Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018197450) ÖLABSTREIFRING-FEDER FÜR EINEN ÖLABSTREIFRING UND ÖLABSTREIFRING

Pub. No.:    WO/2018/197450    International Application No.:    PCT/EP2018/060414
Publication Date: Fri Nov 02 00:59:59 CET 2018 International Filing Date: Wed Apr 25 01:59:59 CEST 2018
IPC: F16J 9/06
Applicants: SCHERDEL INNOTEC FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGS-GMBH
Inventors: MIELKE, Peter
HEINDL, Manuel
ZIMMERMANN, Maik
Title: ÖLABSTREIFRING-FEDER FÜR EINEN ÖLABSTREIFRING UND ÖLABSTREIFRING
Abstract:
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Ölabstreifring-Feder (1) für einen Ölabstreifring (3), der die Ölabstreifring-Feder (1), einen oberen und einen unteren Metallring (21, 22) aufweist und zum Montiert-Sein in einer Ölringnut eines Kolbens vorgesehen ist. Diese umfasst mehrere obere Bereiche (5) und mehrere untere Bereiche (7), die alternierend in einer Umfangsrichtung angeordnet sind, so dass sie einen Abstand in einer Axialrichtung haben; Verbindungsbereiche (9), die jeweils die benachbarten oberen und unteren Bereiche (5, 7) miteinander verbinden. Jeder der oberen und der unteren Bereiche (5, 7) weist jeweils Folgendes auf: einen Nasenabschnitt (13), der am inneren Umfangsende angeordnet und dazu ausgebildet ist, den jeweils anliegenden, oberen oder unteren Metallring (21, 22) radial nach außen zu drücken, und der eine Durchgangsöffnung (15) aufweist; einen Auflageabschnitt (17), der sich radial zwischen dem Nasenabschnitt (13) und dem äußeren Umfangsende erstreckt und dazu ausgebildet ist, dass der jeweilige, obere Metallring (21) darauf aufliegt oder der jeweilige, untere Metallring (22) daran anliegt; wobei in dem Auflageabschnitt (17) eine Vertiefung (19) ausgebildet ist, deren Tiefe, bezogen auf die Auflagefläche des Auflageabschnitts (17), in radialer Richtung zu der Durchgangsöffnung (15) hin zunimmt, und deren Breite in radialer Richtung zu der Durchgangsöffnung (15) hin zunimmt; wobei die Vertiefung (19) in dem Auflageabschnitt (17) im Wesentlichen die Gestalt eines Halbtrichters hat; wobei der Halbtrichter einen Öffnungswinkel von 30° bis 150°, insbesondere von 30° bis 60°, aufweist oder wobei die oberen Seitenkanten der Vertiefung (19) ein Winkelsegment von 5-50°, insbesondere von 5-15°, aufspannen; und wobei die Vergrößerung der Tiefe und Breite der Vertiefung (19) radial nach innen zusammen mit der Durchgangsöffnung (15) zur Vergrößerung und zur Beschleunigung des Ölflusses zur Kolbenmitte hin dient.