Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018215199) GEBOGENE VERBUNDGLASSCHEIBE MIT EINEM EINGELASSENEN GEBOGENEN ZUSAMMENHÄNGENDEN DISPLAY UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG DERSELBEN

Pub. No.:    WO/2018/215199    International Application No.:    PCT/EP2018/061837
Publication Date: Fri Nov 30 00:59:59 CET 2018 International Filing Date: Wed May 09 01:59:59 CEST 2018
IPC: B32B 17/10
H01L 51/50
H01L 51/52
Applicants: SAINT-GOBAIN GLASS FRANCE
Inventors: WEBER, Patrick
KIZMAZ, Ali-Osman
BORHANI HAGHIGHI, Sara
Title: GEBOGENE VERBUNDGLASSCHEIBE MIT EINEM EINGELASSENEN GEBOGENEN ZUSAMMENHÄNGENDEN DISPLAY UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG DERSELBEN
Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung einer gebogene Verbundglasscheibe (1) mit einem eingelassenen gebogenen zusammenhängendem Display (30), die Verbundglasscheibe (1) aufweisend eine erste gebogene Glas-Schicht (10) und ein zweite gebogene Glas-Schicht (20), wobei das Display (30) eine Displayschicht (31) und eine Elektronikschicht (32) aufweist, wobei die Displayschicht (31) und die Elektronikschicht (32) unterschiedlich ausgeformt sind, wobei die Displayschicht (31) eine erste Schichtdicke (d1) und die Elektronikschicht (32) eine zweite Schichtdicke (d2) aufweisen, wobei zwischen der Elektronikschicht (32) und der zweiten Glas-Schicht (20) eine erste Zwischenfolie (40) angeordnet ist, die die gleiche Fläche aufweist, wie die Elektronikschicht (32) und eine dritte Schichtdicke (d3) aufweist, und wobei benachbart zur Elektronikschicht (32) und der ersten Zwischenfolie (40) eine zweite Zwischenfolie (50) angeordnet ist, die eine Schichtdicke der Summe der zweiten Schichtdicke (d2) und der dritten Schichtdicke (d3) aufweist, und wobei benachbart zur Displayschicht (31) eine dritte Zwischenfolie (60) angeordnet ist, die in etwa eine Schichtdicke entsprechend der ersten Schichtdicke (d1) aufweist, wobei die Verbundglasscheibe (1) weiterhin eine erste Verbindungsschicht (70) zwischen der ersten Glas-Schicht (10) und der dritten Zwischenfolie (60) und zwischen der ersten Glas-Schicht (10) und der Displayschicht (31) aufweist, und eine zweite Verbindungsschicht (80) zwischen der zweiten Glas-Schicht (20) und der ersten Zwischenfolie (40) und zwischen der zweiten Glas-Schicht (20) und der zweiten Zwischenfolie (50) aufweist, aufweisend die Schritte • Erhalten (100) der ersten gebogenen Glas-Schicht (10) und der zweiten gebogenen Glas-Schicht (20), • Erhalten (200) eines ungebogenen zusammenhängenden Displays (30), • Anordnen (300) des erhaltenen zusammenhängenden Displays (30) zwischen den gebogenen Glas-Schichten (10, 20), sodass benachbart zur Displayschicht (31 ) die dritte Zwischenfolie (60) angeordnet ist, und sodass benachbart zur Elektronikschicht (32) und der ersten Zwischenfolie (40) die zweite Zwischenfolie (50) angeordnet ist, wobei oberhalb der Display-Schicht (31 ) die erste Verbindungsschicht (70) angeordnet ist, und wobei unterhalb der ersten Zwischenfolie (40) die zweite Verbindungsschicht (80) angeordnet ist, • Erwärmen der Anordnung (400) zumindest im Bereich des Displays (30) bei einer Temperatur von 50°C - 100°C, sodass unter Einfluss der Erwärmung die Displayschicht (31 ) als auch die Elektronikschicht (32) sich verbiegen und sich an die Biegung der ersten Glas-Schicht bzw. zweiten Glas-Schicht angleichen, • Verbinden (500) der angeordneten gebogenen Schichten mittels eines Autoklaven. Die Erfindung betrifft weiterhin die durch ein erfindungsgemäßes Verfahren hergestellt Verbundglasscheibe.