Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018197162) VERFAHREN ZUR IDENTIFIKATION EINES VON EINEM ERDSCHLUSSFEHLER BEHAFTETEN ABGANGES EINES DREHSTROMNETZES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/197162 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/058397
Veröffentlichungsdatum: 01.11.2018 Internationales Anmeldedatum: 03.04.2018
IPC:
H02H 3/16 (2006.01) ,G01R 27/18 (2006.01) ,G01R 31/02 (2006.01) ,G01R 31/08 (2006.01) ,H02H 3/33 (2006.01) ,H02H 3/38 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
H
Schutzschaltungsanordnungen
3
Schutzschaltungsanordnungen zum selbsttätigen Abschalten, die unmittelbar auf ein unerwünschtes Abweichen von normalen elektrischen Betriebsbedingungen ansprechen, mit oder ohne nachfolgendes Wiedereinschalten
16
auf Fehlerstrom nach Erde, Chassis oder Masse ansprechend
G Physik
01
Messen; Prüfen
R
Messen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
27
Anordnungen zum Messen des Widerstandes, des Blindwiderstandes, des Scheinwiderstandes oder davon abgeleiteter elektrischer Kenngrößen
02
Messen des reellen oder des komplexen Widerstandes, des Blindwiderstandes, des Scheinwiderstandes oder anderer davon abgeleiteter Zweipolkenngrößen, z.B. Zeitkonstante
16
Messen des Scheinwiderstandes von betriebsmäßig unter Strom stehenden Schaltungselementen oder Netzen, z.B. von Kabeln, Energieversorgungsnetzen
18
Messen des Erdisolationswiderstandes
G Physik
01
Messen; Prüfen
R
Messen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31
Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
Prüfen elektrischer Geräte, Leitungen oder Bauelemente auf Kurzschluss, Leitungsunterbrechung, Durchgang oder unrichtigen Leitungsanschluss
G Physik
01
Messen; Prüfen
R
Messen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31
Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
08
Fehlerortbestimmung in Kabeln, Übertragungsleitungen oder Netzen
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
H
Schutzschaltungsanordnungen
3
Schutzschaltungsanordnungen zum selbsttätigen Abschalten, die unmittelbar auf ein unerwünschtes Abweichen von normalen elektrischen Betriebsbedingungen ansprechen, mit oder ohne nachfolgendes Wiedereinschalten
26
auf Spannungs- oder Stromunterschiede ansprechend; auf Phasenwinkel zwischen Spannungen oder Strömen ansprechend
32
mit Vergleich der Spannungs- oder Stromwerte an entsprechenden Punkten in verschiedenen Leitungen eines einzigen Systems, z.B. von Strömen in Hin- und Rückleitungen
33
unter Verwendung von Summenstromwandlern
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
H
Schutzschaltungsanordnungen
3
Schutzschaltungsanordnungen zum selbsttätigen Abschalten, die unmittelbar auf ein unerwünschtes Abweichen von normalen elektrischen Betriebsbedingungen ansprechen, mit oder ohne nachfolgendes Wiedereinschalten
38
sowohl auf Spannung als auch Strom ansprechend; auf den Phasenwinkel zwischen Spannung und Strom ansprechend
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Werner-von-Siemens-Straße 1 80333 München, DE
Erfinder:
AIGNER, Markus; AT
SCHINERL, Thomas; AT
OSTERKORN, Harald; AT
Vertreter:
MAIER, Daniel; DE
Prioritätsdaten:
A50333/201725.04.2017AT
Titel (EN) METHOD FOR IDENTIFYING AN OUTGOING CIRCUIT HAVING AN EARTH FAULT IN A THREE-PHASE POWER SUPPLY SYSTEM
(FR) PROCÉDÉ D’IDENTIFICATION D’UNE DÉRIVATION SUJETTE À UN DÉFAUT DE FUITE À LA TERRE D’UN RÉSEAU ÉLECTRIQUE TRIPHASÉ
(DE) VERFAHREN ZUR IDENTIFIKATION EINES VON EINEM ERDSCHLUSSFEHLER BEHAFTETEN ABGANGES EINES DREHSTROMNETZES
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for identifying an outgoing circuit having an earth fault in a three-phase power supply system, wherein the zero voltage (U0) occurring at a neutral point and the zero currents (I01, I02,…, I0n) of the outgoing circuits (A1, A2,…, An) are measured and stored at periodically recurring times, wherein a space vector representation of the zero voltage (U0_RZ) and an active component of the space vector representation of the zero currents (I01_RZ_WK, I02_RZ_WK,…, I0n_RZ_WK) are determined on the basis of the space vector representation of the zero voltage (U0_RZ) by means of transformation and, after an earth fault has been determined at a first time (t1), a second time (t2) at which the space vector representation of the zero voltage (U0_RZ) has a local minimum is determined, and a third time (t3) at which the space vector representation of the zero voltage (U0_RZ) has a local maximum is determined, wherein the trapezoidal sum of the active component of the space vector representation of the zero currents (I01_RZ_WK, I02_RZ_WK,…, I0n_RZ_WK) is determined between the second time (t2) and the third time (t3) and is used to determine the outgoing circuit having the earth fault in that manner, and wherein the trapezoidal sum of the active component of the space vector representation of the zero currents (I01_RZ_WK, I02_RZ_WK,…, I0n_RZ_WK) is compared with a predefined variable threshold value and an earth fault is determined if this threshold value is exceeded.
(FR) L’invention se rapporte à un procédé d’identification d’une dérivation sujette à un défaut de fuite à la terre d’un réseau électrique triphasé, la tension nulle (U0) appliquée à un point neutre et les courants nuls (I01, I02,…, I0n) des dérivations (A1, A2,…, An) étant mesurés et enregistrés à des instants récurrents périodiquement, une représentation de Fresnel de la tension nulle (U0_RZ) et une composante active de la représentation de Fresnel des courants nuls (I01_RZ_WK, I02_RZ_WK,…, I0n_RZ_WK) par rapport à la représentation de Fresnel de la tension nulle (U0_RZ) étant établie par transformation, et un deuxième instant (t2) auquel la représentation de Fresnel de la tension nulle (U0_RZ) présente un minimum local, puis un troisième instant (t3) auquel la représentation de Fresnel de la tension nulle (U0_RZ) présente un maximum local, étant établis après détection d’une fuite à la terre à un premier instant (t1), la somme des trapèzes des composantes actives de la représentation de Fresnel des courants nuls (I01_RZ_WK, I02_RZ_WK,…, I0n_RZ_WK) étant établie entre le deuxième instant (t2) et le troisième instant (t3) et la dérivation sujette à la fuite à la terre étant déterminée de la sorte, et la somme des trapèzes des composantes actives de la représentation de Fresnel des courants nuls (I01_RZ_WK, I02_RZ_WK,…, I0n_RZ_WK) étant comparée à une valeur de seuil variable prédéfinie et une fuite à la terre étant détectée lorsque cette valeur de seuil est dépassée.
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren zur Identifikation eines von einem Erdschlussfehler behafteten Abganges eines Drehstromnetzes, wobei die an einem Sternpunkt auftretende Nullspannung (U0) und die Nullströme (I01, I02,…, I0n) der Abgänge (A1, A2,…, An) zu periodisch wiederkehrenden Zeitpunkten gemessen und gespeichert werden, wobei mittels Transformation eine Raumzeigerdarstellung der Nullspannung (U0_RZ) und eine Wirkkomponente der Raumzeigerdarstellung der Nullströme (I01_RZ_WK, I02_RZ_WK,…, I0n_RZ_WK) bezogen auf die Raumzeigerdarstellung der Nullspannung (U0_RZ) ermittelt wird, und nach Feststellung eines Erdschlusses zu einem ersten Zeitpunkt (t1) ein zweiter Zeitpunkt (t2) ermittelt wird, zu dem die Raumzeigerdarstellung der Nullspannung (U0_RZ) ein lokales Minimum aufweist und danach ein dritter Zeitpunkt (t3) bestimmt wird, zu dem die Raumzeigerdarstellung der Nullspannung (U0_RZ) ein lokales Maximum aufweist, wobei zwischen zweitem Zeitpunkt (t2) und drittem Zeitpunkt (t3) die Trapezsumme der Wirkkomponente der Raumzeigerdarstellung der Nullströme (I01_RZ_WK, I02_RZ_WK,…, I0n_RZ_WK) ermittelt und daraus der mit dem Erdschluss behaftete Abgang in der Weise bestimmt wird, und wobei die Trapezsumme der Wirkkomponente der Raumzeigerdarstellung der Nullströme (I01_RZ_WK, I02_RZ_WK,…, I0n_RZ_WK) mit einem vorgegebenen variablen Schwellwert verglichen und bei Überschreitung dieses Schwellwertes ein Erdschluss festgestellt wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)