Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018202488) SPRUNGSCHALTER MIT EINER STROMFÜHRENDEN SPRUNGFEDER, VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES DERARTIGEN SPRUNGSCHALTERS SOWIE ÜBERLASTRELAIS UND AUSGELÖSTMELDER MIT EINEM DERARTIGEN SPRUNGSCHALTER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/202488 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/060543
Veröffentlichungsdatum: 08.11.2018 Internationales Anmeldedatum: 25.04.2018
IPC:
H01H 83/22 (2006.01) ,H01H 5/20 (2006.01) ,H01H 71/74 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
83
Schutzschalter, z.B. Stromkreisunterbrecher, oder Schutzrelais, die durch andere anomale elektrische Bedingungen und nicht nur durch Überstrom ausgelöst werden
20
durch Überstrom sowie irgendeinen anderen anomalen elektrischen Zustand betätigt
22
wobei der andere Zustand Unsymmetrie von zwei oder mehr Strömen oder Spannungen ist
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
5
Schnappanordnungen, d.h. in denen während eines einzigen Öffnungsvorganges oder eines einzigen Schließvorganges die Energie für das Schalten zuerst gespeichert und dann freigegeben wird, um die Kontaktbewegung hervorzurufen oder sie zu unterstützen
04
Energie gespeichert durch Deformation federnder Teile
18
durch Biegen von Blattfedern
20
mit einer einzigen über die Totpunktlage hinaus bewegten Blattfeder
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
71
Einzelheiten der in H01H73/-H01H83/71
74
Vorrichtungen zum Einstellen der Bedingungen, unter denen die Schutzvorrichtung ansprechen wird
Anmelder:
EATON INTELLIGENT POWER LIMITED [IE/IE]; 30 Pembroke Road Dublin, 4, IE
Erfinder:
BAUSCH, Christoph; DE
PLEIKIES, Claudia; DE
MATHEA, Raimund; DE
Vertreter:
EATON IP GROUP EMEA; c/o Eaton Industries Manufacturing GmbH Route de la Longeraie 7 1110 Morges, CH
Prioritätsdaten:
10 2017 109 426.103.05.2017DE
Titel (EN) SNAP-ACTION SWITCH HAVING A CURRENT-CONDUCTING SNAP-ACTION SPRING, METHOD FOR PRODUCING SUCH A SNAP-ACTION SWITCH, AND OVERLOAD RELAY AND TRIPPING INDICATOR HAVING SUCH A SNAP-ACTION SWITCH
(FR) CONTACT À RUPTURE BRUSQUE COMPRENANT UN RESSORT HÉLICOÏDAL CONDUCTEUR DE COURANT, PROCÉDÉ POUR LA FABRICATION D'UN TEL CONTACT À RUPTURE BRUSQUE AINSI QUE RELAIS DE SURCHARGE ET INDICATEUR DE DÉCLENCHEMENT COMPRENANT UN TEL CONTACT À RUPTURE BRUSQUE
(DE) SPRUNGSCHALTER MIT EINER STROMFÜHRENDEN SPRUNGFEDER, VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES DERARTIGEN SPRUNGSCHALTERS SOWIE ÜBERLASTRELAIS UND AUSGELÖSTMELDER MIT EINEM DERARTIGEN SPRUNGSCHALTER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a snap-action switch (16, 18, 20), which has a current-conducting snap-action spring (16), which can be brought into two resting positions by mechanical actuation and is produced from a multi-layer plated material, the plating being partly or completely displaced and/or absent at adjustment points of the snap-action spring (16), and the snap-action switch (16, 18, 20) being adjusted in that the snap-action spring (16) has been deformed at the adjustment points during mounting in the snap-action switch (16, 18, 20).
(FR) L'invention concerne un contact à rupture brusque (16, 18, 20), lequel comprend un ressort hélicoïdal conducteur de courant (16) qui peut être mis dans deux positions de repos par actionnement mécanique et est fabriqué à partir d'un matériau plaqué multicouche, le placage étant partiellement ou complètement refoulé et/ou non-existant à des points de réglage du ressort hélicoïdal (16) et le contact à rupture brusque (16, 18, 20) étant réglé par la déformation du ressort hélicoïdal (16) au niveau des points de réglage lors du montage dans le contact à rupture brusque (16, 18, 20).
(DE) Die Erfindung betrifft einen Sprungschalter (16, 18, 20), der eine stromführende Sprungfeder (16) aufweist, die durch mechanisches Betätigen in zwei Ruhestellungen gebracht werden kann und aus einem mehrschichtigen plattierten Werkstoff hergestellt ist, wobei die Plattierung an Justagestellen der Sprungfeder (16) teilweise oder vollständig verdrängt und/oder nicht vorhanden ist, und wobei der Sprungschalter ( 16, 18, 20) dadurch justiert ist, dass die Sprungfeder (16) an den Justagestellen bei der Montage im Sprungschalter (16, 18, 20) verformt worden ist..
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)