Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018192889) VERFAHREN ZUR ERFASSUNG UND BESTIMMUNG EINER AUSFALLWAHRSCHEINLICHKEIT EINES FUNKNETZWERKES UND ZENTRALRECHNER

Pub. No.:    WO/2018/192889    International Application No.:    PCT/EP2018/059701
Publication Date: Fri Oct 26 01:59:59 CEST 2018 International Filing Date: Wed Apr 18 01:59:59 CEST 2018
IPC: H04L 12/24
H04L 12/26
Applicants: AUDI AG
Inventors: GILSDORF, Tim
MÜNCH, Bertram
WOLF, Christian
HÄFFNER, Michael
Title: VERFAHREN ZUR ERFASSUNG UND BESTIMMUNG EINER AUSFALLWAHRSCHEINLICHKEIT EINES FUNKNETZWERKES UND ZENTRALRECHNER
Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Erfassung und Bestimmung einer Ausfallwahrscheinlichkeit (pA) eines Funknetzwerkes (4). Das Verfahren ist dadurch gekennzeichnet, dass durch Geräte (3) des Funknetzwerkes (4) zyklisch Betriebsparameter (2) an einen Zentralrechner (1) übermittelt werden, wobei jeder übermittelte Betriebsparameter (2) einen Betriebswert (5) des jeweiligen Gerätes (3) und einen Erfassungszeitpunkt (t) des Betriebswerts umfasst. Über einen Zugang zum Zentralrechner (1) sind alle übermittelten Parameter und Werte jederzeit einsehbar. Der Zentralrechner (1) speichert zyklisch die innerhalb eines jeweils vorgegebenen Zeitintervalls (T) erfassten Betriebswerte (5) aller Betriebsparameter (2) als jeweilige Betriebskonstellation (8) und prüft das Funknetzwerk (4) auf ein Vorliegen eines Ausfalls (A). Der Zentralrechner (1) erstellt zyklisch auf Grundlage der gespeicherten Betriebskonstellationen (8) und Ausfälle (A) ein Modell (12), welches jeder möglichen Betriebskonstellation (8) eine Ausfallwahrscheinlichkeit (pA) zuordnet.