Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018210500) VERFAHREN ZUM ERMITTELN EINER AUTONOMEN NOTBREMSUNG, VERFAHREN ZUR DURCHFÜHRUNG DER NOTBREMSUNG, UND STEUEREINRICHTUNG FÜR EIN FAHRDYNAMIKSYSTEM

Pub. No.:    WO/2018/210500    International Application No.:    PCT/EP2018/059524
Publication Date: Fri Nov 23 00:59:59 CET 2018 International Filing Date: Sat Apr 14 01:59:59 CEST 2018
IPC: B60T 7/22
B60T 8/1755
B60W 30/16
Applicants: WABCO EUROPE BVBA
Inventors: MEYER, Rüdiger
Title: VERFAHREN ZUM ERMITTELN EINER AUTONOMEN NOTBREMSUNG, VERFAHREN ZUR DURCHFÜHRUNG DER NOTBREMSUNG, UND STEUEREINRICHTUNG FÜR EIN FAHRDYNAMIKSYSTEM
Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Ermittlung einer autonomen Notbremsung eines Eigenfahrzeugs, mit mindestens folgenden Schritten: Aufnehmen von Fahrdynamik-Größen des Eigenfahrzeugs undvon Abstands-Messsignalen und Ermitteln eines Längsabstandes des Eigenfahrzeugs (1) von einem vorderen Objekt (2) Bewerten, ob eine Notbremsung einzuleiten ist, falls eine Notbremsung einzuleiten ist, Ermitteln - eines ersten Anfangspunkts (t1) zur Einleitung einer Warnphase (I) unter Ausgabe eines Warnsignals ohne Einleitung einer Bremsung, - eines zweiten Anfangspunkts (t2) zur Einleitung einer nachfolgenden Teilbrems-Phase (II.) mit einem niedrigeren Teilbrems-Bremsdruck (p_hc) und - eines dritten Anfangspunkts (t3) zur Einleitung einer nachfolgenden Notbrems-Phase (III.) mit einem höheren Notbrems-Bremsdruck (p_aeb), wobei bei der Ermittlung der Anfangspunkte (t1, t2, t3) herangezogen werden - ein Zeitdauer-Kriterium mit Mindestzeitdauern der Warnphase (I) und/oder der Teilbrems-Phase (II) und - ein dynamisches Kriterium, das Positionen und/oder Geschwindigkeiten des Eigenfahrzeugs und des Objektes in den Phasen beschreibt, wobei in dem dynamischen Kriterium Bewegungsgleichungen des Eigenfahrzeugs und des Objektes in zumindest zweiter Ordnung der Zeit (t) herangezogen werden und eine Notbrems-Beschleunigung in der Notbrems-Phase (III) und zumindest in einigen Situationen eine Teilbrems-Beschleunigung in der Teilbrems-Phase (II.) herangezogen wird zur Berücksichtigung einer Bremswirkung in der Teilbrems-Phase (II).