Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018189052) LENKVORRICHTUNGSANORDNUNG FÜR EIN FAHRZEUG SOWIE VERFAHREN ZUR VERMEIDUNG VON FEHLEINGABEN BEI EINER FAHRZEUGHUPE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/189052 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/058861
Veröffentlichungsdatum: 18.10.2018 Internationales Anmeldedatum: 06.04.2018
IPC:
B60Q 5/00 (2006.01) ,B62D 1/04 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
Q
Anordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
5
Anordnung oder besondere Ausbildung von akustischen Signalvorrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
1
Lenkbetätigungen, d.h. Einrichtungen zum Einleiten eines Wechsels der Fahrzeugrichtung
02
am Fahrzeug angebaut
04
Lenkräder
Anmelder:
TRW AUTOMOTIVE SAFETY SYSTEMS GMBH [DE/DE]; Hefner-Alteneck-Str. 11 63743 Aschaffenburg, DE
Erfinder:
HIRZMANN, Guido; DE
Vertreter:
ZF TRW PATENTABTEILUNG; TRW Automotive GmbH, Office Aschau Wernher-von-Braun-Str. 1 84554 Aschau a. Inn, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 107 765.011.04.2017DE
Titel (EN) STEERING DEVICE ASSEMBLY FOR A VEHICLE AND METHOD FOR AVOIDING INCORRECT INPUTS ON A VEHICLE HORN
(FR) ENSEMBLE DE DISPOSITIF DE DIRECTION POUR UN VÉHICULE AINSI QUE PROCÉDÉ POUR ÉVITER LES SAISIES ERRONÉES DANS UN KLAXON DE VÉHICULE
(DE) LENKVORRICHTUNGSANORDNUNG FÜR EIN FAHRZEUG SOWIE VERFAHREN ZUR VERMEIDUNG VON FEHLEINGABEN BEI EINER FAHRZEUGHUPE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a steering device assembly (10) for a vehicle and method for avoiding incorrect inputs on a vehicle horn, comprising the following steps: a sensitive input device (12) detects a contact with which an action is requested. As a result of the contact, the sensitive input device (12) sends a switching signal to a control device (14). At least one additional item of information, which is of significance in the context of the execution of the requested action, is supplied to the control device (14). The control device (14) then performs a plausibility test taking into consideration the switching signal and the at least one additional item of information. The requested action is finally either performed or inhibited, depending on the outcome of the plausibility test.
(FR) L'invention concerne un ensemble de dispositif de direction (10) pour un véhicule ainsi qu'un procédé pour éviter les saisies erronées dans un klaxon de véhicule, comprenant les étapes suivantes : détection par un dispositif de saisie (12) sensible d'un contact au moyen duquel une action est demandée. Suite au contact, le dispositif de saisie sensible (12) transmet un signal de commutation à un dispositif de commande (14). Au moins une information supplémentaire, qui est importante dans le contexte de la réalisation de l'action demandée, est amenée au dispositif de commande (14). Le dispositif de commande (14) effectue ensuite un contrôle de vraisemblance avec inclusion du signal de commutation et de l'au moins une information supplémentaire. L'action demandée est enfin soit exécutée soit empêchée, en fonction du résultat du contrôle de vraisemblance.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Lenkvorrichtungsanordnung (10) für ein Fahrzeug sowie ein Verfahren zur Vermeidung von Fehleingaben bei einer Fahrzeughupe umfassend die folgenden Schritte: Eine sensitive Eingabevorrichtung (12) detektiert eine Berührung, mit der eine Aktion angefordert wird. Infolge der Berührung übermittelt die sensitive Eingabevorrichtung (12) ein Schaltsignal an eine Steuereinrichtung (14). Der Steuereinrichtung (14) wird wenigstens eine zusätzliche Information zugeführt, die im Zusammenhang mit der Ausführung der angeforderten Aktion von Bedeutung ist. Die Steuereinrichtung (14) führt dann eine Plausibilitätsprüfung unter Einbeziehung des Schaltsignals und der wenigstens einen zusätzlichen Information durch. Die angeforderte Aktion wird schließlich in Abhängigkeit des Ergebnisses der Plausibilitätsprüfung entweder durchgeführt oder unterbunden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)