In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018192600 - WÄLZGEWINDETRIEB

Veröffentlichungsnummer WO/2018/192600
Veröffentlichungsdatum 25.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/DE2018/100106
Internationales Anmeldedatum 08.02.2018
IPC
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
25
Getriebe hauptsächlich aus Nocken oder Antriebskurven und Schraubgetrieben
18
zum Übertragen einer schwingenden oder einer hin- und hergehenden Bewegung, zum Umwandeln einer schwingenden in eine hin- und hergehende Bewegung oder umgekehrt
20
Schraubgetriebe
22
mit Kugeln, Rollen oder dgl. zwischen Schraube und Mutter; Einzelteile dafür
F16H 25/22 (2006.01)
CPC
F16H 25/2233
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder
  • DE PAULA, Renato; US
Prioritätsdaten
10 2017 108 370.720.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) WÄLZGEWINDETRIEB
(EN) ROLLER SCREW DRIVE
(FR) MÉCANISME FILETÉ À ROULEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Ein Wälzgewindetrieb umfasst eine Gewindespindel (2), eine Spindelmutter (4), sowie zwischen der Gewindespindel (2) und der Spindelmutter (4) abrollende Wälzkörper (7), welche in einem Käfig (8) geführt sind, wobei der Käfig (8) in mindestens in einer axialen Richtung gegenüber der Spindelmutter angefedert ist. Zur Anfederung des Käfigs (8) sind mehrere, an der an der Stirnseite des Käfigs (8) nicht miteinander verbundene Federelemente (19) an den Käfig (8) angeformt.
(EN)
The invention relates to a roller screw drive comprising a threaded spindle (2), a spindle nut (4) and rolling elements (7) rolling between the threaded spindle (2) and the spindle nut (4), and which are guided in a cage (8), wherein the cage (8) is spring-loaded in relation to the spindle nut at least in an axial direction. In order to spring-load the cage (8), multiple spring elements (19) are formed on the cage (8), which are not connected to one another on the end side of the cage (8).
(FR)
L'invention concerne un mécanisme fileté à roulement comportant une broche filetée (2), un écrou de broche (4), ainsi que des corps de roulement (7) qui roulent entre la broche filetée (2) et l'écrou de broche (4) et qui sont guidés dans une cage (8), la cage (8) étant sollicitée par un ressort au moins dans une direction axiale par rapport à l'écrou de broche. Afin que la cage (8) soit sollicitée par un ressort, plusieurs éléments ressort (19) non reliés les uns aux autres sur la face frontale de la cage (8) sont formés sur la cage (8).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten