In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018192596 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR KONTROLLIERTEN STEUERUNG DES BEARBEITUNQSPROZESSES VON, DIE OBERFLÄCHE EINES WERKSTÜCKS BEARBEITENDEN ANLAGEN, INSBESONDERE BREITBANDSCHLEIFMASCHINEN, UNTER BERÜCKSICHTIGUNG SICHERHEITSRELEVANTER LANGZEITASPEKTE

Veröffentlichungsnummer WO/2018/192596
Veröffentlichungsdatum 25.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/DE2018/000106
Internationales Anmeldedatum 17.04.2018
IPC
G Physik
01
Messen; Prüfen
B
Messen der Länge, der Dicke oder ähnlicher linearer Abmessungen; Messen von Winkeln; Messen von Flächen; Messen von Unregelmäßigkeiten an Oberflächen oder Umrissen
11
Messanordnungen gekennzeichnet durch die Verwendung optischer Messmittel
30
zum Messen der Rauheit oder der Unregelmäßigkeit von Oberflächen
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21
Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Lichts
84
Systeme, speziell ausgebildet für besondere Anwendungen
88
Untersuchen der Anwesenheit von Fehlern oder Verunreinigungen
89
in an sich bewegendem Material, z.B. Papier, Textilien
892
gekennzeichnet durch die Art des zu prüfenden Fehlers oder zu prüfenden Gegenstandes
898
Unregelmäßigkeiten in strukturierten oder gemusterten Oberflächen, z.B. Textilien, Holz
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
49
Einrichtungen zum Messen oder Einstellen der Vorschubsteuerung des Schleifwerkzeugs oder des Werkstücks; Anordnung von Anzeige- oder Messeinrichtungen, z.B. zum Anzeigen des Beginns der Schleifarbeit
12
mittels optischer Einrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
20
Nichtelektrisches Schweißen durch Schlag- oder anderes Anpressen mit oder ohne Anwendung von Hitze, z.B. Beschichten oder Plattieren
12
mit Wärme, die durch Reibung erzeugt wird; Reibschweißen
G01B 11/30 (2006.01)
G01N 21/898 (2006.01)
B24B 49/12 (2006.01)
B23K 20/12 (2006.01)
CPC
B23K 20/122
B23K 31/125
B24B 49/12
G01B 11/30
G01N 2021/8909
G01N 21/8903
Anmelder
  • GRENZEBACH MASCHINENBAU GMBH [DE/DE]; Albanusstrasse 1-3 86663 Asbach-Bäumenheim, DE
Erfinder
  • SCHWAB, Leonard; DE
  • AICHELE, Thomas; DE
Prioritätsdaten
10 2017 003 757.418.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR KONTROLLIERTEN STEUERUNG DES BEARBEITUNQSPROZESSES VON, DIE OBERFLÄCHE EINES WERKSTÜCKS BEARBEITENDEN ANLAGEN, INSBESONDERE BREITBANDSCHLEIFMASCHINEN, UNTER BERÜCKSICHTIGUNG SICHERHEITSRELEVANTER LANGZEITASPEKTE
(EN) DEVICE AND METHOD FOR THE MONITORED CONTROL OF THE MACHINING PROCESS OF SYSTEMS MACHINING THE SURFACE OF A WORKPIECE, IN PARTICULAR WIDE-BAND GRINDING MACHINES, WHILST TAKING SAFETY-RELEVANT LONG-TERM ASPECTS INTO ACCOUNT
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ PERMETTANT DE COMMANDER DE MANIÈRE CONTRÔLÉE LE PROCESSUS D'USINAGE DE SYSTÈMES USINANT LA SURFACE D'UNE PIÈCE, EN PARTICULIER DE MACHINES À MEULER À LARGE BANDE, EN PRENANT EN COMPTE DES ASPECTS DE SÉCURITÉ À LONG TERME
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren und Vorrichtung zur kontrollierten Steuerung des Bearbeitungsprozesses von, die Oberfläche eines Werkstücks bearbeitenden Anlagen, insbesondere Breitbandschleifmaschinen, unter Berücksichtigung sicherheitsrelevanter Langzeitaspekte mit den folgenden Merkmalen: a) die für den jeweiligen Bearbeitungsprozess benötigte Anlage wird ergänzt durch zwei, zur Laufrichtung des Bearbeitungsprozesses quer sich erstreckende Transversalschienen (25) als Träger einer Beleuchtungseinrichtung und eine weitere Transversalschiene (22) als Träger einer Einrichtung zur Bilderfassung mittels Kameras, wobei die Einstellung der Beleuchtung an die Höhenlage der zu bearbeitenden Oberfläche angepasst wird, b) der Bearbeitungsprozess wird gestartet wobei die Erfassung der jeweiligen Oberfläche und die Verwertung der dabei ermittelten Daten zur Steuerung des Bearbeitungsprozesses verwendet wird, c) nach der Beendigung des Bearbeitungsprozesses werden entsprechende Betriebsdaten zur grundlegenden Verbesserung des Bearbeitungsprozesses und der Bearbeitungsanlage herangezogen.
(EN)
The invention relates to a method and to a device for the monitored control of the machining process of systems machining the surface of a workpiece, in particular wide-band grinding machines, whilst taking safety-relevant long-term effects into account, having the following features: a) the system needed for the respective machining process is supplemented by two transverse rails (25) extending transversely to the running direction of the machining process as carriers of an illuminating device, and a further transverse rail (22) as a carrier of an apparatus for image capture by means of cameras, wherein the setting of the illumination is matched to the vertical position of the surface to be machined, b) the machining process is started, wherein the capture of the respective surface and the assessment of the data determined thereby is used to control the machining process, c) following the completion of the machining process, corresponding operating data are used for the fundamental improvement of the machining process and the machining system.
(FR)
L'invention concerne un procédé et un dispositif permettant de commander de manière contrôlée le processus d'usinage de systèmes usinant la surface d'une pièce, en particulier de machines à meuler à large bande, en prenant en compte des aspects de sécurité à long terme, présentant les caractéristiques suivantes : a) le système requis pour le processus d'usinage respectif est complété par deux rails transversaux (25) s'étendant transversalement à la direction d'avance du processus d'usinage, lesquels rails transversaux font office de supports d'un dispositif d'éclairage, et un autre rail transversal (22) faisant office de support d'un dispositif d'imagerie au moyen de caméras, le réglage de l'éclairage étant adapté à la position en hauteur de la surface à usiner, b) le processus d'usinage est commencé, la détection de la surface respective et l'utilisation des données détectées est utilisée pour la commande du processus d'usinage, c) après l'achèvement du processus d'usinage, des données de fonctionnement correspondantes sont utilisées pour l'amélioration fondamentale du processus d'usinage et du système d'usinage.
Auch veröffentlicht als
EP2018726717
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten