Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018215609) BELEUCHTUNGSVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZU DEREN BETRIEB
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/215609 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/063688
Veröffentlichungsdatum: 29.11.2018 Internationales Anmeldedatum: 24.05.2018
IPC:
B60Q 1/10 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
Q
Anordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
1
Anordnung von optischen Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung sowie Schaltkreise hierzu
02
Vorrichtungen, hauptsächlich verwendet zum Beleuchten der Fahrbahn nach vorn oder zum Beleuchten anderer Bereiche der Fahrbahn oder der Umgebung
04
[Haupt-]Scheinwerfer
06
einstellbar, z.B. ferngesteuert vom Fahrzeuginnern aus
08
selbsttätig
10
gesteuert von der Fahrzeugneigung, z.B. gesteuert von der Lastverteilung
Anmelder:
DAIMLER AG [DE/DE]; Mercedesstraße 137 70327 Stuttgart, DE
Erfinder:
MUELLER, Axel; DE
NECKER, Marc; DE
FINN, Stephan; DE
WAGNER, Katharina; DE
TÖPFER, Stefan; DE
MOISEL, Joerg; DE
BÖKE, Björn; DE
FIEGE, Marcus; DE
KILIC, Ismail; DE
LORENZ, Carsten; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 005 019.826.05.2017DE
Titel (EN) LIGHTING DEVICE AND METHOD FOR OPERATING SAME
(FR) DISPOSITIF D’ÉCLAIRAGE ET PROCÉDÉ POUR FAIRE FONCTIONNER CE DISPOSITIF
(DE) BELEUCHTUNGSVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZU DEREN BETRIEB
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a lighting device (2) for a vehicle (1), comprising at least one headlight (3), a position and/or acceleration sensor (4), and a control unit (5) for adjusting a light/dark boundary (HDG) of the headlight (3), wherein pitch movements of the vehicle (1) can be detected by means of the position and/or acceleration sensor (4), and a change in the light/dark boundary (HDG) due to the respective pitch movement can be compensated for by means of the control unit (5). According to the invention, the position and/or acceleration sensor (4) and the control unit (5) are arranged in the headlight (3) or directly on the headlight (3). The invention additionally relates to a method for operating the lighting device (2).
(FR) L'invention concerne un dispositif d'éclairage (2) pour un véhicule (1), comprenant au moins un projecteur (3), un capteur de position et/ou d'accélération (4) et une unité de commande (5) servant à régler une ligne de coupure (HDG) du projecteur (3), le capteur de position et/ou d'accélération (4) permettant de détecter des mouvements de tangage du véhicule (1) et l'unité de commande (5) permettant de compenser une variation de la ligne de coupure (HDG) due au mouvement de tangage en question. Selon l'invention, le capteur de position et/ou d'accélération (4) et l'unité de commande (5) sont disposés dans le projecteur (3) ou directement sur celui-ci. L'invention concerne en outre un procédé pour faire fonctionner le dispositif d’éclairage.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Beleuchtungsvorrichtung (2) für ein Fahrzeug (1), umfassend zumindest einen Scheinwerfer (3), einen Lage- und/oder Beschleunigungssensor (4) und eine Steuereinheit (5) zur Einstellung einer Hell-Dunkel-Grenze (HDG) des Scheinwerfers (3), wobei mittels des Lage- und/oder Beschleunigungssensors (4) Nickbewegungen des Fahrzeugs (1) erfassbar sind und mittels der Steuereinheit (5) eine durch die jeweilige Nickbewegung verursachte Veränderung der Hell-Dunkel-Grenze (HDG) kompensierbar ist. Erfindungsgemäß sind der Lage- und/oder Beschleunigungssensor (4) und die Steuereinheit (5) im Scheinwerfer (3) oder unmittelbar am Scheinwerfer (3) angeordnet. Die Erfindung betrifft weiterhin ein Verfahren zum Betrieb der Beleuchtungsvorrichtung (2).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)