Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018224197) KOMMUNIKATIONSSYSTEM FÜR EIN HYDRAULISCHES BREMSSYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/224197 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/057878
Veröffentlichungsdatum: 13.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 28.03.2018
IPC:
B60T 13/66 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13
Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
10
mit Druckmittel-Hilfskraftunterstützung, mit Druckmittel-Hilfskraftübertragung oder durch Druckmittel-Hilfskraft gelöst
66
Elektrische Steuerung oder Regelung in Druckmittelbremsanlagen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
SCHWAB, Michael; DE
LANDSGESELL, Juergen; DE
GRAF, Joachim; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 209 738.809.06.2017DE
Titel (EN) COMMUNICATION SYSTEM FOR A HYDRAULIC BRAKE SYSTEM
(FR) SYSTÈME DE COMMUNICATION POUR SYSTÈME DE FREINAGE HYDRAULIQUE
(DE) KOMMUNIKATIONSSYSTEM FÜR EIN HYDRAULISCHES BREMSSYSTEM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a communication system for a hydraulic brake system with a communication bus (10), a connected first control device (12), a connected second control device (14) and a further connected communication unit (16), wherein in the event of failure of the communication (22) of the second control device (14) with the first control device (12) despite its ongoing communication (24) with the at least one further communication unit (16), at least one functional impairment of the first control device (12) and/or of a first motorized device (18) which is actuated by means of the first control device (12) can be detected by means of said second control device (14). The invention further relates to a hydraulic brake system for a vehicle. Furthermore, the invention relates to a method for examining a communication system and to a method for operating a hydraulic brake system of a vehicle.
(FR) L'invention concerne un système de communication pour un système de freinage hydraulique. Le système comprend un bus de communication (10), un premier dispositif de commande (12) raccordé, un deuxième dispositif de commande (14) raccordé et une autre unité de communication (16) raccordée. Au moins un dysfonctionnement du premier dispositif de commande (12) et/ou d'un premier dispositif (18) motorisé commandé au moyen du premier dispositif de commande (12) peut être repéré au moyen du deuxième dispositif de commande (14) lors d'une défaillance de la communication (22) du deuxième dispositif de commande avec le premier dispositif de commande (12) malgré la communication continue (24) du deuxième dispositif de commande avec l'autre ou les autres unités de communication (16). L'invention concerne également un système de freinage hydraulique pour un véhicule. L'invention concerne en outre un procédé pour contrôler un système de communication et un procédé pour faire fonctionner un système de freinage hydraulique d'un véhicule.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Kommunikationssystem für ein hydraulisches Bremssystem mit einem Kommunikationsbus (10), einer angebundenen ersten Steuervorrichtung (12), einer angebundenen zweiten Steuervorrichtung (14) und einer weiteren angebundenen Kommunikationseinheit (16), wobei mittels der zweiten Steuervorrichtung (14) bei einem Ausfall ihrer Kommunikation (22) mit der ersten Steuervorrichtung (12) trotz ihrer fortlaufenden Kommunikation (24) mit der mindestens einen weiteren Kommunikationseinheit (16) zumindest eine Funktionsbeeinträchtigung der ersten Steuervorrichtung (12) und/oder einer mittels der ersten Steuervorrichtung (12) angesteuerten ersten motorisierten Vorrichtung (18) erkennbar ist. Ebenso betrifft die Erfindung ein hydraulisches Bremssystem für ein Fahrzeug. Des Weiteren betrifft die Erfindung ein Verfahren zum Untersuchen eines Kommunikationssystems und ein Verfahren zum Betreiben eines hydraulischen Bremssystems eines Fahrzeugs.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)