In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018189239 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM POLIEREN EINER OBERFLÄCHE

Veröffentlichungsnummer WO/2018/189239
Veröffentlichungsdatum 18.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/059286
Internationales Anmeldedatum 11.04.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 08.02.2019
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
29
Maschinen oder Einrichtungen zum Polieren von Werkstückoberflächen mittels Werkzeugen aus weichem oder biegsamem Werkstoff mit oder ohne Zusatz von festen oder flüssigen Poliermitteln
02
abgestimmt auf besondere Werkstücke
06
für langgestreckte Werkstücke mit gleichförmigem Querschnitt in einer Hauptrichtung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
55
Sicherheitseinrichtungen für Schleif- oder Poliermaschinen; Einrichtungen an und für Schleif- oder Poliermaschinen, um Werkzeuge oder Teile der Maschine einsatz- und betriebsfähig zu erhalten
02
Einrichtungen zum Kühlen der Arbeitsfläche von Schleifwerkzeugen, z.B. Einrichtungen zum Zuführen von Kühlmittel
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
7
Maschinen oder Einrichtungen zum Schleifen von ebenen Flächen an Werkstücken, einschließlich solcher zum Polieren ebener Werkstücke aus Glas; Zubehör hierfür
10
Einzweckschleifmaschinen oder -vorrichtungen
12
zum Schleifen von durchlaufenden langgestreckten Werkstücken, z.B. bandförmigen Werkstücken
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
9
Maschinen oder Einrichtungen zum Schleifen von Kanten oder Fasen an Werkstücken oder zum Entgraten; Zubehör hierfür
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
9
Maschinen oder Einrichtungen zum Schleifen von Kanten oder Fasen an Werkstücken oder zum Entgraten; Zubehör hierfür
02
deren Bauart auf die Werkstoffeigenschaften zu schleifender Werkstücke abgestimmt ist
06
von nichtmetallischen anorganischen Werkstoffen, z.B. Stein, Keramik, Porzellan
08
von Glas
10
von Flachglas
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
57
Einrichtungen zum Zuführen, Aufbringen, Klassieren oder Aufbereiten von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
02
zum Zuführen von flüssigen, zerstäubten, pulverisierten oder plastischen Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
L
Halbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Verfahren oder Geräte, besonders ausgebildet für die Herstellung oder Behandlung von Halbleiter- oder Festkörperbauelementen oder Teilen davon
02
Herstellung oder Behandlung von Halbleiterbauelementen oder Teilen davon
04
Bauelemente mit mindestens einer Potenzialsprung-Sperrschicht oder Oberflächensperrschicht, z.B. PN-Übergang, Verarmungsschicht, Anreicherungsschicht
18
Bauelemente mit Halbleiterkörpern aus Elementen der Gruppe IV des Periodensystems oder AIIIBV-Verbindungen mit oder ohne Fremdstoffe, z.B. Dotierungsmaterialien
30
Behandlung von Halbleiterkörpern unter Verwendung von Verfahren oder Vorrichtungen, soweit nicht von H01L21/20-H01L21/26152
302
zur Änderung der physikalischen Oberflächenbeschaffenheit oder zur Änderung der Form, z.B. Ätzen, Polieren, Sägen, Schneiden
306
Chemische oder elektrische Behandlung, z.B. elektrolytisches Ätzen
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Materialien für Anwendungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Verwendung von Materialien, soweit nicht anderweitig vorgesehen
3
Materialien, soweit nicht anderweitig vorgesehen
14
Gleitschutzmittel; Schleifmittel
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
G
Poliermittelmischungen, ausgenommen Möbelpolituren; Skiwachse
1
Poliermittelmischungen
02
Schleif- oder Abriebmittel enthaltend
B24B 29/06 (2006.01)
B24B 55/02 (2006.01)
B24B 7/12 (2006.01)
B24B 9/00 (2006.01)
B24B 9/10 (2006.01)
B24B 57/02 (2006.01)
CPC
B24B 21/04
B24B 55/02
B24B 57/02
B24B 7/12
C09G 1/02
C09K 3/1454
Anmelder
  • BERNDORF BAND GMBH [AT/AT]; Leobersdorfer Straße 26 2560 Berndorf, AT
Erfinder
  • BADER, Dieter; AT
Vertreter
  • BURGER, Hannes; AT
Prioritätsdaten
A 50300/201712.04.2017AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM POLIEREN EINER OBERFLÄCHE
(EN) DEVICE AND METHOD FOR POLISHING A SURFACE
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ POUR POLIR UNE SURFACE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung (1) und ein Verfahren zum Polieren einer Oberfläche (2) eines Bandes (3) aus Metall, insbesondere eines Endlosbandes, wobei die Vorrichtung (1) zumindest einen Polierkopf (4, 5) zum Polieren der Oberfläche (2) umfasst, wobei die Vorrichtung (1) zumindest einen Düsenbalken (6) mit mehreren Düsen (7) zum Versprühen einer Flüssigkeit aufweist, wobei Ausströmöffnungen der Düsen (7) in Richtung einer Ebene, in welcher in einem Betriebszustand der Vorrichtung die Oberfläche (2) des Bandes (3) zu liegen kommt, weisen.
(EN)
The invention relates to a device (1) and a method for polishing a surface (2) of a strip (3) made of metal, in particular a continuous strip, the device (1) comprising at least one polishing head (4, 5) for polishing the surface (2), the device (1) having at least one nozzle bar (6) having a plurality of nozzles (7) for spraying a liquid, outflow openings of the nozzles (7) pointing toward a plane in which the surface (2) of the strip (3) comes to lie in an operating state of the device.
(FR)
L'invention concerne un dispositif (1) et un procédé pour polir une surface (2) d'une bande (3) de métal, en particulier d'une bande sans fin, ce dispositif (1) comprenant au moins une tête de polissage (4, 5) pour polir ladite surface (2). Le dispositif (1) présente au moins une rampe de buses (6) comprenant plusieurs buses (7) destinées à pulvériser un liquide, les orifices de sortie des buses (7) étant dirigés en direction d'un plan dans lequel s'étend la surface (2) de la bande (3) lorsque le dispositif est dans un état de fonctionnement.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten