Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018197037) VERFAHREN UND UHT-ANLAGE ZUR BEHANDLUNG EINES STÜCKIGE BEIMENGUNGEN BEINHALTENDEN PRODUKTS UNTER ASEPTISCHEN BEDINGUNGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/197037 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/000199
Veröffentlichungsdatum: 01.11.2018 Internationales Anmeldedatum: 12.04.2018
IPC:
A23L 3/16 (2006.01) ,A23C 3/033 (2006.01) ,A23L 3/22 (2006.01) ,A23B 4/005 (2006.01) ,A23L 19/00 (2016.01)
A Täglicher Lebensbedarf
23
Lebensmittel; ihre Behandlung, soweit nicht in anderen Klassen vorgesehen
L
Lebensmittel oder nichtalkoholische Getränke, soweit nicht von den Unterklassen A21D107; ihre Zubereitung oder Behandlung, z.B. durch Garen, Änderung des Nährwerts oder durch physikalische Behandlung; Konservieren von Lebensmitteln allgemein
3
Konservieren von Lebensmitteln allgemein, z.B. Pasteurisieren, Sterilisieren, in besonderer Weise für Lebensmittel angepasst
16
durch Erhitzen von losem unverpacktem Gut
A Täglicher Lebensbedarf
23
Lebensmittel; ihre Behandlung, soweit nicht in anderen Klassen vorgesehen
C
Molkereierzeugnisse, z.B. Milch, Butter, Käse; Milch- oder Käseersatzstoffe; deren Herstellung
3
Konservieren von Milch oder Milchzubereitungen
02
durch Erhitzen
03
in loser Form
033
und unter fortlaufender Förderung durch den Apparat
A Täglicher Lebensbedarf
23
Lebensmittel; ihre Behandlung, soweit nicht in anderen Klassen vorgesehen
L
Lebensmittel oder nichtalkoholische Getränke, soweit nicht von den Unterklassen A21D107; ihre Zubereitung oder Behandlung, z.B. durch Garen, Änderung des Nährwerts oder durch physikalische Behandlung; Konservieren von Lebensmitteln allgemein
3
Konservieren von Lebensmitteln allgemein, z.B. Pasteurisieren, Sterilisieren, in besonderer Weise für Lebensmittel angepasst
16
durch Erhitzen von losem unverpacktem Gut
18
während des allmählichen Weiterleitens durch die Vorrichtungen
22
mit Führung durch Rohre
[IPC code unknown for A23B 4/05][IPC code unknown for A23L 19]
Anmelder:
GEA TDS GMBH [DE/DE]; Voss-Str. 11/13 31157 Sarstedt, DE
Erfinder:
SCHWENZOW, Uwe; DE
BUSSMANN, Guido; DE
ROLLE, Ulrich; DE
TACKE, Ludger; DE
SCHLÖSSER, Wolfgang; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 004 197.028.04.2017DE
Titel (EN) PROCESS AND UHT INSTALLATION FOR TREATING A PRODUCT CONTAINING ADDITIONAL INGREDIENTS IN PIECE FORM UNDER ASEPTIC CONDITIONS
(FR) PROCÉDÉ ET INSTALLATION UHT PRÉVUE POUR TRAITER UN PRODUIT CONTENANT DES ADDITIONS EN MORCEAUX DANS DES CONDITIONS ASEPTIQUES.
(DE) VERFAHREN UND UHT-ANLAGE ZUR BEHANDLUNG EINES STÜCKIGE BEIMENGUNGEN BEINHALTENDEN PRODUKTS UNTER ASEPTISCHEN BEDINGUNGEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a process for treating a product containing additional ingredients in piece form, such as for example pieces of fruit, the flesh of fruit in pieces, fibrous or papillary formations filled with fruit fluid, or generally particles of low resistance to mechanical and/or flow-mechanical stresses, or a mixed product consisting of a carrier liquid and such additional ingredients in piece form, under aseptic conditions according to claim 1 and to a UHT installation for carrying out the process according to claim 13. The object of the present invention is to provide a process in this respect and a UHT installation in this respect that ensure more gentle treatment than previously achieved in the prior art. One way in which this is achieved in process engineering terms is that, in an operating phase (B) following a start-up phase (A) and a transitional phase (U), in which delivery by a delivery device (30) designed as a pump takes place, the delivery velocity (c) is produced exclusively and sustainably by a first pressure (p1), to be provided at a first location (I) in the product or mixed product (M), this pressure originally being generated by a controllable driving pressure (p(DM)) of the pneumatic pressure medium (DM) that is dependent on the first pressure (p1).
(FR) L'invention concerne un procédé de traitement d'un produit contenant des additions en morceaux tels que des morceaux de fruits, de la pulpe en morceaux, des structures fibreuses ou papillaires remplies de liquide de fruits ou d'un produit contenant des particules généralement non résistantes aux contraintes mécaniques et/ou mécaniques fluides, ou d'un produit mixte constitué d'un liquide porteur et des additions en morceaux de ce type dans des conditions aseptiques selon la revendication 1 et une installation UHT pour réaliser le procédé selon la revendication 13. Il incombe à la présente invention de spécifier un procédé adapté et une installation UHT appropriée qui assure un traitement plus doux que celui réalisé jusqu'à présent dans l'état de la technique. Pour ce faire, il faut entre autres que la vitesse de transport (c) soit générée exclusivement et de manière durable par une première pression (p1) qui doit être fournie dans le produit ou dans le produit mélangé (M) au premier emplacement (I) dans une phase de fonctionnement (B) consécutive à une phase de démarrage (A) et à une phase de transition (U) au cours de laquelle le transport est effectué par un dispositif de transport (30) réalisé sous la forme d'une pompe, cette première pression résultant d'une pression de gonflement réglable (p(DM) du moyen de pression pneumatique (DM) tributaire de la première pression (p1)
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Behandlung eines stückige Beimengungen wie beispielsweise Fruchtstücke, stückiges Fruchtfleisch, mit Fruchtflüssigkeit gefüllte faserige oder papillenartige Gebilde oder allgemein gegen mechanische und/oder strömungsmechanische Beanspruchungen wenig widerstandsfähige Partikel beinhaltenden Produkts oder eines aus einer Trägerflüssigkeit und solchen stückigen Beimengungen bestehenden Mischprodukts unter aseptischen Bedingungen nach Anspruch 1 und eine UHT-Anlage zur Durchführung des Verfahrens nach Anspruch 13. Es ist Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein diesbezügliches Verfahren und eine diesbezügliche UHT-Anlage anzugeben, durch die eine schonendere Behandlung über das im Stand der Technik bislang erreichte Maß hinaus sichergestellt ist. Die wird verfahrenstechnisch unter anderem dadurch erreicht, dass in einer sich an eine Anlaufphase (A) und eine Übergangsphase (U), in der eine Förderung durch eine als Pumpe ausgebildete Fördereinrichtung (30) erfolgt, anschließenden Betriebsphase (B) die Fördergeschwindigkeit (c) ausschließlich und nachhaltig von einem am ersten Ort (I) im Produkt oder Mischprodukt (M) bereitzustellenden ersten Druck (p1) erzeugt wird, wobei dieser ursächlich durch einen vom ersten Druck (p1) abhängigen, steuerbaren Treibdruck (p(DM)) des pneumatischen Druckmittels (DM) generiert wird
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)