In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018192834 - WERKZEUGLOS MONTIERBARE BETÄTIGUNGSVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/192834
Veröffentlichungsdatum 25.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/059382
Internationales Anmeldedatum 12.04.2018
IPC
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
63
Schlösser mit besonderen baulichen Merkmalen
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
3
Befestigen von Handhaben am Schloss oder an den Fallenteilen
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
3
Befestigen von Handhaben am Schloss oder an den Fallenteilen
08
Befestigen des Drückerdorns an der Nuss
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
9
Auf oder an den Flügeln anbringbare Schloss- oder Fallenmechanismengehäuse
08
Befestigen der Gehäuse von Riegel- und Fallenschlössern oder Zylinderschlössern am Flügel
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
1
Knöpfe oder Handhaben für Flügel; Knöpfe, Handhaben oder Druckknöpfe für Schlösser oder Fallen an Flügeln
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
65
Schlösser für besondere Verwendungszwecke
02
für dünne, hohle oder aus dünnem Metall bestehende Flügel
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
13
Vorrichtungen zum Verhindern der Benutzung des Schlüssels oder der Handhabe oder von beiden
10
aus einem in der Handhabe angebrachten Zusatzschloss bestehend
E05B 63/00 (2006.01)
E05B 3/00 (2006.01)
E05B 3/08 (2006.01)
E05B 9/08 (2006.01)
E05B 1/00 (2006.01)
E05B 65/02 (2006.01)
CPC
E05B 1/0092
E05B 13/10
E05B 3/00
E05B 3/08
E05B 63/006
E05B 65/02
Anmelder
  • EMKA BESCHLAGTEILE GMBH & CO. KG [DE/DE]; Langenberger Straße 32 42551 Velbert, DE
Erfinder
  • SCHMITZ, Markus; DE
Prioritätsdaten
20 2017 102 353.220.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) WERKZEUGLOS MONTIERBARE BETÄTIGUNGSVORRICHTUNG
(EN) ACTUATING DEVICE THAT CAN BE MOUNTED WITHOUT TOOLS
(FR) DISPOSITIF D'ACTIONNEMENT MONTABLE SANS OUTIL
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Betätigungsvorrichtung für einen Verschluss, mit einem Gehäuse (1) und einem Betätigungselement (2), welches mit dem Verschluss verbindbar und zur Betätigung des Verschlusses beweglich an dem Gehäuse (1) gelagert ist, wobei das Gehäuse (1) in wenigstens einem Durchbruch (3) in einem Türblatt (4) oder ähnlichem befestigbar ist und in dem befestigten Zustand mit einem rückseitigen Randbereich (5) auf einer Vorderseite des Türblattes (4) anliegt, wobei die Betätigungsvorrichtung zur Befestigung des Gehäuses (1) an dem Türblatt (4) mindestens ein erstes Befestigungsmittel (7) mit einer ersten, dem rückseitigen Randbereich (5) zugewandten Haltefläche (8) aufweist, welches dadurch gekennzeichnet ist, dass das mindestens eine erste Befestigungsmittel (7) in dem befestigten Zustand einen Durchbruch (3) durchgreift und mit der auf einer Rückseite (9) des Türblattes (4) zur Anlage kommenden ersten Haltefläche (8) das Türblatt (4) hintergreift und dass die Betätigungsvorrichtung mindestens ein zweites Befestigungsmittel (10) mit einer zweiten, dem rückseitigen Randbereich (5) zugewandten Haltefläche (11) aufweist, wobei im nicht befestigten Zustand die erste Haltefläche (8) einen ersten Abstand (12) zu dem rückseitigen Randbereich (5) aufweist und die zweite Haltefläche (11) einen sich von dem ersten Abstand (12) unterscheidenden zweiten Abstand (13) zu dem rückseitigen Randbereich (5) aufweist, so dass das Gehäuse (1) an Türblättern (4) mit unterschiedlicher Stärke festlegbar ist.
(EN)
The invention relates to an actuating device for a closure, comprising a housing (1) and an actuating element (2) that can be connected with the closure and that is moveably mounted on the housing (1) for actuating the closure. The housing (1) can be secured in at least one through-passage (3) in a door leaf (4) or similar and said housing, in the secured state, rests, using a rear-sided edge area (5), on a front side of the door leaf (4). The actuation device for securing the housing (1) to the door leaf (4) comprises at least one first securing means (7) with a first maintaining surface (8) facing the rear-sided edge region (5), which is characterised in that the at least one first securing means (7), in the secured state, passes through an opening (3) and engages behind with the door leaf (4) by means of the first maintaining surface (8) coming into contact on a rear side (9) of the door leaf (4) and that the actuation device comprises at least one second securing means (10) comprising a second maintaining surface (11) facing the rear sided edge region (5). In the non-secured state, the first maintaining surface (8) is at a first distance (12) from the rear-sided edge area (5), and the second maintaining surface (11) is at a second distance (13), which is different from the first distance (12), from the rear-sided edge area (5) such that the housing (1) can be securely fastened to the door leaves (4) at different widths.
(FR)
La présente invention concerne un dispositif d'actionnement pour un moyen de fermeture, comprenant un boîtier (1) et un élément d'actionnement (2), lequel peut être raccordé au moyen de fermeture et lequel est monté mobile sur le boîtier (1) pour actionner le moyen de fermeture, le boîtier (1) pouvant être fixé dans au moins une ouverture (3) dans un battant de porte (4) ou analogue et ledit boîtier, dans l'état fixé, s'appuyant, au moyen d'une zone de bord (5) arrière, sur une face avant du battant de porte (4), le dispositif d'actionnement comportant, pour la fixation du boîtier (1) au battant de porte (4), au moins un premier moyen de fixation (7) doté d'une première surface de retenue (8) orientée vers la zone de bord arrière (5), lequel est caractérisé en ce que l'au moins un premier moyen de fixation (7), dans l'état fixé, traverse une ouverture (3) et vient en prise par l'arrière avec le battant de porte (4) par la première surface de retenue (8) venant en appui sur une face arrière (9) du battant de porte (4), et en ce que le dispositif d'actionnement comporte au moins un deuxième moyen de fixation (10) doté d'une deuxième surface de retenue (11) orientée vers la zone de bord arrière (5), la première surface de retenue (8) étant située, dans l'état non-fixé, à une première distance (12) de la zone de bord arrière (5) et la deuxième surface de retenue (11) étant située à une deuxième distance (13), différente de la première distance (12), de la zone de bord arrière (5) de telle sorte que le boîtier (1) peut être fixé à des battants de porte (4) d'épaisseurs différentes.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten