In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018192817 - POLZAHNMODUL FÜR EINE ELEKTRISCHE MASCHINE, AKTIVTEIL MIT EINEM POLZAHNMODUL UND ELEKTRISCHE MASCHINE

Veröffentlichungsnummer WO/2018/192817
Veröffentlichungsdatum 25.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/059263
Internationales Anmeldedatum 11.04.2018
IPC
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
3
Einzelheiten der Wicklungen
46
Befestigen der Wicklungen am Ständer oder Läufer
52
Befestigen ausgeprägter Polwicklungen oder deren Anschlüsse
H02K 3/52 (2006.01)
CPC
H02K 2203/09
H02K 2203/12
H02K 3/52
H02K 3/522
Anmelder
  • CPT GROUP GMBH [DE/DE]; Vahrenwalder Str. 9 30165 Hannover, DE
Erfinder
  • GENTZ, Matthias; DE
  • KRONE, Nils; DE
  • LEOPOLD, Lennart; DE
Prioritätsdaten
10 2017 206 597.419.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) POLZAHNMODUL FÜR EINE ELEKTRISCHE MASCHINE, AKTIVTEIL MIT EINEM POLZAHNMODUL UND ELEKTRISCHE MASCHINE
(EN) POLE TOOTH MODULE FOR AN ELECTRIC MACHINE, ACTIVE PART COMPRISING A POLE TOOTH MODULE, AND ELECTRIC MACHINE
(FR) MODULE DE DENT POLAIRE POUR UNE MACHINE ÉLECTRIQUE, PIÈCE ACTIVE POURVUE D'UN MODULE DE DENT POLAIRE ET MACHINE ÉLECTRIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Polzahnmodul (6) für eine elektrische Maschine (25). Das Polzahnmodul (6) umfasst einen Polzahn (7) mit einem Polschuh (8) und einem Polkopf (9), eine Spule (30), welche um eine Umfangsfläche (10) des Polzahns (7) zwischen dem Polschuh (8) und dem Polkopf (9) angeordnet ist, und einen Isolationskörper (1), welcher den Polzahn (7) einfasst und dazu eingerichtet ist, den Polzahn (7) elektrisch gegenüber der um den Polzahn (7) angeordneten Spule (30) zu isolieren. Zum Einfassen des Polzahns (7) weist der Isolationskörpers (1) ein Mittelstück (2), ein erstes Rahmenelement (3) und ein zweites Rahmenelemente (4) auf. Dabei ist das Mittelstück (2) zwischen der Spule (30) und der Umfangsfläche (10) angeordnet und umgibt die Umfangsfläche (10) des Polzahns (7) zumindest teilweise. Das erste Rahmenelement (3) schließt an einer Seite des Mittelstücks (2), welche dem Polkopf (9) zugewandt ist, an. Das zweite Rahmenelement (4) schließt an einer gegenüberliegenden Seite des Mittelstücks (2) an, welche dem Polschuh (8) zugewandt ist, und fasst den Polschuh (8) ein.
(EN)
The invention relates to a pole tooth module (6) for an electric machine (25). The pole tooth module (6) comprises a pole tooth (7) having a pole shoe (8) and a pole head (9), a coil (30), which is arranged around a circumferential surface (10) of the pole tooth (7), between the pole shoe (8) and the pole head (9), and an insulating body (1), which encloses the pole shoe and is configured to insulate the pole tooth (7) electrically with respect to the coil (30) arranged around the pole tooth (7). In order to enclose the pole shoe (7), the insulating body (1) has a central piece (2), a first frame element (3) and a second frame element (4). The central piece (2) is arranged between the coil (30) and the circumferential surface (10) and at least partly surrounds the circumferential surface (10) of the pole tooth (7). The first frame element (3) adjoins a side of the central piece (2) which faces the pole head (9). The second frame element (4) adjoins an opposite side of the central piece (2) which faces the pole shoe (8), and encloses the pole shoe (8).
(FR)
L'invention concerne un module de dent polaire (6) pour une machine électrique (25). Le module de dent polaire (6) comprend : une dent polaire (7), pourvue d'un épanouissement polaire (8) et d'une tête polaire (9) ; une bobine (30), qui est disposée autour d'une surface périphérique (10) de la dent polaire (7) entre l'épanouissement polaire (8) et la tête polaire (9) ; et un corps isolant (1), qui entoure la dent polaire (7) et qui est conçu pour isoler électriquement la dent polaire (7) par rapport à la bobine (30) disposée autour de la dent polaire (7). Pour entourer la dent polaire (7), le corps isolant (1) comporte une pièce centrale (2), un premier élément châssis (3) et un deuxième élément châssis (4). La pièce centrale (2) est disposée entre la bobine (30) et la surface périphérique (10) et ladite pièce centrale enveloppe la surface périphérique (10) de la dent polaire (7) au moins partiellement. Le premier élément châssis (3) se raccorde à une face de la pièce centrale (2), qui est orientée vers la tête polaire (9). Le deuxième élément châssis (4) se raccorde à une face opposée de la pièce centrale (2), qui est orientée vers l'épanouissement polaire (8) et ledit deuxième élément châssis entoure l'épanouissement polaire (8).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten