Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018206455) SCHLEIF- UND/ODER ERODIERMASCHINE SOWIE VERFAHREN ZUR VERMESSUNG UND/ODER REFERENZIERUNG DER MASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/206455 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/061579
Veröffentlichungsdatum: 15.11.2018 Internationales Anmeldedatum: 04.05.2018
IPC:
B23Q 17/22 (2006.01) ,B24B 47/22 (2006.01) ,G05B 19/401 (2006.01) ,B24B 49/10 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
Q
Einzelheiten, Bestandteile oder Zubehör für Werkzeugmaschinen, z.B. Anordnungen zum Kopieren oder Steuern; Werkzeugmaschinen allgemein in Bezug auf die Bauart bestimmter Einzelheiten oder Bestandteile; Kombinationen oder Aneinanderreihungen von Metallbearbeitungsmaschinen, die nicht auf ein bestimmtes Metallbearbeitungsergebnis ausgerichtet sind
17
Anzeige- oder Messeinrichtungen an Werkzeugmaschinen
22
zum Anzeigen oder Messen der tatsächlichen oder gewünschten Stellung des Werkzeuges oder Werkstückes
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
47
Antriebe oder Getriebe für Schleifmaschinen oder -einrichtungen; Ausrüstung hierfür
22
Einrichtungen zum genauen Positionieren des Schleifwerkzeugs oder des Werkstücks am Anfang eines Schleifarbeitsganges
G Physik
05
Steuern; Regeln
B
Steuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19
Programmsteuersysteme
02
Elektrische Programmsteuerungssysteme
18
Numerische Steuerungen [NC], d.h. automatische Bearbeitungsmaschinen, insbesondere Werkzeugmaschinen, z.B. in Bearbeitungszentren, zur Ausführung von Positionierungs-, Bewegungs- oder koordinierten Vorgängen mittels eines numerischen Steuerprogrammes
401
gekennzeichnet durch Steuer- und Regelanordnungen zur Messung, z.B. zur Kalibrierung und Initialisierung, Messungen am Werkstück für die maschinelle Bearbeitung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
49
Einrichtungen zum Messen oder Einstellen der Vorschubsteuerung des Schleifwerkzeugs oder des Werkstücks; Anordnung von Anzeige- oder Messeinrichtungen, z.B. zum Anzeigen des Beginns der Schleifarbeit
10
mittels elektrischer Einrichtungen
Anmelder:
WALTER MASCHINENBAU GMBH [DE/DE]; Jopestraße 5 72072 Tübingen, DE
Erfinder:
HEGELE, Siegfried; DE
SCHNAIBLE, Steffen; DE
Vertreter:
RÜGER, BARTHELT & ABEL; Webergasse 3 73728 Esslingen, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 110 198.511.05.2017DE
Titel (EN) GRINDING AND/OR ERODING MACHINE, AND METHOD FOR MEASURING AND/OR REFERENCING THE MACHINE
(FR) MACHINE DE PONÇAGE ET/OU D'USINAGE PAR ÉLECTRO-ÉROSION, AINSI QUE PROCÉDÉ SERVANT À MESURER ET/OU À RÉFÉRENCER LA MACHINE
(DE) SCHLEIF- UND/ODER ERODIERMASCHINE SOWIE VERFAHREN ZUR VERMESSUNG UND/ODER REFERENZIERUNG DER MASCHINE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a grinding and/or eroding machine (10) and to a method for measuring and referencing the assembly (11) of multiple machine axes (12), each of which can be formed by a rotational or translational machine axis. For this purpose, a measuring disc (28) is inserted into a tool spindle (13), and a measuring gauge (27) is inserted into a workpiece holding device (14). The measuring gauge (27) is electrically connected to a reference potential, preferably ground (M). The measuring disc (28) is electrically connected to a supply voltage potential (UV). By establishing a contact between the measuring disc (28) and the measuring gauge (27), a measuring current (IM) flows between the supply voltage potential (UV) and the reference potential, e.g. from the supply voltage potential (UV) to ground (M). The flow of the measuring current (IM) can be detected in a monitoring device (31), and the current position of the machine axes (12) can be ascertained at the time the current flow of the measuring current (IM) begins. One or more contact points (K) between the measuring disc (28) and the measuring gauge (27) can be approached via the axis assembly (11), and the axis assembly (11) or the machine is thus referenced or measured.
(FR) L'invention concerne une machine de ponçage et/ou d'usinage par électro-érosion (10), ainsi qu'un procédé servant à mesurer et à référencer un ensemble d'axes (11) comprenant plusieurs axes de machine (12) qui peuvent être formés respectivement par un axe de machine à rotation ou à translation. À cet effet, un disque de mesure (28) est inséré dans une broche porte-outil (13), et un mandrin de mesure (27) est inséré dans un dispositif de maintien de pièce (14). Le mandrin de mesure (27) est raccordé de manière électrique à un potentiel de référence, de préférence à une masse (M). Le disque de mesure (28) est raccordé de manière électrique à un potentiel de tension d'alimentation (UV). L'établissement d'un contact entre le disque de mesure (28) et le mandrin de mesure (27) permet de faire circuler un courant de mesure (IM) entre le potentiel de tension d'alimentation (UV) et le potentiel de référence et, à titre d'exemple, depuis le potentiel de tension d'alimentation (UV) vers la masse (M). La circulation dudit courant de mesure (IM) peut être détectée dans un dispositif de surveillance (31), et la position instantanée des axes de machine (12) peut être déterminée au moment du commencement de la circulation du courant de mesure (IM). Un ou plusieurs emplacements de contact (K) entre le disque de mesure (28) et le mandrin de mesure (27) peuvent être approchés par l'intermédiaire de l'ensemble d'arbres (11), ce qui permet de réaliser un référencement ou une mesure de l'ensemble d'arbres (11) ou de la machine.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Schleif- und/oder Erodiermaschine (10) sowie ein Verfahren zur Vermessung und Referenzierung der Achsanordnung (11) mit mehreren Maschinenachsen (12), die jeweils durch eine rotatorische oder translatorische Maschinenachse gebildet sein können. Hierzu eine Messscheibe (28) in eine Werkzeugspindel (13) und ein Messdorn (27) in eine Werkstückhalteeinrichtung (14) eingesetzt. Der Messdorn (27) wird mit einem Bezugspotential, vorzugsweise Masse (M) elektrisch verbunden. Die Messscheibe (28) wird mit einem Versorgungsspannungspotential (UV) elektrisch verbunden. Durch Herstellen einer Berührung zwischen der Messscheibe (28) und dem Messdorn (27) fließt ein Messstrom (IM) zwischen dem Versorgungsspannungspotential (UV) und dem Bezugspotential und beispielsgemäß vom Versorgungsspannungspotential (UV) zur Masse (M). Das Fließen dieses Messstromes (IM) kann in einer Überwachungseinrichtung (31) erfasst und die aktuelle Position der Maschinenachsen (12) zum Zeitpunkt des Beginns des Stromflusses des Messstromes (IM) ermittelt werden. Über die Achsanordnung (11) können eine oder mehrere Kontaktstellen (K) zwischen der Messscheibe (28) und dem Messdorn (27) angefahren und dadurch eine Referenzierung oder Vermessung der Achsanordnung (11) bzw. der Maschine erfolgen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)