Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018196919) KOMMUNIKATIONSVERFAHREN, MOBILE EINHEIT, SCHNITTSTELLENEINHEIT UND KOMMUNIKATIONSSYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/196919 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100392
Veröffentlichungsdatum: 01.11.2018 Internationales Anmeldedatum: 24.04.2018
IPC:
H04L 9/32 (2006.01) ,H04W 4/00 (2018.01) ,H04J 13/16 (2011.01) ,H04L 29/06 (2006.01) ,G08G 1/00 (2006.01)
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
L
Übertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
9
Anordnungen für geheimen oder zugriffsgesicherten Nachrichtenverkehr
32
umfassend Mittel zur Feststellung der Identität oder der Berechtigung eines Benutzers des Systems
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
W
Drahtlose Kommunikationsnetze
4
Dienste oder Einrichtungen, die speziell an drahtlose Kommunikationsnetze angepasst sind
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
J
Multiplex-Verkehr
13
Code-Multiplexsysteme
16
Zuordnung von Codes
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
L
Übertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
29
Anordnungen, Apparate, Schaltkreise oder Systeme, die nicht von einer der Gruppen H04L1/-H04L27/133
02
Steuerung der Nachrichtenübermittlung; Aufbereitung der Nachrichtenübermittlung
06
gekennzeichnet durch ein Protokoll
G Physik
08
Signalwesen
G
Anlagen zur Steuerung, Regelung oder Überwachung des Verkehrs
1
Anlagen zur Verkehrs-Regelung oder -Überwachung für Straßenfahrzeuge
Anmelder:
TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN [DE/DE]; Arcisstrasse 21 80333 München, DE
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Petuelring 130 80809 München, DE
Erfinder:
BOCHE, Holger; DE
ARENDT, Christian; DE
Vertreter:
HOEFER & PARTNER PATENTANWÄLTE MBB; Pilgersheimer Str. 20 81543 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 207 185.028.04.2017DE
Titel (EN) COMMUNICATION METHOD, MOBILE UNIT, INTERFACE UNIT, AND COMMUNICATION SYSTEM
(FR) PROCÉDÉ DE COMMUNICATION, UNITÉ MOBILE, UNITÉ D’INTERFACE ET SYSTÈME DE COMMUNICATION
(DE) KOMMUNIKATIONSVERFAHREN, MOBILE EINHEIT, SCHNITTSTELLENEINHEIT UND KOMMUNIKATIONSSYSTEM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a communication method (S) between mobile units (10, 20), and in particular between vehicles, in which information transmitted between the mobile units (10, 20) is coded by means of an encoder (12-1, 22-1) on the transmitter side and decoded by means of a decoder (12-2, 22-2) at the receiver side, and prior to communication (S5) with one another, the mobile units (10, 20) are synchronized in communication (S3) with an interface unit (30) that is external with regard to the mobile units (10, 20) in that a codebook (Cj) defining or specifying an encoder (12-1, 22-1) and a decoder (12-2, 22-2) is determined (S2) by the external interface unit (30), and is communicated (S3) to the mobile units (10, 20).
(FR) L'invention concerne un procédé de communication (S) entre des unités mobiles (10, 20) et en particulier entre des véhicules. Selon le procédé, des informations transmises entre les unités mobiles (10, 20) sont codées côté émetteur au moyen d'un codeur (12-1, 22-1) et décodées côté récepteur au moyen d'un décodeur (12-2, 22-2) et les unités mobiles (10, 20) sont synchronisées mutuellement, avant la communication (S5), en communication (S3) avec une unité d'interface (30) externe aux unités mobiles (10, 20) du fait que l'unité d'interface externe (30) détermine (S2) un livre de code (Cj) définissant ou fixant un codeur (12-1, 22-1) et un décodeur (12-2, 22-2), et transmet (S3) le livre de code (Cj) aux unités mobiles (10, 20).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Kommunikationsverfahren (S) zwischen mobilen Einheiten (10, 20) und insbesondere zwischen Fahrzeugen, bei welchem zwischen den mobilen Einheiten (10, 20) übertragene Information senderseitig mittels eines Kodierers (12-1, 22-1) kodiert und empfängerseitig mittels eines Dekodierers (12-2, 22-2) dekodiert wird und die mobilen Einheiten (10, 20) vor Kommunikation (S5) miteinander in Kommunikation (S3) mit einer zu den mobilen Einheiten (10, 20) externen Schnittstelleneinheit (30) synchronisiert werden, indem durch die externe Schnittstelleneinheit (30) ein einen Kodierer (12-1, 22-1) und einen Dekodierer (12-2, 22-2) definierendes oder festlegendes Codebuch (Cj) bestimmt (S2) und den mobilen Einheiten (10, 20) mitgeteilt (S3) wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)