Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018193127) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR BEHANDLUNG WENIGSTENS EINES GEGENSTANDES IN EINEM TAUCHBAD UND KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/193127 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/060248
Veröffentlichungsdatum: 25.10.2018 Internationales Anmeldedatum: 20.04.2018
IPC:
C25D 13/14 (2006.01) ,C25D 13/22 (2006.01) ,B65G 49/04 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
25
Elektrolytische oder elektrophoretische Verfahren; Vorrichtungen dafür
D
Verfahren für die elektrolytische oder elektrophoretische Herstellung von Überzügen; Galvanoplastik; Verbinden von Werkstücken durch Elektrolyse; Vorrichtungen dafür
13
Elektrophoretische Beschichtung, charakterisiert durch das Verfahren
12
gekennzeichnet durch den Gegenstand
14
Rohre; Ringe; Hohlkörper
C Chemie; Hüttenwesen
25
Elektrolytische oder elektrophoretische Verfahren; Vorrichtungen dafür
D
Verfahren für die elektrolytische oder elektrophoretische Herstellung von Überzügen; Galvanoplastik; Verbinden von Werkstücken durch Elektrolyse; Vorrichtungen dafür
13
Elektrophoretische Beschichtung, charakterisiert durch das Verfahren
22
Betrieb oder Wartung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
G
Transport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
49
Fördersysteme, deren Ausbildung durch ihren besonderen Anwendungszweck bestimmt ist und die nicht anderweitig vorgesehen sind
02
zum Hindurchführen von Werkstücken durch Flüssigkeitsbehandlungsbäder
04
die Werkstücke werden dabei in vertikaler Bewegung eingetaucht und herausgezogen
Anmelder:
BASF COATINGS GMBH [DE/DE]; Glasuritstr.1 48165 Münster, DE
Erfinder:
EBERHARD, Günter; DE
DIERKING, Manfred; DE
SCHULTE, Rolf; DE
PLESNIEROWICZ, Robert; PL
MELZER, Stefan; DE
PATELKA, Jacub; PL
Vertreter:
SELIGER, Knut; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 108 419.320.04.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR TREATING AT LEAST ONE OBJECT IN AN IMMERSION BATH AND MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE TRAITEMENT D’AU MOINS UN OBJET DANS UN BAIN D’IMMERSION ET VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR BEHANDLUNG WENIGSTENS EINES GEGENSTANDES IN EINEM TAUCHBAD UND KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method and device for treating at least one object in an immersion bath, in particular for electro-coating vehicle bodies, and a motor vehicle, in particular a passenger vehicle. The invention also relates to a method for treating at least one object (10) in an immersion bath (20), in particular for electro-coating vehicle bodies (12). Said method comprises the following steps: providing an object (10) which is to be treated, in particular a vehicle body (12) which is to be coated, providing an immersion bath (20) having an immersion product (22) for treating the object (10) and providing a flow device (24) for generating a volume flow of a fluid. The object (10) is then moved (30) in the immersion bath (20), a volume flow of the fluid, directed to at least one area of the object (10) is generated in the immersion bath (20) by means of the flow device (24), and the flow device (24) is moved (32) whilst generating the volume flow.
(FR) L’invention concerne un procédé et un dispositif de traitement d’au moins un objet dans un bain d’immersion, en particulier pour le revêtement de carrosseries par électrodéposition, ainsi qu’un véhicule automobile, en particulier une voiture de tourisme. L’invention concerne un procédé de traitement d’au moins un objet (10) dans un bain d’immersion (20), en particulier pour le revêtement de carrosseries (12) par électrodéposition. Ce procédé comprend les étapes suivantes : fournir un objet à traiter (10), en particulier une carrosserie (12) à revêtir, fournir un bain d’immersion (20) comportant un milieu d’immersion (22) pour traiter l’objet (10) et fournir un dispositif d’écoulement (24) destiné à générer un débit volumique d’un fluide. Un mouvement (30) de l’objet (10) est effectué dans le bain d’immersion (20), un débit volumique du fluide, dirigé vers au moins une zone de l’objet (10), est généré dans le bain d’immersion (20) au moyen du dispositif d’écoulement (24) et un déplacement (32) du dispositif d’écoulement (24) est effectué pendant la génération du débit volumique.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Behandlung wenigstens eines Gegenstands in einem Tauchbad, insbesondere zur Elektrotauchbeschichtung von Karosserien, sowie ein Kraftfahrzeug, insbesondere einen Personenkraftwagen. Es wird ein Verfahren zur Behandlung wenigstens eines Gegenstands (10) in einem Tauchbad (20), insbesondere zur Elektrotauchbeschichtung von Karosserien (12), zur Verfügung gestellt. Dieses umfasst die Schritte Bereitstellen eines zu behandelnden Gegenstands (10), insbesondere einer zu beschichtenden Karosserie (12), Bereitstellen eines Tauchbads (20) mit einem Tauchmedium (22) zur Behandlung des Gegenstands (10) sowie Bereitstellen einer Strömungseinrichtung (24) zur Generierung eines Volumenstroms eines Fluids. Es erfolgt ein Ausführen einer Bewegung (30) des Gegenstands (10) im Tauchbad (20), ein Generieren eines auf wenigstens einen Bereich des Gegenstands (10) gerichteten Volumenstroms des Fluids im Tauchbad (20) mittels der Strömungseinrichtung (24), sowie ein Ausführen einer Bewegung (32) der Strömungseinrichtung (24) während des Generierens des Volumenstroms.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)