.2017DE
Titel (EN) VARIABLE ELECTRIC RESISTOR AND METHOD FOR DETECTING WEAR ON A SLIDING CONTACT OF THE VARIABLE RESISTOR
(FR) RÉSISTANCE ÉLECTRIQUE VARIABLE ET PROCÉDÉ POUR RECONNAÎTRE L’USURE AFFECTANT UN CONTACT COULISSANT DE LA RÉSISTANCE VARIABLE
(DE) VARIABLER ELEKTRISCHER WIDERSTAND UND VERFAHREN ZUM ERKENNEN EINES VERSCHLEIßES AN EINEM SCHLEIFERKONTAKT DES VARIABLEN WIDERSTANDES
Zusammenfassung:
(EN) Variable electric resistors for measuring a fill state are known, comprising a support element and a sliding track which is provided on the support element and interacts with at least one sliding contact of a movable slide and which has a plurality of track contact surfaces arranged one behind the other in a mutually spaced manner along the movement direction of the slide. The track contact surfaces are connected together via a resistor layer. Highly valuable metals are provided on the sliding contact in order to prevent a corrosion of the sliding contact and achieve a sufficient resistance of the sliding contact against aggressive fuels. Abrasion results on the sliding contact due to the interaction with the track contact surfaces of the sliding track. When the metal is completely abraded from the sliding contact, the contact resistance increases and an unstable measurement signal of the component results such that the component must be replaced. The wear of the sliding contact cannot be monitored however. In the variable resistor according to the invention, a far advanced wear of the sliding contact and thus the end of the service life of the component can be detected in a timely fashion. According to the invention, the support element (1) is equipped with at least one wear contact (18) which can only be contacted by the sliding contact (3) of the slide (4) when the sliding contact (3) has a specified degree of wear.
(FR) Dans l’état de la technique figurent des résistances électriques variables destinées à mesurer un niveau de remplissage, comportant un élément de support, une bande de coulissement qui est portée par l’élément de support, coopère avec au moins un contact coulissant d’un curseur mobile et présente le long de la direction de mouvement du curseur une pluralité de surfaces de contact de bande disposées successivement à distance les unes des autres, les surfacesde contact de bande étant reliées entre elles par une couche de résistance. Sur le contact coulissant se trouvent des métaux de valeur qui permettent d’empêcher la corrosion du contact coulissant et d’obtenir une résistance suffisante du contact coulissant vis-à-vis des carburants agressifs. L’interaction du contact coulissant avec les surfaces de contact de bande de la bande de coulissement conduit à une usure par frottement. Lorsque le métal est complètement éliminé par frottement du contact coulissant, la résistance de contact augmente et l’on obtient une signal de mesure instable du composant, de sorte que le composant doit être remplacé. L’usure du contact coulissant ne peut cependant pas être surveillée. La résistance variable selon l’invention permet une reconnaissance de l’usure très avancée du contact coulissant et ainsi de détecter en temps voulu la fin de vie du composant. Selon l’invention, l’élément de support (1) porte au moins un contact d’usure (18) qui ne peut être mis en contact avec le contact coulissant (3) du curseur (4) que lorsque le contact coulissant (3) présente une usure donnée.
(DE) Es sind schon variable elektrische Widerstände zur Messung eines Füllstandes bekannt, mit einem Trägerelement, einer auf dem Trägerelement vorgesehenen Schleiferbahn, die mit zumindest einem Schleiferkontakt eines beweglichen Schleifers zusammenwirkt und die entlang einer Bewegungsrichtung des Schleifers eine Vielzahl von mit Abstand hintereinander angeordneten Bahnkontaktflächen aufweist, wobei die Bahnkontaktflächen über eine Widerstandsschicht miteinander verbunden sind. Am Schleiferkontakt sind hochwertige Metalle vorgesehen, um eine Korrosion des Schleiferkontaktes zu verhindern und eine ausreichende Beständigkeit des Schleiferkontaktes gegenüber aggressiven Kraftstoffen zu erreichen. Am Schleiferkontakt kommtes durch das Zusammenwirken mit den Bahnkontaktflächen der Schleiferbahn zu einem Abrieb. Wenn das Metall vollständig vom Schleiferkontakt abgerieben ist, kommt es zu einem Anstieg des Kontaktwiderstandes und zu einem instabilen Messsignal des Bauteils, so dass das Bauteil ausgetauscht werden muss. Der Verschleiß am Schleiferkontakt ist jedoch nicht überwachbar. Bei dem erfindungsgemäßen variablen Widerstand ist ein weit fortgeschrittener Verschleiß des Schleiferkontaktes und damit das Ende der Lebensdauer des Bauteils rechtzeitig erkennbar. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass auf dem Trägerelement (1) zumindest ein Verschleißkontakt (18) vorgesehen ist, der von dem Schleiferkontakt (3) des Schleifers (4) nur kontaktierbar ist, wenn der Schleiferkontakt (3) einen bestimmten Verschleiß aufweist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)