In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018192968 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM KÜHLEN VON METALLBÄNDERN ODER -BLECHEN

Veröffentlichungsnummer WO/2018/192968
Veröffentlichungsdatum 25.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/059896
Internationales Anmeldedatum 18.04.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 18.02.2019
IPC
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
8
Verändern der physikalischen Eigenschaften durch Verformen, verbunden mit oder gefolgt von Wärmebehandlung
02
während der Herstellung von Platten oder Bandstahl
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
9
Wärmebehandlung, z.B. Glühen, Härten, Abschrecken, Anlassen, von besonderen Gegenständen; Öfen hierfür
46
von Blechen
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
9
Wärmebehandlung, z.B. Glühen, Härten, Abschrecken, Anlassen, von besonderen Gegenständen; Öfen hierfür
46
von Blechen
48
von Tiefziehblechen
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
11
Steuer- oder Regeleinrichtungen für die Wärmebehandlungsverfahren
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
1
Allgemeine Verfahren oder Vorrichtungen für die Wärmebehandlung, z.B. Glühen, Härten, Abschrecken, Anlassen
56
gekennzeichnet durch die Abschreckmittel
60
mit wässrigen Mitteln
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
1
Allgemeine Verfahren oder Vorrichtungen für die Wärmebehandlung, z.B. Glühen, Härten, Abschrecken, Anlassen
62
Abschreckeinrichtungen
667
für Sprüh-Abschrecken
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
B
Walzen von Metall
37
Steuer-/Regeleinrichtungen oder -/verfahren, speziell ausgebildet für Metallwalzwerke oder für das damit hergestellte Walzgut
74
Temperatursteuerung/-regelung, z.B. durch Kühlung oder Erwärmung der Walzen oder des Walzgutes
76
Steuerung/Regelung der Kühlung auf dem Auslaufrollgang
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
B
Walzen von Metall
45
Vorrichtungen zum Behandeln der Oberflächen von Walzgut, für oder vereinigt mit Metallwalzwerken oder besonders ausgebildet für die Verwendung in Verbindung mit Metallwalzwerken
02
zum Schmieren, Kühlen oder Reinigen
C21D 8/02 (2006.01)
C21D 9/46 (2006.01)
C21D 9/48 (2006.01)
C21D 11/00 (2006.01)
C21D 1/60 (2006.01)
C21D 1/667 (2006.01)
CPC
B21B 37/76
B21B 45/0218
B21B 45/0233
C21D 1/60
C21D 1/667
C21D 11/005
Anmelder
  • SMS GROUP GMBH [DE/DE]; Eduard-Schloemann-Str. 4 40237 Düsseldorf, DE
Erfinder
  • HASSEL, Christoph; DE
  • HEIMANN, Thomas; DE
  • OUDEHINKEN, Heinz-Jürgen; DE
  • BERG, Henning; DE
  • ALKEN, Johannes; DE
Vertreter
  • KLÜPPEL, Walter; DE
Prioritätsdaten
10 2017 206 540.018.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM KÜHLEN VON METALLBÄNDERN ODER -BLECHEN
(EN) DEVICE AND METHOD FOR COOLING METAL STRIPS OR SHEETS
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ POUR LE REFROIDISSEMENT DE BANDES OU DE TÔLES MÉTALLIQUES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung (10) und ein Verfahren zum Kühlen von auf einer Förderstrecke (12) geförderten Metallbändern oder -blechen, insbesondere von Warmbändern im Auslauf einer Walzstraße. Hierzu umfasst die Vorrichtung (10) zumindest einen Kühlbalken (16), der sich über die Breite (B) der Förderstrecke (12) erstreckt, wobei der Kühlbalken (16) eine Anschlussstelle (18) aufweist, an die ein Versorgungsrohr (20) für Kühlflüssigkeit (F) anschließbar ist, und eine Mehrzahl von Austrittsöffnungen (22), die entlang einer Längsachse des Kühlbalkens (16) vorgesehen sind, wobei Kühlflüssigkeit (F) durch die Austrittsöffnungen (22) in Richtung des zu kühlenden Metallbands bzw. -blechs (14) ausbringbar ist. Den einzelnen Austrittsöffnungen (22) ist ein jeweils angepasster Strömungsquerschnitt zugeordnet ist, wobei die Strömungsquerschnitte der jeweiligen Austrittsöffnungen (22) entlang der Längsachse des Kühlbalkens (16) in einer Richtung weg von der Anschlussstelle (18) abnehmend ausgebildet sind.
(EN)
The invention relates to a device (10) and a method for cooling metal strips or sheets conveyed on a conveyor section (12), in particular hot strips in the outlet of a rolling train. For this purpose, the device (10) comprises at least one cooling bar (16), which extends over the width (B) of the conveyor section (12), said cooling bar (16) having a connection point (18) to which a supply tube (20) for cooling liquid (F) can be connected, and a plurality of outlet openings (22) which are provided along a longitudinal axis of the cooling bar (16). Liquid (F) can be discharged in the direction of the metal strip or sheet (14) to be cooled through the outlet openings (22). The individual outlet openings (22) are paired with a respective adapted flow cross-section, wherein the flow cross-section of each outlet opening (22) decreases along the longitudinal axis of the cooling bar (16) in the direction away from the connection point (18).
(FR)
L'invention concerne un dispositif (10) et un procédé pour le refroidissement de bandes ou de tôles métalliques transportées sur une zone de transport (12), en particulier de bandes à chaud, à la sortie d'un laminoir. À cette fin, le dispositif (10) comprend au moins une poutre froide (16), qui s'étend sur la largeur (B) de la zone de transport (12), la poutre froide (16) présentant un site de raccordement (18), auquel peut être raccordé un tube d'alimentation (20) pour un liquide de refroidissement (F), et une multitude d'ouvertures de sortie (22) qui sont situées le long d'un axe longitudinal de la poutre froide (16), le liquide de refroidissement (F) pouvant être émis à travers les ouvertures de sortie (22) vers la bande ou la tôle métallique (14) à refroidir. Une section transversale d'écoulement adaptée est associée à chacune des ouvertures de sortie (22), les sections transversales d'écoulement des différentes ouvertures de sortie (22) étant conçues de manière dégressive le long de l'axe longitudinal de la poutre froide (16) dans un sens s'écartant du site de raccordement (18).
Auch veröffentlicht als
EP2018726920
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten