Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018206481) VERFAHREN ZUM GENERIEREN VON TRAININGSDATEN FÜR EIN AUF MASCHINELLEM LERNEN BASIERENDES MUSTERERKENNUNGSVERFAHREN FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG, KRAFTFAHRZEUG, VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER RECHENEINRICHTUNG SOWIE SYSTEM

Pub. No.:    WO/2018/206481    International Application No.:    PCT/EP2018/061659
Publication Date: Fri Nov 16 00:59:59 CET 2018 International Filing Date: Tue May 08 01:59:59 CEST 2018
IPC: G06K 9/00
G06K 9/62
Applicants: AUDI AG
Inventors: FRIEDMANN, Felix
VOROBIOV, Oleksandr
Title: VERFAHREN ZUM GENERIEREN VON TRAININGSDATEN FÜR EIN AUF MASCHINELLEM LERNEN BASIERENDES MUSTERERKENNUNGSVERFAHREN FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG, KRAFTFAHRZEUG, VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER RECHENEINRICHTUNG SOWIE SYSTEM
Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Generieren von Trainingsdaten für ein auf maschinellem Lernen basierendes Mustererkennungsverfahren für ein Kraftfahrzeug (1), bei welchem das Mustererkennungsverfahren und wenigstens ein von dem Mustererkennungsverfahren unterschiedliches Referenzsystem (4) während eines Betriebs des Kraftfahrzeugs (1) jeweils wenigstens einen Messwert bereitstellen. Des Weiteren werden in Abhängigkeit von zeitlichen und örtlichen Eigenschaften jeweilige Genauigkeiten als jeweilige lokale Konfidenzwerte der Messwerte ermittelt und für das Mustererkennungsverfahren und für das Referenzsystem (4) jeweilige durchschnittliche Erkennungsraten als Grundkonfidenzen des Mustererkennungsverfahrens und des Referenzsystems (4) bestimmt. Überdies werden ein lokaler Konfidenzvergleich durchgeführt, bei welchem die jeweiligen Grundkonfidenzen und die jeweiligen lokalen Konfidenzwerten verglichen werden, und in Abhängigkeit von dem lokalen Konfidenzvergleich zumindest die jeweiligen Messwerte mit den zugehörigen lokalen Konfidenzwerten als die Trainingsdaten an eine zum Trainieren des Mustererkennungsverfahrens ausgebildete Recheneinrichtung (6) gesendet. Des Weiteren umfasst die Erfindung ein Kraftfahrzeug (1), ein Verfahren zum Betreiben einer Recheneinrichtung (6), sowie ein System.