In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018189308 - ZEICHENSATZ-ERKENNUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/189308
Veröffentlichungsdatum 18.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/059417
Internationales Anmeldedatum 12.04.2018
IPC
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
N
Bildübertragung, z.B. Fernsehen
21
Verteilung von Inhalten mit Auswahlmöglichkeit (selective content), z.B. Interaktives Fernsehen, VOD [Video On Demand]
40
Client-Anordnungen speziell ausgerichtet auf den Empfang von oder den Dialog mit Inhalten, z.B. Beistellgeräte [STB, set-top-box]; Abläufe hierzu
47
Anwendungen für Endnutzer
485
Endnutzerschnittstelle zur Konfiguration des Endgeräts
H04N 21/485 (2011.01)
CPC
H04H 60/72
H04N 21/4856
Anmelder
  • HIRSCHMANN CAR COMMUNICATION GMBH [DE/DE]; Stuttgarter Straße 45-51 72654 Neckartenzlingen, DE
Erfinder
  • WEFERS, Matthias; DE
Vertreter
  • GREIF, Thomas; DE
Prioritätsdaten
10 2017 108 042.213.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ZEICHENSATZ-ERKENNUNG
(EN) CHARACTER SET IDENTIFICATION
(FR) RECONNAISSANCE DE POLICE DE CARACTÈRES
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren zum Übertragen von elektronischen Programminformationen, die Informationen über aktuell laufende sowie kommende Programme beinhalten, wobei zusätzlich zu den elektronischen Programminformationen zumindest ein vorgebbarer Zeichensatz übertragen wird, um den Programminhalt auf verschiedenen Sprachen und deren Besonderheiten anzupassen, dadurch gekennzeichnet, dass dann, wenn kein vorgebbarer Zeichensatz oder ein von dem vorgebbaren Zeichensatz abweichender Zeichensatz übertragen wurde, aus mehreren Zeichensätze ein Zeichensatz danach ausgewählt wird, dass die festgelegten möglichen Zeichensätze Bereiche aufweisen, in denen keine Zeichen oder bestimmte Zeichen definiert sind, und dann, wenn innerhalb der Programminformationen solche nicht definierten oder bestimmte Zeichen vorkommen, davon ausgegangen wird, dass dieser Zeichensatz zur Dekodierung nicht verwendet werden soll, wobei diese Überprüfung mit allen möglichen Zeichensätzen durchlaufen wird und so eine Liste an Zeichensätzen entsteht, die nicht zu verwenden sind, wobei dadurch auf den verbleibenden Zeichensatz geschlossen wird, der als ein Default-Zeichensatz verwendet wird.
(EN)
The invention relates to a method for transferring electronic program information containing information about currently running and coming programs, wherein, in addition to the electronic program information, at least one specifiable character set is transferred in order adapt the program content in various languages and the particularities of said languages, characterized in that, if no specifiable character set was transferred or a character set deviating from the specifiable character set was transferred, a character set is selected from a plurality of character sets as follows: the defined possible character sets have ranges in which no characters or certain characters are defined and, if such undefined or certain characters occur within the program information, it is assumed that said character set should not be used for decoding, this check being performed with all possible character sets and thus a list of character sets that should not be used being produced, the remaining character set thereby being inferred, which remaining character set is used as a default character set.
(FR)
L’invention concerne un procédé de transmission d’informations électroniques de programmes, qui contiennent des informations concernant des programmes aussi bien en cours d’exécution qu’à venir, une police de caractères pouvant être prédéfinie étant transmise en plus des informations électroniques de programmes, pour adapter le contenu des programmes à différentes langues et à leurs particularités, caractérisé en ce que, lorsqu’aucune police de caractères pouvant être prédéfinie n’a été transmise ou qu’une police de caractère s’écartant de la police de caractères pouvant être prédéfinie a été transmise, une police de caractères est alors sélectionnée parmi plusieurs polices de caractères, en ce que les polices de caractères possibles établies comportent des domaines dans lesquels aucun caractère n’est défini ou dans lesquels des caractères déterminés sont définis, et alors, si de tels caractères non définis ou des caractères déterminés surviennent dans les informations de programmes, on fait en sorte que cette police de caractères ne soit pas utilisée pour le décodage, cette inspection étant conduite pour toutes les polices de caractères possibles et donnant donc lieu à une liste de polices de caractères qui ne doivent pas être utilisées, la décision de la police de caractères restante qui est utilisée en tant que police de caractères par défaut étant ainsi prise.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten