Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018210379) VERFAHREN ZUR ENTFERNUNG VON ORGANISCHEN UND ANORGANISCHEN SCHADSTOFFEN AUS ABFÄLLEN MITTELS NASSMECHANISCHER TRENNUNG

Pub. No.:    WO/2018/210379    International Application No.:    PCT/DE2018/100462
Publication Date: Fri Nov 23 00:59:59 CET 2018 International Filing Date: Wed May 16 01:59:59 CEST 2018
IPC: B09B 3/00
C05F 17/00
C02F 11/04
Applicants: ECOENERGY GESELLSCHAFT FÜR ENERGIE- UND UMWELTTECHNIK MBH
Inventors: SCHU, Reinhard
SCHU, Kirsten
Title: VERFAHREN ZUR ENTFERNUNG VON ORGANISCHEN UND ANORGANISCHEN SCHADSTOFFEN AUS ABFÄLLEN MITTELS NASSMECHANISCHER TRENNUNG
Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Erzeugung von Dünger und Biogas aus Abfällen und Abwasser. Das Verfahren umfasst die Entfernung von organischen und anorganischen Schadstoffen zur Erzielung von vermarktbarem Dünger. Zur Vermeidung von Überdüngung durch Phosphor und Stickstoff erfolgt eine Trennung der Düngewerte Stickstoff als Ammoniumsulfat, Phosphor in der natürlichen organischen Matrix für eine maximale Pflanzenverfügbarkeit sowie gereinigtes mineralstoffhaltiges Wasser zur regionalen, landwirtschaftlichen Nutzung. Durch eine nassmechanische Aufbereitung der Abfälle mit saurer und heißer Wäsche werden die schadstoffhaltigen Tonminerale und andere schadstoffbefrachtete Feinstpartikel in einer Feinfraktion angereichert. Die entwässerte Feinfraktion wird mit Säure von Schwermetallen gereinigt. Die grobe organische Fraktion aus der nassmechanischen Aufbereitung wird durch eine Niedertemperaturgarung mit anschließender thermischer Zelllyse weiterbehandelt, um gelöste und an Feinmineralien gebundene Schwermetalle ebenfalls in die Feinfraktion zu überführen. Durch die heiße Wäsche und die Niedertemperaturgarung werden nicht thermoresistente, organische Verbindungen deaktiviert (Antibiotika, Hormone, etc.) und können in der nachfolgenden thermophilen Vergärung besser abgebaut werden. Ziel des Verfahrens ist es, aus Abfällen schadstoffarmen Dünger sowie stofflich verwertbare Produkte wie Schluff, Feinsand, Sand, Kies, Glas, Recyclingbaustoffe, Metalle, Kunststoffe, Holz, Faserstoffe zu erzeugen und die Deponierung und Verbrennung von Abfällen zu vermeiden.