Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018215543) INFUSIONSPUMPE MIT EINEM VERSCHIEDENE BETRIEBSZUSTÄNDE EINNEHMBAREN PUMPMODUL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/215543 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/063510
Veröffentlichungsdatum: 29.11.2018 Internationales Anmeldedatum: 23.05.2018
IPC:
A61M 5/142 (2006.01) ,A61M 39/24 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5
Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
14
Infusionsvorrichtungen, z.B. Infusion durch Schwerkraft; Blutinfusion; Zubehör dazu
142
Infusion unter Druck, z.B. unter Verwendung von Pumpen
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
39
Schläuche, Schlauchverbinder, Schlauchkupplungen, Ventile, Zugangsstücke oder dgl., speziell für medizinische Anwendungen
22
Ventile oder Ventilanordnungen
24
Prüf- oder Einwegventile
Anmelder:
B. BRAUN MELSUNGEN AG [DE/DE]; Carl-Braun-Straße 1 34212 Melsungen, DE
Erfinder:
FUCHS, Jürgen; DE
HARTUNG, Jürgen; DE
STEGER, Jürgen; DE
Vertreter:
WINTER BRANDL FÜRNISS HÜBNER RÖSS KAISER POLTE - PARTNERSCHAFT MBB; Alois-Steinecker-Str. 22 85354 Freising, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 111 299.523.05.2017DE
Titel (EN) INFUSION PUMP COMPRISING A PUMP MODULE THAT CAN ASSUME DIFFERENT OPERATING STATES
(FR) POMPE À PERFUSION COMPORTANT UN MODULE DE POMPE POUVANT ADOPTER DIVERS ÉTATS DE FONCTIONNEMENT
(DE) INFUSIONSPUMPE MIT EINEM VERSCHIEDENE BETRIEBSZUSTÄNDE EINNEHMBAREN PUMPMODUL
Zusammenfassung:
(EN) The present invention relates to a medical infusion pump (1) comprising a pump module (2) for delivering fluid from a fluid source to a patient, said pump module (2) having: a first elastically deformable hose section (12) for supplying fluid and a second elastically deformable hose section (13) for draining off fluid and a plunger-cylinder unit (11) for pumping fluid from the first hose section (12) into the second hose section (13). The infusion pump (1) has a pump module (2) of this type, a drive (26) for the plunger-cylinder unit (11), which drive can be operatively connected to the pump module (2), and a control unit (28) that can be operatively connected to the first hose section (12) and the second hose section (13) in order to controllably squeeze together the hose sections (12, 13).
(FR) L'invention concerne une pompe à perfusion médicale (1) comprenant un module de pompe (2) destiné à transporter du fluide d'une source de fluide vers un patient, le module de pompe (2) présentant un premier segment de tuyau élastiquement déformable (12) pour l'amenée de fluide et un deuxième segment de tuyau élastiquement déformable (13) pour l'évacuation de fluide, et une unité piston-cylindre (11) pour le pompage du fluide du premier segment de tuyau (12) vers le deuxième segment de tuyau (13). La pompe à perfusion (1) comporte un tel module de pompe (2), un entraînement (26) pouvant être relié de manière fonctionnelle au module de pompe (2) pour l'unité piston-cylindre (11), et une unité de commande (28) pouvant être reliée de manière fonctionnelle au premier segment de tuyau (12) et au deuxième segment de tuyau (13) pour l’écrasement commandé des segments de tuyau (12, 13).
(DE) Die vorliegende Erfindung betriffteine medizintechnische Infusionspumpe (1) mit einem Pumpmodul (2) zur Förderung von Fluid von einer Fluidquelle zu einem Patienten, welches Pumpmodul (2) einen ersten elastisch verformbaren Schlauchabschnitt (12) zur Fluidzufuhr und einen zweiten elastisch verformbaren Schlauchabschnitt (13) zur Fluidabfuhr und eine Kolben-Zylinder-Einheit (11) zur Pumpen von Fluid aus dem ersten Schlauchabschnitt (12) in den zweiten Schlauchabschnitt (13)aufweist.Die Infusionspumpe (1) hatein solches Pumpmodul (2) und einen mit dem Pumpmodul (2) wirktechnisch verbindbaren Antrieb (26) für die Kolben-Zylinder-Einheit (11) und eine wirktechnisch mit dem ersten Schlauchabschnitt (12) und dem zweiten Schlauchabschnitt (13) verbindbare Steuereinheit 28) zum steuernden Zusammenquetschen der Schlauchabschnitte (12, 13).
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)