In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018189137 - SCHWENKVERRIEGELUNGSVORRICHTUNG SOWIE HEBEVORRICHTUNG MIT EINER SCHWENKVERRIEGELUNGSVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/189137
Veröffentlichungsdatum 18.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/059086
Internationales Anmeldedatum 10.04.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
66
Heben; Anheben; Schleppen [Hebezeuge]
F
Hub-, Verhol- oder Schubvorrichtungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen, z.B. Vorrichtungen mit unmittelbarer Krafteinwirkung auf die Last
7
Hubgerüste, z.B. zum Heben von Fahrzeugen; Hebebühnen
28
Konstruktive Einzelheiten, z.B. Endanschläge, Drehaufsätze, der Lastabmessung angleichbare Lastträger
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
19
Wälzlager, ausschließlich für Drehbewegung
50
Andere Arten von Wälzlagern
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
19
Wälzlager, ausschließlich für Drehbewegung
22
mit Rollen vorwiegend gleicher Größe in einer oder mehreren kreisförmigen Reihen, z.B. auch Nadellager
30
für vorwiegend axiale Belastung
B66F 7/28 (2006.01)
F16C 19/50 (2006.01)
F16C 19/30 (2006.01)
CPC
B66F 7/28
F16C 19/30
F16C 19/50
F16C 19/502
Anmelder
  • FINKBEINER, Gerhard [DE/DE]; DE
Erfinder
  • BENZ, Dieter; DE
Vertreter
  • PATENTANWÄLTE MAMMEL UND MASER; Tilsiter Str. 3 71065 Sindelfingen, DE
Prioritätsdaten
10 2017 108 064.313.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SCHWENKVERRIEGELUNGSVORRICHTUNG SOWIE HEBEVORRICHTUNG MIT EINER SCHWENKVERRIEGELUNGSVORRICHTUNG
(EN) PIVOT LOCKING DEVICE AND LIFTING DEVICE HAVING A PIVOT LOCKING DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE VERROUILLAGE PAR PIVOTEMENT AINSI QUE DISPOSITIF DE LEVAGE COMPRENANT UN DISPOSITIF DE VERROUILLAGE PAR PIVOTEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Schwenkverriegelungsvorrichtung von zwei zu einer gemeinsamen Achse ausgerichteten Lagerelementen (102, 103), bei welcher eines oder beide Lagerelemente (102, 103) um eine gemeinsame Schwenkachse (22) schwenkbar sind, mit einem ersten Lagerelement (102), welches eine Durchbrechung (104) aufweist, mit einem zweiten Lagerelement (103), welches eine Durchbrechung (106) aufweist, wobei das erste und zweite Lagerelement (102, 103) mit den Durchbrechungen (104, 106) fluchtend zueinander ausgerichtet sind, mit einer an dem ersten Lagerelement (102) vorgesehenen Kammer (124), die eine Umlaufbahn für Umlaufelemente (129) aufweist und zum zweiten Lagerelement (103) offen ist und durch eine zur Kammer (124) weisenden Anschlussfläche (118) am zweiten Lagerelement (103) geschlossen ist, mit einer Vielzahl von in der Kammer (124) angeordneten Umlaufelementen (129), mit einem an dem zweiten Lagerelement (103) anordenbaren Mitnehmer (121), der in die umlaufende Kammer (124) eingreift und zwischen Umlaufelementen (129) positioniert ist und bei einer Schwenkbewegung des zweiten Lagerelementes (103) zum ersten Lagerelement (102) die Umlaufelemente (129) in der Kammer (124) entlang der Umlaufbahn verschiebt, und mit einem an dem ersten Lagerelement (102) angeordneten Verriegelungselement (107), welches in einer Entriegelungsposition (109) die Umlaufbahn für die Umlaufelemente (129) in der Kammer (124) frei gibt und in einer Verriegelungsposition (108) des Verriegelungselements (107) eine Verschiebebewegung der Umlaufelemente (129) entlang der Umlaufbahn der Kammer (124) sperrt.
(EN)
The invention relates to a pivot locking device of two bearing elements (102, 103) aligned along a common axis, wherein one or both bearing elements (102, 103) can be pivoted about a common pivot axis (22), comprising a first bearing element (102), which has a through-hole (104), a second bearing element (103), which has a through-hole (106), the through-holes (104, 106) of the first and second bearing elements (102, 103) being aligned with each other, a chamber (124), which is provided on the first bearing element (102) and which has a circulation track for circulating elements (129) and is open toward the second bearing element (103) and is closed by a connection surface (118) on the second bearing element (103), which connection surface faces the chamber (124), a plurality of circulating elements (129) arranged in the chamber (124), a driver element (121), which can be arranged on the second bearing element (103) and engages into the circumferentially extending chamber (124) and is positioned between circulating elements (129) and translates the circulating elements (129) in the chamber (124) along the circulation track when the second bearing element (103) is pivoted relative to the first bearing element (102), and a locking element (107), which is arranged on the first bearing element (102) and which releases the circulation track for the circulating elements (129) in the chamber (124) in a release position (109) and blocks a translation movement of the circulating elements (129) along the circulation path of the chamber (124) in a locking position (108) of the locking element (107).
(FR)
L'invention concerne un dispositif de verrouillage par pivotement de deux éléments de palier (102, 103) orientés par rapport à un axe commun, dans lequel un élément de palier ou les deux éléments de palier (102, 103) peuvent pivoter autour d'un axe de pivotement (22) commun. Le dispositif de verrouillage par pivotement comprend un premier élément de palier (102) qui comporte un ajour (104), et un second élément de palier (103) qui comporte un ajour (106). Le premier et le second élément de palier (102, 103) sont orientés l'un par rapport à l'autre en affleurement avec les ajours (104, 106). Le dispositif de verrouillage par pivotement comprend une chambre (124) prévue sur le premier élément de palier (102), laquelle comporte une voie circulaire pour des éléments rotatifs (129) et est ouverte en direction du second élément de palier (103) et est fermée sur le second élément de palier (103) par une surface de raccordement (118) pointant en direction de la chambre (124). Le dispositif de verrouillage par pivotement comprend une pluralité d'éléments rotatifs (129) disposés dans la chambre (124), un entraîneur (121) pouvant être disposé sur le second élément de palier (103), lequel entraîneur vient en prise avec la chambre (124) rotative et est positionné entre des éléments rotatifs (129) et fait coulisser les éléments rotatifs (129) dans la chambre (124) le long de la voie circulaire lors d'un déplacement par pivotement du second élément de palier (103) par rapport au premier élément de palier (102). Le dispositif de verrouillage par pivotement comprend un élément de verrouillage (107) disposé sur le premier élément de palier (102), lequel débloque, dans une position de déverrouillage (109), la voie circulaire pour les éléments rotatifs (129) dans la chambre (124) et bloque, dans une position de verrouillage (108) de l'élément de verrouillage (107), un déplacement de coulissement des éléments rotatifs (129) le long de la voie circulaire de la chambre (124).
Auch veröffentlicht als
EP2018718750
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten