Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018210816) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR BEARBEITUNG VON ERZEUGNISSEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/210816 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/062534
Veröffentlichungsdatum: 22.11.2018 Internationales Anmeldedatum: 15.05.2018
IPC:
G05B 19/418 (2006.01)
G Physik
05
Steuern; Regeln
B
Steuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19
Programmsteuersysteme
02
Elektrische Programmsteuerungssysteme
418
Übergreifende Fabrikationssteuerung, d.h. zentrale Steuerung einer Mehrzahl von Maschinen, z.B. direkte oder verteilte numerische Steuerung [distributed numerical control = DNC], flexible Fertigungssysteme [flexible manufacturing systems = FMS], integrierte Fertigungssysteme [integrated manufacturing systems = IMS], rechnerunterstützte Fertigung [computer integrated manufacturing = CIM]
Anmelder:
HOMAG PLATTENAUFTEILTECHNIK GMBH [DE/DE]; Holzmastrasse 3 75365 Calw, DE
Erfinder:
WEHRLE, Boris; DE
Vertreter:
DREISS PATENTANWÄLTE PARTG MBB; Friedrichstraße 6 70174 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 110 997.819.05.2017DE
Titel (EN) DEVICE AND METHOD FOR PROCESSING PRODUCTS
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ DE TRAITEMENT DE PRODUITS MANUFACTURÉS
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR BEARBEITUNG VON ERZEUGNISSEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a device for processing products, comprising a computing unit (102) and an interface (104), wherein the interface (104) is designed to communicate with a plurality of manufacturing cells (106-1,…, 106-4) that are spaced physically apart from one another and/or linked, wherein the manufacturing cells (106-1,…, 106-4) are designed to process a product in a predefined order, wherein the interface (104) is designed to receive information about the at least one manufacturing parameter of at least one of the plurality of manufacturing cells (106-1,…, 106-4), wherein the computing unit (102) is designed to determine a manufacturing instruction for at least one of the plurality of manufacturing cells (106-1,…, 106-4), depending on the at least one manufacturing parameter, wherein the manufacturing instruction predefines the order, and wherein the interface (104) is designed to transmit information about the at least one manufacturing instruction for predefining the order. The invention further relates to a method for processing products by means of said device.
(FR) L’invention concerne un dispositif de traitement de produits manufacturés comportant un dispositif de calcul (102) et une interface (104), l’interface (104) étant réalisée pour communiquer avec plusieurs cellules de fabrication (106-1, …, 106-4) séparées les unes des autres et/ou enchaînées spatialement les unes aux autres, les cellules de fabrication (106-1, …, 106-4) servant au traitement d’un produit manufacturé dans un ordre prédéfini, l’interface (104) servant à recevoir des informations concernant au moins un paramètre de fabrication d’au moins une des plusieurs cellules de fabrication (106-1, …, 106-4), le dispositif de calcul (102) servant à déterminer en fonction d’au moins un paramètre de fabrication une instruction de fabrication pour au moins l’une des plusieurs cellules de fabrication (106-1, …, 106-4), l’instruction de fabrication prédéfinissant l’ordre, et l’interface (104) servant à transmettre des informations concernant l’instruction ou les instructions de fabrication destinées à la prédéfinition de l’ordre. L’invention concerne également un procédé de traitement de produits manufacturés au moyen de ce dispositif.
(DE) Vorrichtung zur Bearbeitung von Erzeugnissen wobei eine Recheneinrichtung (102) und eine Schnittstelle (104), wobei die Schnittstelle (104) ausgebildet ist, mit mehreren voneinander räumlich beabstandeten und/oder verketteten Fertigungszellen (106-1, …, 106-4) zu kommunizieren, wobei die Fertigungszellen (106-1, …, 106-4) zur Bearbeitung eines Erzeugnisses in einer vorgebbaren Reihenfolge ausgebildet sind, wobei die Schnittstelle (104) ausgebildet ist Information über wenigstens einen Fertigungsparameter von wenigstens einer der mehreren Fertigungszellen (106-1,…, 106-4) zu empfangen, wobei die Recheneinrichtung (102) ausgebildet ist, abhängig vom wenigstens einen Fertigungsparameter eine Fertigungsanweisung für wenigstens eine der mehreren Fertigungszellen (106-1, …, 106-4) zubestimmen, wobei die Fertigungsanweisung die Reihenfolge vorgibt, und wobei die Schnittstelle (104) ausgebildet ist Information über die wenigstens eine Fertigungsanweisung zur Vorgabe der Reihenfolge zu übertragen. Verfahren zur Bearbeitung von Erzeugnissen mittels dieser Vorrichtung.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)