Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018192706) BRECHERBAUGRUPPE FUER EINEN BACKENBRECHER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/192706 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/055614
Veröffentlichungsdatum: 25.10.2018 Internationales Anmeldedatum: 07.03.2018
IPC:
B02C 1/10 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
02
Brechen, Pulverisieren oder Zerkleinern; Vorbehandlung von Getreide für die Vermahlung
C
Brechen, Pulverisieren oder Zerkleinern allgemein; Mahlen von Getreide
1
Brechen oder Zerkleinern durch hin- und hergehende Teile
02
Backenbrecher oder Mahlvorrichtungen
10
Form oder Konstruktion von Backen
Anmelder:
KLEEMANN GMBH [DE/DE]; Manfred-Wörner-Str. 160 73037 Göppingen, DE
Erfinder:
BLESSING, Otto; DE
KAZMAIER, Benjamin; DE
MEIER, Jochen; DE
WELLER, Christian; DE
Vertreter:
HERRMANN, Jochen; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 108 602.121.04.2017DE
Titel (EN) CRUSHER ASSEMBLY FOR A JAW CRUSHER
(FR) ENSEMBLE CONCASSEUR POUR CONCASSEUR À MÂCHOIRE
(DE) BRECHERBAUGRUPPE FUER EINEN BACKENBRECHER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a crusher assembly for a jaw crusher having a swing jaw (10) and a crushing jaw (30) on the crushing face of which teeth (33) are formed. The crushing jaw (30) has at its opposing ends end faces (35), a clamping piece (50) with a clamping face (52) acting on one end face (35), and the other end face (35) being supported on a clamping element (20). The clamping piece (50) and the clamping element (20) are connected exchangeably to the swing jaw (10). The swing jaw (10) has, in its end region closest to the clamping piece (50), a head part (11) with a pivot bearing (12), and the crushing jaw (30) at least partially covers the region of the swing jaw (10) in front of the pivot bearing (12). Such a crushing assembly permits a wear-optimised design with a long service life and allows the crushing jaw (30) always to be exchanged easily. The material flow can also be optimised in that the risk of bridging in the crushing chamber is reduced.
(FR) L'invention concerne un ensemble concasseur destiné à un concasseur à mâchoire, comprenant une bielle (10) et une mâchoire de concassage (30) sur le côté concassage de laquelle sont formées des dents (33), la mâchoire de concassage (30) comprenant à ses extrémités opposées des faces d'extrémité (35), une pièce de serrage (50) dotée d'une surface de serrage (32) agissant sur l'une des faces d'extrémité (35) et l'autre face d'extrémité (35) prenant appui sur un élément de serrage (20), la pièce de serrage (50) et l'élément de serrage (20) étant raccordés à la bielle (10) de manière à pouvoir être remplacés, la bielle (10) comprenant une partie tête (11) doté d'un palier de pivotement (12), dans la zone terminale faisant face à la pièce de serrage (50), et la mâchoire de concassage (30) recouvrant au moins par sections la zone de la bielle (10) située en amont du palier de pivotement (12). Un tel ensemble concasseur permet une construction optimisée contre l'usure favorisant une longue durée de vie et la mâchoire de broyage (30) peut être facilement remplacée à tout moment. En outre, le flux de matériau peut être optimisé, tout en réduisant le risque de formation de pont de matériau dans l'ouverture de concassage.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Brecherbaugruppe für einen Backenbrecher mit einer Brechschwinge (10) und einer Brechbacke (30) an deren Brechseite Zähne (33) angeformt sind, wobei die Brechbacke (30) an ihren gegenüberliegenden Enden Endflächen (35) aufweist,wobei auf die eine Endfläche (35) ein Klemmstück (50) mit einer Klemmfläche (52) einwirkt und die andere Endfläche (35) an einem Klemmelement (20) abgestützt ist,wobei das Klemmstück (50) und das Klemmelement (20) auswechselbar mit der Brechschwinge (10) verbunden sind,wobei die Brechschwinge (10) an ihrem, dem Klemmstück (50) zugewandten Endbereich ein Kopfteil (11) mit einem Schwenklager (12) aufweist,und wobei die Brechbacke (30) den Bereich der Brechschwinge (10) vor dem Schwenklager (12) zumindest bereichsweise überdeckt. Mit einer solchen Brecherbaugruppe ist eine verschleißoptimierte Bauweise zugunsten einer hohen Standzeit ermöglicht und die Brechbacke (30) lässt sich stets einfach wechseln. Weiterhin kann der Materialfluss optimiert werden, indem die Gefahr von Verbrückungen im Brechmaul reduziert wird
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)