In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018192683 - VERFAHREN ZUM DETEKTIEREN BEWEGLICHER OBJEKTE IN EINER ANLAGE UND/ODER ZUR KOLLISIONSVERMEIDUNG IN EINER ANLAGE UND ANLAGE ZUR DURCHFÜHRUNG EINES SOLCHEN VERFAHRENS

Veröffentlichungsnummer WO/2018/192683
Veröffentlichungsdatum 25.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/025069
Internationales Anmeldedatum 22.03.2018
IPC
G Physik
05
Steuern; Regeln
D
Systeme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
1
Steuerung oder Regelung des Standortes, des Kurses, der Höhe oder der Lage von Land-, Wasser-, Luft- oder Raumfahrzeugen, z.B. Autopilot
02
Steuerung oder Regelung des Einhaltens einer Position oder des Kurses in zwei Dimensionen
G05D 1/02 (2006.01)
CPC
G05D 1/024
G05D 1/0272
G05D 1/0274
G05D 2201/0216
Anmelder
  • SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG; Ernst-Blickle-Str. 42 76646 Bruchsal, DE
Erfinder
  • SCHMIDT, Josef; DE
  • MALLIK, Quamrul Hasan; DE
  • ORTMANN, Andre; DE
  • SLISKOVIC, Maja; DE
Prioritätsdaten
10 2017 003 893.721.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM DETEKTIEREN BEWEGLICHER OBJEKTE IN EINER ANLAGE UND/ODER ZUR KOLLISIONSVERMEIDUNG IN EINER ANLAGE UND ANLAGE ZUR DURCHFÜHRUNG EINES SOLCHEN VERFAHRENS
(EN) METHOD FOR DETECTING MOVING OBJECTS IN A SYSTEM AND/OR FOR PREVENTING COLLISIONS IN A SYSTEM, AND SYSTEM FOR CARRYING OUT A METHOD OF THIS KIND
(FR) PROCÉDÉ DE DÉTECTION D'OBJETS MOBILES DANS UNE INSTALLATION ET/OU D'ÉVITEMENT DE COLLISION DANS UNE INSTALLATION ET INSTALLATION DE MISE EN ŒUVRE D'UN TEL PROCÉDÉ
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren zum Detektieren beweglicher Objekte in einer Anlage und/oder zur Kollisionsvermeidung in einer Anlage und Anlage zur Durchführung eines solchen Verfahrens, wobei die Verfahrfläche von Mobilteilen der Anlage in Zellen eingeteilt wird oder ist, wobei jede Zelle einem Flächenbereich der Verfahrfläche eineindeutig zugeordnet ist, wobei jeder Zelle ein erster und ein zweiter Zähler zugeordnet ist, wobei bei jeder von einem jeweiligen Mobilteil mittels Sensoren durchführten Messung - diejenigen Zellen bestimmt werden, auf welchen ein Objekt detektiert wurde, und der Zählerstand des ersten Zählers dieser Zellen jeweils inkrementiert wird, - und diejenigen Zellen bestimmt werden, auf welchen kein Objekt detektiert wurde, und der Zählerstand des zweiten Zählers dieser Zellen jeweils inkrementiert wird, wobei für jede Zelle der Quotient aus dem Zählerstand des ersten Zählers und aus dem Zählerstand des zweiten Zählers gebildet wird, wobei abhängig vom Wert des Quotienten der jeweiligen Zelle - das Vorhandensein eines unbeweglichen Objektes, zugeordnet wird.
(EN)
The invention relates to a method for detecting moving objects in a system and/or for preventing collisions in a system and to a system for carrying out a method of this kind, wherein: the travel surface for mobile parts of the system is or has been divided into cells; each cell is uniquely assigned to one surface region of the travel surface; a first and a second counter is allocated to each cell; during each measurement performed by a particular mobile part using sensors - the cells on which an object was detected are determined and the count of the first counter for these cells is incremented, - and the cells on which no object was detected are determined, and the count of the second counter for these cells is incremented; for each cell the quotient of the count of the first counter and the count of the second counter is calculated; and depending on the value of the quotient for the particular cell - the presence of a non-moving object is assigned.
(FR)
L'invention concerne un procédé de détection d'objets mobiles dans une installation et/ou d'évitement de collision dans une installation et une installation de mise en œuvre d'un tel procédé, la surface de procédé de parties mobiles de l'installation étant divisée en cellules, chaque cellule étant associée de manière biunivoque à une zone de surface de la surface de procédé, un premier et à un deuxième compteur étant associés à chaque cellule, lesdites cellules sur lesquelles un objet a été détecté étant déterminées, et la valeur de compteur du premier compteur de ces cellules étant respectivement incrémentée, et lesdites cellules sur lesquelles aucun objet n'est détecté étant déterminées, et la valeur de compteur du deuxième compteur de ces cellules étant respectivement incrémentée, lors de chaque mesure d'une partie mobile effectuée au moyen de capteurs, le quotient de la valeur de compteur du premier compteur sur la valeur de compteur du deuxième compteur étant établi pour chaque cellule, la présence d'un objet non mobile étant associée à la cellule respective en fonction de la valeur du quotient.
Auch veröffentlicht als
EP2018713132
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten