Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018210673) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES VERSCHLEIßFESTEN STAHLROHRS, VERSCHLEIßFESTES STAHLROHR UND VERWENDUNG EINES SOLCHEN STAHLROHRS

Pub. No.:    WO/2018/210673    International Application No.:    PCT/EP2018/062099
Publication Date: Fri Nov 23 00:59:59 CET 2018 International Filing Date: Thu May 10 01:59:59 CEST 2018
IPC: C21D 9/08
C21D 9/14
C21D 9/50
C21D 1/18
Applicants: THYSSENKRUPP STEEL EUROPE AG
THYSSENKRUPP AG
Inventors: GÜNSTER, Christoph
OHSE, Peter
PLHA, Jens
TSCHERSICH, Hans-joachim
WISCHMANN, Stefan
Title: VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES VERSCHLEIßFESTEN STAHLROHRS, VERSCHLEIßFESTES STAHLROHR UND VERWENDUNG EINES SOLCHEN STAHLROHRS
Abstract:
Die Erfindung dient zur großtechnischen Herstellung von verschleißfesten Stahlrohren mit optimierter Lebensdauer. Zu diesem Zweck umfasst das erfindungsgemäße Verfahren folgende Arbeitsschritte: a) Bereitstellen eines Stahlblechs (2), das aus einem verschleißfesten, härtbaren Stahl besteht und in einem ungehärteten oder angelassenen Zustand bereitgestellt wird; b) Formen des Stahlblechs (2) zu einer rohrförmigen Vorform, bei der zwei Längskanten des Stahlblechs (2) einander gegenüberliegend positioniert sind und zwischen sich eine Schweißfuge begrenzen; c) Verschweißen der die Schweißfuge begrenzenden Längskanten unter Ausbildung einer die Schweißfuge schließenden Schweißnaht (3); d) Wärmebehandeln des nach dem Arbeitsschritt c) erhaltenen Stahlrohrs (1), wobei die Wärmebehandlung folgende Arbeitsschritte umfasst: d.1) Erwärmen des Stahlrohrs (1) mit einer mittleren Aufheizrate von 5 - 400 K/s auf eine Haltetemperatur, die ≥ Ac3-Temperatur des Stahls und ≤ 1100 °C ist; d.2) Halten des Stahlrohrs (1) bei der Haltetemperatur für 1 - 120 s und d.3) Abkühlen des Stahlrohrs (1) mit einer mittleren Abkühlrate von 10 - 600 K/s auf Raumtemperatur. Für die Zusammenfassung sind die Figuren 2a – 2c bestimmt.