Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018206435) ASSISTENZVERFAHREN FÜR EIN LICHTSTEUERUNGSSYSTEM EINES KRAFTFAHRZEUGS, LICHTSTEUERUNGSSYSTEM, COMPUTERPROGRAMMPRODUKT UND COMPUTERLESBARES MEDIUM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/206435 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/061528
Veröffentlichungsdatum: 15.11.2018 Internationales Anmeldedatum: 04.05.2018
IPC:
B60Q 1/24 (2006.01) ,B60Q 1/26 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
Q
Anordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
1
Anordnung von optischen Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung sowie Schaltkreise hierzu
02
Vorrichtungen, hauptsächlich verwendet zum Beleuchten der Fahrbahn nach vorn oder zum Beleuchten anderer Bereiche der Fahrbahn oder der Umgebung
24
zur Beleuchtung anderer Bereiche als nur der Fahrbahn vor dem Fahrzeug
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
Q
Anordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
1
Anordnung von optischen Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung sowie Schaltkreise hierzu
26
Vorrichtungen, hauptsächlich verwendet zum Beleuchten [Kenntlichmachen] des Fahrzeugs oder von Teilen desselben oder zum Signalgeben an die anderen Verkehrsteilnehmer
Anmelder:
HELLA GMBH & CO. KGAA [DE/DE]; Rixbecker Straße 75 59552 Lippstadt, DE
Erfinder:
WEGHAUS, Ludger; DE
BECKER, Lars-Peter; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 110 245.011.05.2017DE
Titel (EN) ASSISTANCE METHOD FOR A LIGHT CONTROL SYSTEM IN A MOTOR VEHICLE, LIGHT CONTROL SYSTEM, COMPUTER PROGRAM PRODUCT, AND COMPUTER-READABLE MEDIUM
(FR) PROCÉDÉ D’ASSISTANCE POUR SYSTÈME DE COMMANDE DE LUMIÈRE D’UN VÉHICULE À MOTEUR, SYSTÈME DE COMMANDE DE LUMIÈRE, PRODUIT-PROGRAMME D'ORDINATEUR ET SUPPORT LISIBLE PAR ORDINATEUR
(DE) ASSISTENZVERFAHREN FÜR EIN LICHTSTEUERUNGSSYSTEM EINES KRAFTFAHRZEUGS, LICHTSTEUERUNGSSYSTEM, COMPUTERPROGRAMMPRODUKT UND COMPUTERLESBARES MEDIUM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an assistance method for a light control system in a motor vehicle, the light control system comprising a light controller for controlling a lighting unit in the motor vehicle for lighting a motor vehicle environment, a portable unit, at least one communication interface, and an evaluation unit for evaluating signals from the portable unit received via the communication interface, the lighting unit being controllable, by the light controller in accordance with the evaluation of the signals received from the portable unit, in such a way that at least one light beam emitted by the lighting unit can be positioned in accordance with signals from the portable unit received via the communication interface, the method involving the following steps: manually or automatically switching on a first assistance function; having the light controller control the lighting unit in such a way that when the first assistance function is on, the light beam emitted by the lighting unit moves automatically as a function of the portable unit being actuated at a time that follows the switching on of the first assistance function. The invention further relates to a light control system for carrying out an assistance method, a computer program product and a computer-readable medium.
(FR) La présente invention concerne un procédé d’assistance destiné à un système de commande de lumière d’un véhicule à moteur, comprenant une commande de lumière pour commander une unité d’éclairage du véhicule à moteur afin d'éclairer l’environnement périphérique du véhicule ; une unité portative ; au moins une interface de communication ; et une unité d’évaluation pour évaluer des signaux de l’unité portative, reçus au moyen de l’interface de communication. L’unité d’éclairage peut être commandée au moyen de la commande de lumière et en fonction de l’évaluation faite des signaux reçus par l’unité portative, de sorte qu’au moins un faisceau lumineux de l’unité d’éclairage peut être positionné en fonction de signaux de l’unité portative, reçus au moyen de l’interface de communication. Le procédé selon l’invention comprend les étapes suivantes : mise en marche manuelle ou automatique d’une première fonction d'assistance ; commande de l’unité d’éclairage au moyen de la commande de lumière de sorte que le faisceau lumineux de l’unité d’éclairage, lorsque la première fonction d’assistance est en marche, est mis en mouvement automatiquement en fonction d’un actionnement de l’unité portative, faisant suite dans le temps à la mise en marche de la première fonction d’assistance. L’invention concerne en outre un système de commande de lumière pour mettre en œuvre le procédé d’assistance, un produit-programme d'ordinateur et un support lisible par ordinateur.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Assistenzverfahren für ein Lichtsteuerungssystem eines Kraftfahrzeugs, umfassend eine Lichtsteuerung zur Ansteuerung einer Beleuchtungseinheit des Kraftfahrzeugs zur Beleuchtung eines Umfelds des Kraftfahr- zeugs, eine tragbare Einheit, mindestens eine Kommunikationsschnittstelle und eine Auswerteeinheit zur Auswertung von mittels der Kommunikationsschnittstelle empfangenen Signalen der tragbaren Einheit, wobei die Beleuchtungseinheit mittels der Lichtsteuerung und in Abhängigkeit der Auswertung der von der tragbaren Einheit empfangenen Signale derart ansteuerbar ist, dass mindestens ein Lichtstrahl der Beleuchtungseinheit in Abhängigkeit von mittels der Kommunikationsschnittstelle empfangenen Signalen der tragbaren Einheit positionierbar ist, das die folgenden Verfahrensschritte aufweist: Manuelles oder automatisches Einschalten einer ersten Assistenzfunktion; Ansteuerung der Beleuchtungseinheit mittels der Lichtsteuerung, derart, dass der Lichtstrahl der Beleuchtungseinheit bei eingeschalteter erster Assistenzfunktion in Abhängigkeit einer zeitlich nach dem Einschalten der ersten Assistenzfunktion erfolgenden Betätigung der tragbaren Einheit automatisch bewegt wird. Ferner betrifft die Erfindung ein Lichtsteuerungssystem zur Durchführung eines Assistenzverfahrens, ein Computerprogrammprodukt und ein computerlesbares Medium.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)