In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018192628 - AUSSENLÄUFERMOTOR MIT VERGOSSENEM STATOR

Veröffentlichungsnummer WO/2018/192628
Veröffentlichungsdatum 25.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/DE2018/100365
Internationales Anmeldedatum 18.04.2018
IPC
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
1
Einzelheiten des magnetischen Kreises
06
gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau
12
Ruhende Teile des magnetischen Kreises
18
Mittel zum Anbringen oder Befestigen ruhender magnetischer Teile auf oder an Ständerteilen
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
5
Gehäuse; Kapselungen; Halterungen
04
Gehäuse oder Kapselungen, gekennzeichnet durch deren Gestalt, Form oder Aufbau
08
Gehäuse aus Isolierstoff
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
5
Gehäuse; Kapselungen; Halterungen
24
in besonderer Weise zur Unterdrückung oder Verminderung von Geräusch oder von Schwingungen ausgebildet
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
5
Gehäuse; Kapselungen; Halterungen
04
Gehäuse oder Kapselungen, gekennzeichnet durch deren Gestalt, Form oder Aufbau
15
Anbau des Lagerschildes oder der Abschlussplatten
H02K 1/18 (2006.01)
H02K 5/08 (2006.01)
H02K 5/24 (2006.01)
H02K 5/15 (2006.01)
CPC
H02K 1/187
H02K 5/08
H02K 5/15
H02K 5/24
Anmelder
  • LENZE DRIVES GMBH [DE/DE]; Breslauer Straße 3 32699 Extertal, DE
Erfinder
  • GRABS, Volker; DE
  • THEßELING, Matthias; DE
  • HÜBNER, Olaf; DE
Vertreter
  • FREISCHEM & PARTNER PATENTANWÄLTE MBB; Salierring 47-53 50677 Köln, DE
Prioritätsdaten
10 2017 003 865.121.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) AUSSENLÄUFERMOTOR MIT VERGOSSENEM STATOR
(EN) EXTERNAL ROTOR MOTOR WITH CAST STATOR
(FR) MOTEUR À ROTOR EXTERNE POURVU DE STATOR SCELLÉ
Zusammenfassung
(DE)
Die elektrische Maschine (1) ist ein Außenläufermotor mit einem Stator (2,6,7,8,9,10,11) und einem den Stator umgebenden Rotor (3,14). Der Rotor ist relativ zum Stator um eine Drehachse drehbar mit Lagern (4, 5) gelagert, wobei die über die Lager des Rotors übertragenen mechanischen Kräfte zumindest teilweise von dem Stator (2) aufgenommen werden. Der Stator (2) weist eine Spulenwicklung (6) zur Erzeugung eines magnetischen Feldes auf, wobei die Spulenwicklung (6) zumindest teilweise mit einer Vergussmasse (7) umgeben ist. Die über die Lager (4,5) übertragenen und vom Stator (2) aufgenommenen mechanischen Kräfte des Rotors (3) bzw. Geräts am Abtrieb werden grösstenteils über die Vergussmasse (7) in den Stator (2) eingeleitet. Die Vergussmasse reduziert dadurch induzierte Vibrationen.
(EN)
The electric machine (1) is an external rotor motor with a stator (2, 6 ,7, 8, 9, 10, 11) and a rotor (3, 14) surrounding the stator. The rotor is mounted on bearings (4, 5) so as to be rotatable around an axis of rotation relative to the stator, wherein the mechanical forces transmitted by the bearings of the rotor are absorbed at least in part by the stator (2). The stator (2) has a coil winding (6) for generating a magnetic field, the coil winding (6) being surrounded at least partially by a casting compound (7). At the output, the mechanical forces of the rotor (3) or the device transmitted by the bearings (4, 5) and taken up by the stator (2) are introduced into the stator (2) largely via the casting compound (7). The casting compound thus reduces induced vibrations.
(FR)
La présente invention concerne une machine électrique (1) comportant un moteur à rotor externe pourvu d'un stator (2, 6, 7, 8, 9, 10, 11) et un rotor entourant le stator (3, 14). Le rotor est monté à rotation par rapport au stator autour d'un axe de rotation avec des paliers (4, 5), les forces mécaniques, transmises par l'intermédiaire des paliers du rotor, étant au moins partiellement absorbées par le stator (2). Le stator (2) comporte un enroulement de bobine (6) pour générer un champ magnétique, l'enroulement de bobine (6) étant au moins partiellement entouré d'une matière de scellement (7). Les forces mécaniques du rotor (3) ou d'un dispositif à la sortie, transmises par l'intermédiaire des paliers (4, 5) et absorbées par le stator (2), sont majoritairement introduites par l'intermédiaire de la matière de scellement (7) dans le stator (2). La matière de scellement réduit ainsi des vibrations induites.
Auch veröffentlicht als
EP2018721946
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten