In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018189200 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM STARTEN EINER BRENNKRAFTMASCHINE MIT HOHEM ALKOHOLANTEIL IM KRAFTSTOFF

Veröffentlichungsnummer WO/2018/189200
Veröffentlichungsdatum 18.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/059199
Internationales Anmeldedatum 10.04.2018
IPC
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41
Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
02
Schaltungsanordnungen zum Erzeugen von Steuer- oder Regelsignalen
04
Einführung von Korrekturgrößen für besondere Betriebsbedingungen
06
für das Starten oder Anwärmen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
P
Zündung von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung, ausgenommen Kompressionszündung; Prüfen des Zündzeitpunkts bei Brennkraftmaschinen mit Kompressionszündung
5
Zündzeitpunktverstellung; Steuer- oder Regelgeräte hierfür
04
selbsttätig, als Funktion der Betriebsbedingungen der Maschine oder des Fahrzeugs oder der atmosphärischen Bedingungen
145
elektrisch
15
digitale Datenverarbeitung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
19
Steuerung oder Regelung bei Verwendung nichtflüssiger Brennstoffe, Vielstoffbetrieb oder Zugabe von Nichtbrennstoffen
06
für Vielstoffbetrieb, z.B. wahlweise mit Leichtbrennstoffen oder Schweröl, außer von der Brennstoffart unabhängigen Maschinen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
19
Steuerung oder Regelung bei Verwendung nichtflüssiger Brennstoffe, Vielstoffbetrieb oder Zugabe von Nichtbrennstoffen
06
für Vielstoffbetrieb, z.B. wahlweise mit Leichtbrennstoffen oder Schweröl, außer von der Brennstoffart unabhängigen Maschinen
08
gleichzeitige Verwendung mehrerer Brennstoffe
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
37
Nicht-elektrische, gemeinsame Steuerung oder Regelung von zwei oder mehr Funktionen von Brennkraftmaschinen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
Zündung als eine Maschinenfunktion
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41
Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
35
Nicht-elektrische Steuerung oder Regelung von Brennkraftmaschinen abhängig von inneren oder äußeren Betriebsbedingungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
von inneren Betriebsbedingungen
F02D 41/06 (2006.01)
F02P 5/15 (2006.01)
F02D 19/06 (2006.01)
F02D 19/08 (2006.01)
F02D 37/02 (2006.01)
F02D 41/00 (2006.01)
CPC
F02D 19/0655
F02D 19/084
F02D 35/024
F02D 37/02
F02D 41/0025
F02D 41/064
Anmelder
  • CPT GROUP GMBH [DE/DE]; Vahrenwalder Straße 9 30165 Hannover, DE
Erfinder
  • BECKMANN, Reiner, Otto; BR
Prioritätsdaten
10 2017 206 301.712.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM STARTEN EINER BRENNKRAFTMASCHINE MIT HOHEM ALKOHOLANTEIL IM KRAFTSTOFF
(EN) METHOD AND DEVICE FOR STARTING AN INTERNAL COMBUSTION ENGINE HAVING HIGH ALCOHOL CONTENT IN THE FUEL
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF PERMETTANT DE DÉMARRER UN MOTEUR À COMBUSTION INTERNE DONT LE CARBURANT PRÉSENTE UNE TENEUR EN ALCOOL ÉLEVÉE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Verfahren und eine entsprechende Vorrichtung zum Starten einer mit Alkohol oder hohem Anteil an Alkohol in einem Alkohol/Benzin-Mischkraftstoff ausgelegten Brennkraftmaschine angegeben, wobei in einem ersten, unmittelbar nach dem Aktivieren des Startvorganges (t0) der Brennkraftmaschine beginnenden Zeitabschnitt (Ph1) ein früher Anfangs-Zündzeitpunkt (ZZP_ST) eingestellt wird, der in einem Bereich von 60° Kurbelwinkel bis 100° Kurbelwinkel vor dem Oberen Totpunkt eines Kolbens der Brennkraftmaschine liegt. Während des Startvorganges wird die Drehzahl (N) der Brennkraftmaschine überwacht und die Anzahl der Zylinder-Arbeitsspiele (CYC_1) aufsummiert, bei Überschreiten eines vorgegebenen Drehzahlschwellenwertes wird die Anzahl derjenigen Zylinder-Arbeitsspiele (CYC_2) aufsummiert, in denen ein Drehzahlanstieg größer als einem vorgegebenen Schwellenwert erfolgt. Die Anzahl der Zylinder-Arbeitsspiele (CYC_1,CYC_2) werden mit vorgegeben Schwellenwerten verglichen und bei Erreichen oder Überschreiten der Schwellenwerte wird der Zündzeitpunkt (ZZP) ausgehend von dem frühen Zündzeitpunkt (ZZP_ST) in Richtung später Zündzeitpunkt (ZZP) verschoben.
(EN)
The invention relates to a method and to a corresponding device for starting an internal combustion engine designed for alcohol or a high content of alcohol in a mixed alcohol-gasoline fuel, an early starting ignition time point (ZZP_ST) being set in a first time period (Ph1) beginning immediately after the activation of the starting process (t0) of the internal combustion engine, which starting ignition time point lies in a range of 60° crank angle to 100° crank angle before the top dead center of a piston of the internal combustion engine. During the starting process, the engine speed (N) of the internal combustion engine is monitored and the number of cylinder working cycles (CYC_1) is summed. If a specified engine speed threshold value is exceeded, the number of cylinder working cycles (CYC_2) in which an engine speed increase is greater than a specified threshold value occurs is summed. The numbers of cylinder working cycles (CYC_1, CYC_2) are compared with specified threshold values and, if the threshold values are reached or exceeded, the ignition time point (ZZP) is shifted from the early ignition time point (ZZP_ST) toward a later ignition time point (ZZP).
(FR)
L'invention concerne un procédé et un dispositif correspondant permettant de démarrer un moteur à combustion interne conçu pour fonctionner à l'alcool ou avec un carburant mixte alcool/essence à teneur élevée en alcool. Lors d'un premier intervalle de temps (Ph1) commençant immédiatement après l'activation de l'opération de démarrage (t0) du moteur à combustion interne, un point d'allumage initial (ZZP_ST) en avance est réglé, lequel point d'allumage se situe dans une plage comprise entre 60 ° et 100 ° d'angle de vilebrequin avant le point mort haut d'un piston du moteur à combustion interne. Pendant l'opération de démarrage, le régime (N) du moteur à combustion est surveillé et on additionne le nombre de périodes de travail de cylindre (CYC_1). En cas de dépassement d'une valeur seuil de régime prédéfinie, on additionne le nombre de périodes de travail de cylindre (CYC_2) pendant lesquelles une augmentation de régime est supérieure à une valeur seuil prédéfinie. Les nombres de périodes de travail de cylindre (CYC_1, CYC_2) sont comparés à des valeurs seuil prédéfinies et, lorsque les valeurs seuil sont atteintes ou dépassées, le point d'allumage (ZZP) est décalé en direction du point d'allumage (ZZP) en retard à partir du point d'allumage (ZZP_ST) en avance.
Auch veröffentlicht als
SE1951281-3
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten