Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018219763) EXPLOSIONSSICHERER STECKVERBINDER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/219763 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/063600
Veröffentlichungsdatum: 06.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 24.05.2018
IPC:
H01R 13/527 (2006.01) ,H01R 13/625 (2006.01) ,H01R 13/703 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13
Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
46
Grundplatten; Gehäuse
52
Staubdichte, spritzwassergeschützte, tropfwassergeschützte, wasserdichte oder feuersichere Gehäuse
527
Feuerfeste Gehäuse
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13
Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
62
Vorrichtungen zum Erleichtern des Ein- oder Ausrückens von Kupplungsteilen oder um ihr Ineinandergreifen aufrechtzuerhalten
625
Gehäuse oder Ring mit Bajonettverbindung
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13
Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
66
Bauliche Vereinigung mit elektrischen Einbauteilen
70
mit eingebautem Schalter
703
betätigt durch Kuppeln oder Entkuppeln der Kupplungsteile
Anmelder:
R. STAHL SCHALTGERÄTE GMBH [DE/DE]; Am Bahnhof 30 74638 Waldenburg, DE
Erfinder:
LEISCHNER, Manfred; DE
HOPF, Albrecht; DE
Vertreter:
RÜGER, BARTHELT & ABEL; Webergasse 3 73728 Esslingen, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 112 160.901.06.2017DE
Titel (EN) EXPLOSION-PROOF ELECTRICAL CONNECTOR
(FR) CONNECTEUR ENFICHABLE ANTIDÉFLAGRATION
(DE) EXPLOSIONSSICHERER STECKVERBINDER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a plug-in device which has a blocking sleeve, which divides the plug-in operation between the plug and the socket into two path sections. In a first path section, before the electrical contact is established, explosion-proof encapsulation of the plug and the socket is brought about. The plug and the socket are initially temporarily locked in this position and further insertion is blocked. Further insertion is not enabled until the sleeve is rotated relative to the socket housing (11) and the plug housing (12). Once this has occurred, the second path section can be run through, in which the electrical contact is established. Thereafter, by further rotation of the blocking sleeve, the plug and the socket are locked in the coupled state by means of the blocking gate (23), which blocking gate is effective between the blocking sleeve (22) and the socket housing (11) and between the blocking sleeve and the plug housing (12). Uncoupling occurs in the opposite direction, wherein, because the course of the blocking groove (24) and/or (26) is bent at least twice, the plug and the socket are securely temporarily locked against each other in such a way that an explosion-proof intermediate space is formed, the electrical contacts already being disconnected in this state.
(FR) L'invention concerne un dispositif d'enfichage comportant un manchon de blocage qui sépare l'opération d'enfichage entre la fiche et la prise en deux segments. Dans le premier segment, un encapsulage antidéflagration de la fiche et de la prise est provoqué avant que le contact électrique ne soit établi. La fiche et la prise sont dans un premier temps bloquées de manière temporaire dans ladite position, et la poursuite de l'enfichage est bloquée. Seule la rotation du manchon contre le boîtier de prise (11) et le boîtier de fiche (12) permet de débloquer la poursuite de l'enfichage. Une fois cela effectué, le second segment peut être traversé, dans lequel le contact électrique est établi. Puis, la poursuite de la rotation du manchon de blocage au moyen de la coulisse de blocage (23) active entre le manchon de blocage (22) et le boîtier de prise (11) ainsi que le boîtier de fiche (12) permet d'entraîner un verrouillage de la fiche et de la prise dans l'état accouplé. Le désaccouplement est effectué dans le sens inverse. Un verrouillage intermédiaire fiable de la fiche et de la prise l'un au niveau de l'autre est effectué en réalisant un espace intermédiaire antidéflagration du fait du profil à deux pliages doubles au moins de la rainure de blocage (24) et/ou (26) en formant un espace intermédiaire à protection antidéflagradation. Les contacts électriques sont déjà séparés les uns des autres dans ledit état.
(DE) Eine erfindungsgemäße Steckvorrichtung weist eine Sperrmuffe auf, die den Steckvorgang zwischen Stecker und Steckdose auf zwei Wegabschnitte aufteilt. In einem ersten Wegabschnitt wird vor Herstellung des elektrischen Kontakts eine explosionssichere Kapselung von Stecker und Steckdose herbeigeführt. Stecker und Steckdose werden zunächst in dieser Position zwischenverriegelt und das weitere Einstecken gesperrt. Erst durch Verdrehung der Muffe gegen Steckdosengehäuse (11) und Steckergehäuse (12) wird das weitere Einstecken freigegeben. Ist dieses erfolgt, kann der zweite Wegabschnitt durchlaufen werden, in dem der elektrische Kontakt hergestellt wird. Danach wird durch weitere Verdrehung der Sperrmuffe mittels der zwischen der Sperrmuffe (22) und dem Steckdosengehäuse (11) sowie dem Steckergehäuse (12) wirksamen Sperrkulisse (23) eine Verriegelung von Stecker und Steckdose im gekuppelten Zustand bewirkt. Die Entkupplung erfolgt in umgekehrter Richtung, wobei durch den mindestens zweifach abgewinkelten Verlauf der Sperrnut (24) und/oder (26) eine sichere Zwischenverriegelung von Stecker und Steckdose aneinander unter Ausbildung eines explosionsgeschützten Zwischenraums erfolgt, wobei die elektrischen Kontakte in diesem Zustand schon getrennt sind.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)