Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018206350) HYDROPHOB BESCHICHTETES METALLISCHES BAUTEIL UND VERFAHREN ZU SEINER HERSTELLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/206350 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/061109
Veröffentlichungsdatum: 15.11.2018 Internationales Anmeldedatum: 02.05.2018
IPC:
C09C 3/12 (2006.01) ,C23C 22/00 (2006.01) ,F02M 61/16 (2006.01) ,C23C 22/05 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
C
Behandlung von anorganischen Stoffen, außer von faserigen Füllstoffen, zum Erhöhen ihrer pigmentierenden oder füllenden Eigenschaften; Herstellung von Ruß
3
Behandlung von anorganischen Stoffen außer faserigen Füllstoffen allgemein zum Erhöhen ihrer pigmentierenden oder füllenden Eigenschaften
12
Behandlung mit Silicium-organischen Verbindungen
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
C
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
22
Chemische Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Reaktion der Oberfläche mit einer reagierenden Flüssigkeit, wobei Reaktionsprodukte des Oberflächenmaterials im Überzug verbleiben, z.B. Umwandlungsschichten, Passivierung von Metallen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
61
Brennstoffeinspritzdüsen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/105
16
Einzelheiten, soweit nicht in den Gruppen F02M61/02-F02M61/1493
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
C
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
22
Chemische Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Reaktion der Oberfläche mit einer reagierenden Flüssigkeit, wobei Reaktionsprodukte des Oberflächenmaterials im Überzug verbleiben, z.B. Umwandlungsschichten, Passivierung von Metallen
05
unter Verwendung wässriger Lösungen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
TROSSMANN, Torsten; DE
BALDIZZONE, Claudio; DE
EIFERT, Alexander; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 207 912.610.05.2017DE
Titel (EN) HYDROPHOBICALLY COATED METAL COMPONENT AND METHOD FOR PRODUCING SAME
(FR) COMPOSANT MÉTALLIQUE À REVÊTEMENT HYDROPHOBE ET SON PROCÉDÉ DE FABRICATION
(DE) HYDROPHOB BESCHICHTETES METALLISCHES BAUTEIL UND VERFAHREN ZU SEINER HERSTELLUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for hydrophobically coating a metal component (1). The method has the steps of contacting the component (1) with a coating liquid (2) which contains at least one silicone oil and heating the surface of the component (1) to a coating temperature of at least 60 °C. The coating liquid contains at least one silicone oil. The invention further relates to a hydrophobically coated metal component (1) which can be produced using the method. The component can be used in a device in which the component comes into contact with fuel and/or at least one oil.
(FR) L'invention concerne un procédé de revêtement hydrophobe d'un composant métallique (1). Le procédé consiste à mettre en contact le composant (1) avec un liquide de revêtement (2) contenant au moins une huile de silicone et à chauffer la surface du composant (1) à une température de revêtement d'au moins 60 °C. Le liquide de revêtement contient au moins une huile de silicone. L'invention concerne en outre un composant métallique (1) à revêtement hydrophobe pouvant être fabriqué au moyen du procédé. Le composant métallique peut être utilisé dans un dispositif dans lequel il vient en contact avec du carburant et/ou avec au moins une huile.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum hydrophoben Beschichten eines metallischen Bauteils (1). Dieses umfasst ein Kontaktieren des Bauteils (1) mit einer Beschichtungsflüssigkeit (2), die zumindest ein Silikonöl enthält und ein Erhitzen der Oberfläche des Bauteils (1) auf eine Beschichtungstemperatur von mindestens 60°C. Die Beschichtungsflüssigkeit enthält zumindest ein Silikonöl. Weiterhin betrifft die Erfindung ein mittels des Verfahrens herstellbares hydrophob beschichtetes metallisches Bauteil (1). Dieses kann in einer Vorrichtung verwendet werden, in der es mit Kraftstoff und/oder mit mindestens einem Öl in Kontakt kommt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)