Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018197405) APPLIKATIONSVORRICHTUNG ZUM APPLIZIEREN VON ZUSATZELEMENTEN AN PACKUNGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/197405 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/060329
Veröffentlichungsdatum: 01.11.2018 Internationales Anmeldedatum: 23.04.2018
IPC:
B65B 61/20 (2006.01) ,B65B 3/04 (2006.01) ,B65B 3/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
61
Hilfsvorrichtungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen zum Behandeln von Blättern, Zuschnitten, Bahnen, Bindematerial, Behältnissen oder Packungen
20
zum Hinzufügen von Karten, Kupons oder anderen Einlagen zum Verpackungsinhalt
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
3
Verpacken von plastischem, halbflüssigem oder flüssigem Gut oder von Gemischen aus Feststoffen und Flüssigkeiten in Einzelbehälter oder -gefäße, z.B. Beutel, Säcke, Kisten, Schachteln, Dosen, Gläser
04
Verfahren und Vorrichtungen zum Einfüllen der Materialien in die Behältnisse
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
3
Verpacken von plastischem, halbflüssigem oder flüssigem Gut oder von Gemischen aus Feststoffen und Flüssigkeiten in Einzelbehälter oder -gefäße, z.B. Beutel, Säcke, Kisten, Schachteln, Dosen, Gläser
02
Maschinen, gekennzeichnet durch Einrichtungen zur Herstellung der Behältnisse
Anmelder:
SIG TECHNOLOGY AG [CH/CH]; Laufengasse 18 8212 Neuhausen am Rheinfall, CH
Erfinder:
HIRT, Daniel; DE
Vertreter:
COHAUSZ & FLORACK PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT MBB; Bleichstraße 14 40211 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 109 120.327.04.2017DE
Titel (EN) APPLICATION DEVICE FOR APPLYING ADDITIONAL ELEMENTS TO PACKAGINGS
(FR) DISPOSITIF D’APPLICATION DESTINÉ À APPLIQUER DES ÉLÉMENTS ADDITIONNELS SUR DES EMBALLAGES
(DE) APPLIKATIONSVORRICHTUNG ZUM APPLIZIEREN VON ZUSATZELEMENTEN AN PACKUNGEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an application device (1, 46) for applying additional elements (2), in particular straws, to packagings (13, 48), preferably cardboard composite packagings, comprising at least one transport device (14) for transporting the packagings (13, 48) along a transport path (15), at least one applicator (22, 50) which can be moved from a transfer position (24) for transferring the additional elements (2), to an application position (30) for applying the additional elements (2) to the packagings (13, 48) and vice-versa. In order to be able to apply the additional elements at a high application speed without significantly reducing the reliability of the application of the additional elements or having to take into account system complexities, at least one positioning belt (38, 47) is provided, said positioning belt extending at least in sections along the transport path (15) of the packagings (13, 48) such that the additional elements (2) applied to the packaging (13, 48) are maintained on the packagings (13, 48) along at least one part of the transport path (15) by the positioning belt (38, 47), in particular pressed onto the packaging (13, 48).
(FR) L’invention concerne un dispositif d’application (1, 46) destiné à appliquer des éléments additionnels (2), en particulier des pailles, sur des emballages (13, 48), de préférence des emballages composites en carton, comprenant au moins un dispositif de transport (14) destiné à transporter les emballages (13, 48) le long d’une voie de transport (15), au moins un applicateur (22, 50)) pouvant être déplacé d’une position de transfert (24), pour transférer les éléments additionnels (2), vers une position d’application (30) pour appliquer les éléments additionnels (2) sur les emballages (13, 48) et inversement. Afin de permettre l’application des éléments additionnel avec une vitesse d’application plus élevée sans influer notablement sur la fiabilité de l’application des éléments additionnels ou sur la complexité de l’installation, il est prévu au moins une sangle de positionnement (38, 47), s’étendant au moins en partie le long de la voie de transport (15) des emballages (13, 48), de sorte que les éléments additionnels (2), appliqués sur les emballages (13, 48), sont maintenus sur les emballages (13, 48) par la sangle de positionnement (38, 47) le long d’au moins une partie de la voie de transport (15), en particulier pressés sur les emballages (13, 48).
(DE) Beschrieben und dargestellt ist eine Applikationsvorrichtung (1, 46) zum Applizieren von Zusatzelementen (2), insbesondere von Strohhalmen, an Packungen (13, 48), vorzugsweise Kartonverbundpackungen, mit wenigstens einer Transporteinrichtung (14) zum Transportieren der Packungen (13,48) entlang einer Transportbahn (15), mit wenigstens einem von einer Übernahmeposition (24) zum Übernehmen der Zusatzelemente (2) in eine Applikationsposition (30) zum Applizieren der Zusatzelemente (2) an die Packungen (13, 48) und zurück verstellbaren Applikator (22, 50). Um die Applikation der Zusatzelemente mit einer höheren Applikationsgeschwindigkeit zu ermöglichen ohne nennenswerte Einbußen hinsichtlich der Zuverlässigkeit der Applikation der Zusatzelemente oder der Anlagenkomplexität in Kauf nehmen zu müssen, ist vorgesehen, dass wenigstens ein sich wenigstens abschnittsweise entlang der Transportbahn (15) der Packungen (13, 48) erstreckender Positionierungsgurt (38, 47) derart vorgesehen ist, dass die an die Packungen (13, 48) applizierten Zusatzelemente (2) entlang wenigstens eines Teils der Transportbahn (15) von dem Positionierungsgurt (38, 47) an den Packungen (13,48) gehalten, insbesondere an die Packungen (13, 48) angedrückt, werden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)