Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018202831) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES PFLASTERSTEINS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/202831 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/061465
Veröffentlichungsdatum: 08.11.2018 Internationales Anmeldedatum: 04.05.2018
IPC:
B28B 1/04 (2006.01) ,B28B 13/02 (2006.01) ,B28B 17/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
28
Ver- bzw. Bearbeiten von Zement, Ton oder Stein
B
Formgeben von Ton oder anderen keramischen Stoffzusammensetzungen, Schlacke oder von Mischungen, die zementartiges Material enthalten, z.B. Putzmörtel
1
Herstellen geformter Gegenstände aus dem Material
04
durch Stampfen oder Rammen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
28
Ver- bzw. Bearbeiten von Zement, Ton oder Stein
B
Formgeben von Ton oder anderen keramischen Stoffzusammensetzungen, Schlacke oder von Mischungen, die zementartiges Material enthalten, z.B. Putzmörtel
13
Zuführen des ungeformten Materials in die Formen oder in die Vorrichtungen zum Herstellen geformter Gegenstände; Entnehmen der geformten Gegenstände aus solchen Formen oder Vorrichtungen
02
Zuführen des ungeformten Materials zu Formen oder Vorrichtungen zum Herstellen geformter Gegenstände
B Arbeitsverfahren; Transportieren
28
Ver- bzw. Bearbeiten von Zement, Ton oder Stein
B
Formgeben von Ton oder anderen keramischen Stoffzusammensetzungen, Schlacke oder von Mischungen, die zementartiges Material enthalten, z.B. Putzmörtel
17
Einzelheiten oder Zubehörteile der Vorrichtungen zum Formgeben des Materials; in Verbindung mit solcher Formgebung getroffene Hilfsmaßnahmen
Anmelder:
BLOCKEN, Winfried [BE/BE]; BE
WINDMOLDERS BETON N. V. [BE/BE]; Industrieweg 1417 3540 Herk-de-Stad, BE
Erfinder:
BLOCKEN, Winfried; BE
WINDMOLDERS, Danny; BE
Vertreter:
BAUER - VORBERG - KAYSER PARTNERSCHAFT MBB; Goltsteinstr. 87 50968 Köln, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 109 624.804.05.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR PRODUCING A PAVING STONE
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE FABRICATION D'UNE PIERRE À PAVÉ
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES PFLASTERSTEINS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing a paving stone, having the following method steps: a) producing a concrete mixture (21) in a mixing device (20), b) portioning and filling a measured batch (23) of the concrete mixture (21) into a fill cart (26), wherein there is at least one sensor (34) associated with the batch (23), which detects the total content of water in the batch (23), d) transmitting the value detected by the sensor (34) for the total content to a control apparatus (32) and associating the detected value with a time duration for a shaking process of the multiple mold (28) in at least one shaking step, and g) allowing the shaken concrete mixture (21) to cure.
(FR) L'invention concerne un procédé servant à fabriquer une pierre à pavé. Le procédé comporte les étapes de procédé suivantes consistant à : a) fabriquer un mélange de béton (21) dans un dispositif de mélange (20); b) mettre en portions et transvaser une charge (23) mesurée du mélange de béton (21) dans un chariot de remplissage (26), au moins un capteur (34) associé à la charge (23) étant prévu, lequel détecte la teneur totale en eau dans la charge (23); c) transvaser la charge (23) dans un moule (28); d) transférer la valeur détectée par le capteur (34) pour la teneur totale en eau à un dispositif de commande (32) et associer la valeur détectée à une durée requise pour une opération d'agitation du moule (28) lors d'au moins une étape d'agitation; e) mettre fin à l'agitation quand la durée est atteinte; f) démouler le mélange de béton (21) agité du moule (28); et g) faire durcir le mélange de béton (21) agité.
(DE) Das Verfahren zur Herstellung eines Pflastersteins weist die folgenden Verfahrensschritte auf: a) Herstellen einer Betonmischung (21) in einer Mischeinrichtung (20), b) Portionieren und Einfüllen einer abgemessenen Charge (23) der Betonmischung (21) in einen Füllwagen (26), wobei mindestens ein der Charge (23) zugeordneter Sensor (34) vorgesehen ist, der den Gesamtgehalt an Wasser in der Charge (23) erfasst, c) Einfüllen der Charge (23) in eine Vielfachform (28), d) Übermitteln des vom Sensor (34) erfassten Wertes für den Gesamtgehalt an eine Steuervorrichtung (32) und Zuordnen des erfassten Wertes zu einer Zeitdauer für einen Rüttelvorgang der Vielfachform (28) in mindestens einem Rüttelschritt, e) Abschalten des Rüttelns, wenn die Zeitdauer erreicht ist, f) Entformen der gerüttelten Betonmischung (21) aus der Vielfachform (28), und g) Erhärtenlassen der gerüttelten Betonmischung (21).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)