Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018219461) MODIFIKATION DER OBERFLÄCHENSTRUKTUR BEIM 3D-DRUCKEN

Pub. No.:    WO/2018/219461    International Application No.:    PCT/EP2017/063307
Publication Date: Fri Dec 07 00:59:59 CET 2018 International Filing Date: Fri Jun 02 01:59:59 CEST 2017
IPC: B29C 64/118
B33Y 10/00
Applicants: SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT
Inventors: DÜRR, Matthias
Title: MODIFIKATION DER OBERFLÄCHENSTRUKTUR BEIM 3D-DRUCKEN
Abstract:
Die vorliegende Erfindung beschreibt ein Verfahren zur Herstellung eines dreidimensionalen Objekts mittels 3D-Drucken auf einem Untergrund. Zunächst wird ein vorgegebener erster Anfang (2) und ein vorgegebenes erstes Ende (3) festgelegt. Zwischen diesen beiden Stellen wird in geradlinigen Teilabschnitten mit einer ersten vorbestimmten Länge als Höchstmaß für die jeweiligen Längen der Teilabschnitte ein Druckmuster (8) aufgetragen. Bei einem Übergang von einem der Teilabschnitte in einen anderen der Teilabschnitte erfolgt eine Änderung der Richtung des Druckmusters (8). Die Druckmuster (8) können insbesondere eine U-förmige Struktur (6), eine zickzackförmige Struktur (7) oder eine sinusförmige Struktur (17) aufweisen. Diese Strukturen weisen in der Regel mehrere Knickstellen (10, 10` 10``,...) auf, an denen eine schlagartige Richtungsänderung des Druckmusters (8) erfolgt. Wenigstens eine Richtungsänderung des Druckmusters (8) beträgt mindestens 45 Grad. Das Verfahren kann zusätzlich oder alternativ vorsehen, dass das Druckmuster (8) zwischen dem vorgegebenen ersten Anfang (3) und dem vorgegebenen ersten Ende (3) mit Unterbrechungen (9) versehen wird, wobei die Unterbrechungen (9) wenigstens die Ausdehnung einer zweiten vorbestimmten Länge aufweisen.